Marie Dehning gewinnt die