Kreismeisterschaften 800m, 1500 m, 5000 m Unterlüß 18.5.2019

Kreismeisterschaften 800 m in Unterlüß 18.5.2019

Bei den Kreismeisterschaften in Unterlüß war der TuS Bergen / LG Celle-Land mit 20 Kindern und 5 Erwachsenen vertreten. Das Training hat sich gelohnt: alle verbesserten ihre Bestzeiten von diesem oder dem letzten Jahr. Bei den Schüler/-innen wurden 15 Podestplätze belegt.

Bei den Schülern M7 konnten sich Konstantin Lindloff und Hendrik Hohls mit tollen Zeiten von 3:42 Min. und 3:54 Min. die Plätze 3 und 4 sichern. Die Schüler M8 landeten mit Mattes Frötel /Platz 1 in 3:09 Min. und Hinnerk Optenhöfel /Platz 3 in 3:26 beide auf dem Podest.

In ihrem ersten Lauf über die 2 Runden auf der Bahn belegte Lis Rodemann Platz 7. Julius Helms/M9 wurde in 3:03 1. und Fabian Schulz holte sich der M 10 in 3:18 die Bronzemedaille. Bei den Schülerinnen dieser AK belegte Alena Frieling/W9 den Silberplatz in 3:15 Min. und in der W 10 stürmte Lennja Greve souverän als erste in 3:05 ins Ziel. Ihr folgten Ylvi Köster in 3:28,2 und Emma Buckett in 3:28,9 auf den Plätzen 3 + 4.

In den Klassen W 11 und M 11 siegten Dylan Broadley in 2:48 und Julia Calvus in 2:38.

Während Dylan von seinen Mannschaftskameraden gejagt wurde, Vincent Marcks 2.M11 in 3:05, Justus Pinkert M11 3:45 aus der M 12 Pelle Borgwald 1.in 3:00 und 2. Lars-Jöran Hansen in 3:05, musste sich Julia einen Zweikampf mit der ein Jahr älteren Emma Runge/W12 vom LAZ liefern. Im Endspurt lief sie dann auf den letzten 100 m den Sieg des Rennens klar heraus. Estefania Gossing belegte in der W 12 in 2:55 den 2. Platz und Helene Kuhlmann/W12 wurde 3. und knackte dabei mit 2:58 die 3 Minuten Grenze. Nelly Lauff/W11 kam in dem starken Rennen als 4. ins Ziel mit 3:16.

Bei den Erwachsenen ging es über die Strecken 800 m, 1500 m und 5000 m. Hier wurden Kreismeister über die 800 m Strecke Hans Röper /M60 in 2:39, über 1500 m in 5:38 Min., Jorge Cosme/M45 in 4:44 Min. und über die 5000m M35 Till Oelrichs in 18:18 Min, Björn Frieling M40 in 18:10 Min. und Detlef Müller M60 in 25:00 Min.

Sparkassenlauf 2019 am 5. Mai

Adam Janicki und Denise Cordes siegen über 10 km  beim 32. Sparkassenlauf in Bergen.

Adam Janicki vom SV Brackwede/ Bielefeld, war nach seinem herausragenden Streckenrekord von 31:37 Min. voll des Lobes an den Veranstalter, tolle abwechslungsreiche Strecke, sehr gute Stimmung, super Laufwetter und eine tolle Organisation, so sein Fazit nach dem Lauf.

651 Aktive starteten bei traumhaft, sonnigen Temperaturen beim 32. Sparkassenlauf des TUS Bergen. Einen besonderen Dank sprach Organisator Horst Liedke seinem 50 köpfigem Helferteam , der Tuppenübungsplatzkommandatur, dem DRK, der Stadt Bergen, der Sparkasse Celle, der Polizei und der Feuerwehr Bergen für das Verständnis und die Unterstützung bei der Planung und Durchführung der sportlichen Großveranstaltung aus.

Die  Hinrich-Wolff-Schule stellte mit 137 Schülern, vor der Eugen Naumann Schule mit 74 ,  der Oberschule Bergen mit 39, der Grundschule Eversen mit 36 und der  Dahlhofschule Sülze mit 26  Teilnehmern die größte Laufgruppe.

Bei den gut  besetzten Schülerläufen über die 1 km Distanz, ging der Siegerpokal bei den Mädchen an  Julia Calvus/TUS Bergen vor  Kira Hadrossek/MTV Hitzacker und Nilay Cakil/TUS Bergen.  Den Schülerlauf dominierte  Dylan Broadley/ TUS Bergen, der nur knapp vor Leo Stangenberg/Hinrich-Wolff-Schule  die Nase vorn hatte, sowie Leon Brauns /Grundschule Eversen der 3. wurde.

Den 10 km Hauptlauf  absolvierte Adam Janicki/SV Brackwede mit neuem Streckenrkord vor Christian Giesler/Hannover 96 souverän in ausgezeichneten 31:37 Min. , Till Oelrichs/TUS Bergen lief auf Platz 3.  Überglücklich siegte bei den Frauen Denise Cordes Grundschule Eversen 42:25, vor Denise Matys/Open Cycling Soltau und Francesca Sachse/ MTVMüden.

Über 5 km siegte Iris Giesler/Hannover 96 in 20:58,vor  Tina Grethen und Jana Carey/Dahlhofschule Sülze.

Den Männersieg holte sich Tobias Görner/Hannover 96 vor Jorge Cosme/TUS Hermannsburg in 16:21 und Till Oelrichs/TUS Bergen.

Die Wanderer lobten die abwechslungsreiche Wanderstrecke im Randgebiet desTRÜPL und die ausgezeichnete Organisation, sowie die Führung durch OBLT. Helftenbein.

Beim 1,8 km Lauf siegte zum wiederholten Male Lena Pfeiffer/LG Ufo  vor Emma Runge/MTV Celle und Nele Pinkert/TUS Bergen. Bei den Jungen siegte Lukas Hadrossek/TSV Hitzacker in 7:22 vor Adnan Abdullah  Oberschule Bergen  und Noah Nolte/LG Ufo.

Die Auszeichnung des jüngsten Teilnehmers ging an die KITA aus Lohheide.

Die 25 Euro für die größte aktivste Schulklasse ging  in diesem Jahr nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen an die Bärenklasse der Grundschule Eversen  von Frau Flender. Hier lieferten sich zwei Klassen der Hinrich-Wolff-Schule ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Bären.

Der  Wanderpokal für die größte Wandergruppe ging in diesem Jahr an die Wandergruppe des TSV Wietzendorf.

Größte Familie war  Familie Cordes aus Eversen mit 5 Startern.

Südheide Volkslauf 28.4.2019

Athleten des TuS Bergen beim Südheide Volkslauf in Hermannsburg

Am Sonntag fand in Hermannsburg der Südheide Volkslauf statt. Anfangs noch ein wenig regnerisch kann am Ende doch die Sonne durch. Für die Läufer waren die Temperaturen sehr gut.

Vom TuS Bergen waren die meisten Kinder über ihre Schulen angemeldet. Beim Bambinolauf der Mädchen siegte Lis Rodemann in 4:09 Min. Über die 1500 m Strecke siegte in der Altersklasse M U10 Leo Stangenberg in 6:19 vor seinem Bruder Mattis in 6:55 (Lauftreff Hagen). In M U12 belegte Henry Böhm er 1. Platz in 6:01, Jann-Hinrich Krüger wurde 9. und Justus Pinkert 20.

Bei den Mädchen W U10 siegte Alena Frieling in 7:19, in der U12 erreichte Nelly Lauf als Dritte einen Podestplatz in 7:05, Nilay Cakil wurde 4. in 7:08 Min. In der W U12 stand Estefania Gossing ganz oben auf den Siegertreppchen in 6:56 Min.

Obwohl Nelly, Estefania und Jann-Hinrich am Tag vorher bei den Bezirksmeisterschaften mit der 3 x 800 m Staffel in Winsen/Luhe starteten, konnten sich auch hier noch mal zeigen, was in Ihnen steckt.

Auf der 5 km und 10 km Strecke gab es keine Alterklassen; hier wurde nur nach Einlauf  männlich und weiblich gewertet.

Hier die Platzierungen über 5 km männlich: 2. Hans-Heinrich Krüger 18:50 Min, 17. Max Bartels 22:36 (Jg.2010!!), 23. Leon Luca Bartels, 24. Sören Bartels, 25. Horst Liedke, 32. Konstantin Otte. Bei den Frauen belegte Zina Cakil in 25:25 Min. den 3. Platz. Theresa und Amalia Otte kamen im Mittelfeld ins Ziel.

Beim 10 km Lauf lief Björn Frieling in 35:15 auf den 3. Platz vor Till Oelrichs in 35:35. Hans-Jürgen Köhler belegte den 19. und Nick Wendel den 32. Platz. Bei den Damen konnte  Sandra Messmer auf Platz 5 in 46:58 einlaufen.

Hamburg und Hannover Marathon April 2019

Bei regnerischen Wetter und 9 Grad machten sich in Hamburg vor fast 500000 Zuschauern fast 28000 Läufer auf die Marathonstrecke. Mit dabei von der LG Celle-Land/TUS Bergen Mario Cordes, der sich mit Trainingsplan und viel Ehrgeiz auf diesen Tag vorbereitet hatte. Ganz besonders arbeitete er an der Tempoarbeit, die er nach seinen Ironman 2018 durch die erforderliche Ausdauer etwas vernachlässigt hatte. So war dann am Marathontag auch alles so wie das Training es hergab und komplett nach Plan. Den Halbmarathon absolvierte er planmäßig bei 1.30:57 und mußte auf der 2. Hälfte lediglich 5 Min einbüßen, sodass er mit ausgezeichneten 3:05:50 finishen konnte, obwohl das Wetter nicht ganz optimal war. Es war jedenfalls eine ausgezeichnete Stimmung auf der Strecke und die Zuschauer einfach Spitze, so seine Aussage. In der Gesamtwertung ergab das Platz 619 und in der Altersklasse M35 Platz 130.
Beim Hannover Marathon am 7.April konnte Teamkollege Bob Orton in ausgezeichneten 2:58 Std. in der M50 finishen, sodass er mit dieser hervorragenden Zeit zZt. 2. in der NLV Bestenliste ist.
Natalia ‚Quednau lief den Halbmarathon in guten 1:34,08 und wurde damit 3. in ihrer AK und 28. in der Gesamtwertung.
Jorge Cosme/LG Celle-Land beendete seinen ersten Marathon in guten 3:12, sodass er bei den NLV Meisterschaften Platz 5 in der M45 erreichte.

Mario Cordes (in schwarz) auf der Strecke in Hamburg

Sandra Messmer beim Venloop

Sandra Messmer beim Venloop Halbmarathon

Sandra glücklich im Ziel

Am 31.3.2019 fand der Venloop in den Niederlanden statt. Der Venloop ist ein sehr gut organisierter Lauf(Anfahrt, Parken, Shuttleservice, Kleiderabgabe und – ausgabe,Verpflegung, Medailliengravur )alles top.

Die Strecke geht durch die Stadt, teilweise sehr eng abgegrenzt, ein Stück  führt mit Bergan- und wieder abläufen an der Autobahn entlang. Das Publikum an der Strecke war super, sie haben die Läufer lautstark angefeuert und außerdem war Party in jeder Straße. Der ganze Lauf besteht gefühlt nur aus Party:  Musik, Feiern der Besucher und wahnsinnig tolle Anfeuerungen.

Sandra hat der Lauf sehr gut gefallen, auch wenn sie mit ihrer Zeit von 1:50:25 Std. nicht ganz zufrieden war. Der teilweise heftige Gegenwind machte ihr doch zu schaffen. Aber es zählt der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles.

Die Anmeldung für diesen Lauf startet immer am 1.8.j.J. und man muss dort sehr schnell sein: Der Halbmarathon für diese Jahr war innerhalb von 12 Stunden ausverkauft.

Landesmeisterschaften Crosslauf Löningen 9.2.2019

Denise Cordes/LG Celle-Land holt Silber bei den Crosslauf Landesmeisterschaften

vlnr: Jorge Casme, Denise Cordes, Hans Röper

Die Crosslaufmeisterschaften des Landes Niedersachsen fanden in Löningen im Emsland bei Regenschauern und sturmartigen Böen statt.

Der sehr Zuschauer freundliche Rundkurs fand auf einem Rasen/Wiesenparcours mit leichten Steigungen und Hindernissen in Stadionnähe statt. Auf der 6,75 km Distanz startete Hans Röper/M60 und konnte sich in dem starken Teilnehmerfeld der Senioren auf Platz 4 behaupten. Jorge Cosme/M45 war im schnellsten Rennen des Tages über die Kurzdistanz von 3,79 km vertreten und musste sich diesmal mit dem undankbaren 5. Platz zufrieden geben. Die große Überraschung auf der gleichen Distanz gelang allerdings Denise Cordes/W35, die erstmalig bei einer so qualitativ hochwertigen Meisterschaft antrat und mit dem Vizemeistertitel belohnt wurde

Bezirks-u.Kreismeisterschaften Crosslauf Müden – Mä/Fr.Sen.

LG Celle-Land startet mit 23 Bezirksmeistertitel und 14 Vizetiteln ins neue Jahr. Jorge Cosme und Denise Cordes erfolgreichste LG Athleten.

Einige Teammitglieder der LG Celle-Land,vlnr: Nick Wendel, Matthias Lang, Jorge Cosme, Hans-Jürgen Köhler, Hans Röper, Britta Dressler, Bert Escher, Denise Cordes, Mario Cordes, Horst Liedke

Beim Kreis- und Bezirkscross in Müden startete die LG Celle-Land mit über 40 Teilnehmern in die neue Crosslaufsaison. Bei dauerhaftem Regen und aufgeweichtenWaldwegen, ging es über kleine Anstiege, Baumwurzeln und durch ordentliche Wasserpfützen, bei 4 Grad. Herausragender Athlet war Jorge Cosme/W45,der auf der 3300 m Crosskurzstrecke die Einzel und Mannschaftswertung,mit Björn Frieling/Platz 2 und Matthias Lang für sich entschied. Aber auch auf der Langdistanz sicherte er sich 2 Meistertitel, zu der Björn Frieling/W40 Platz1und Bert Escher beitrugen. Weiterhin holte sich die W30 /35 mit Denise Cordes/W35 Platz 1, Carolin Hansen/W30 Platz1 und Frederike Greve/W35 Platz 2 den Vizemeistertitel. Claudia Bührke holte sich hier den Meistertitel in der W60. Die Männer der M60 mit Hans Röper, Detlef Müller und Horst Liedke wurden Bezirksmeister auf der Kurzstrecke, sowie auf der Langdistanz mit Hans-Jürgen Köhler. Auf der Langdistanz über 5900 m sicherte sich Denise Cordes/W35 dann noch einmal Platz 1 mit Natalia Quednau/Platz1 /W45 und Dr.Britta Dressler/W50Platz1 in der Gesamtmannschaftswertung. und Platz 1 in der W 45 u.ä. holten sich Natalia Quednau, Britta Dressler und Claudia Bührke.

.Auf der Männer Langdistanz über 8500 m überzeugte Till Oehlrichs /Platz2,Mario Cordes/M35 Platz1 und Martin Beyersdorff,/Platz3, sodass auch hier das Team mit Platz 1 belohnt wurde.


Silvesterlauf Winsen/Aller 2018


Läufer des TuS Bergen beim Silvesterlauf in Winsen erfolgreich
 
Beim traditionellen Silvesterlauf in Winsen war der TUS Bergen mit 11 Teilnehmern vertreten.
Die jüngste Teilnehmerin war Victoria Hilpert, die die 3000 m Strecke mit ihrem Vater absolvierte. Bei den Schülerinnen 10-13 Jahre siegte Julia Calvus souverän in 12:34 Min., ihre Trainingspartnerin Nele Pinkert belegte den 3. Platz.
Bei den Frauen starteten Natalalia Quednau und Denise Cordes über die 10.300 m Strecke. Auch hier kamen die beiden Läuferinnen weit vorn ins Ziel; Natalia wurde 3. in 45:42 Min. und Denise 5. in 49:46 Min. Bei den Männern absolvierte Mario Cordes diese Strecke in 42:36 Min auf Platz 3. Detlef Müller kam nach 56:43 Min. ins Ziel.
Nach langer Wettkampfpause traten Eckhard Köllner in 24:27 Min. und Rick Newman in 25:18 Min. über die 5000 m Strecke an.
Auch über 3000 m war der TuS Bergen vertreten.  Hans Röper belegte den 2. Platz in 12:24 Min., ihm folgten Horst Liedke und Stefan Kneip auf Platz 7 bzw. 9.

Marie Dehning im Bundeskader des DLV

Marie Dehning in den Bundeskader des Deutschen Leichtathletikverbandes berufen

Marie Dehning (W15) TuS Bergen/LG Celle-Land ist aufgrund Ihrer starken Leistungen in der abgelaufenen Saison vom Deutschen Leichtathletikverband (DLV) in den Nachwuchsbundeskader im Disziplinblock Mehrkampf berufen worden. Zwar bestand auch die Möglichkeit einer Kaderzugehörigkeit in den Disziplinen Speerwurf und Weitsprung, aber zusammen mit ihrem Trainer Björn Lippa und nach Absprache mit dem DLV einigten sich alle Seiten aufgrund von Maries Vielseitigkeit für die Förderung im Mehrkampfkader.

Im Zuge dieser Förderung fand der erste Lehrgang für Marie und Trainer Björn Lippa gemeinsam mit dem kompletten Bundeskader und deren Heimtrainern Mitte Oktober die traditionelle Teamwoche Mehrkampf im Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum für Deutschland in Kienbaum statt. Mit dabei auch Weltklasse-Athleten wie der WM-Dritter Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) oder der EM-Vierter und Juniorenweltrekordhalter Niklas Kaul (USC Mainz) im Zehnkampf, sowie die beiden EM-Teilnehmerinnen Louisa Grauvogel  (LG Saar 70) und Mareike Arndt (TSV Bayer 04 Leverkusen) im Siebenkampf,

Neben einigen allgemeinen Inhalten wie Turnen, Sprungschulung, Koordination und Ausdauer, standen auch technische Inhalte wie Hürdensprint, Hochsprung und Kugelstoßen auf dem Trainingsplan. Ein Höhepunkt der Woche war die sportwissenschaftliche Analyse der Speerwurftechnik durch das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) aus Leipzig. Im Vordergrund stand während der Teamwoche allerdings das Kennenlernen der anderen Athleten und der zuständigen Bundestrainer sowie in ersten Gesprächen die kommende Saison vorzubereiten und das abgelaufene Wettkampfjahr zu reflektieren.

Insgesamt blickt das Mehrkampftalent des TuS Bergen mit dem Deutschen Vizemeistertitel im Speerwurf und einem vierten Platz bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, sowie vier Goldmedaillen bei Norddeutschen Meisterschaften und acht Landesmeistertitel auf das erfolgreichste Jahr ihrer noch jungen Laufbahn zurück.

„Marie hat sich in den letzten Jahren sowohl auf als auch neben dem Sportplatz wirklich toll entwickelt und es macht mir als Trainer großen Spaß, mit einer so fleißigen und akribischen Athletin zusammenzuarbeiten“, sagte Björn Lippa während der Woche in Kienbaum.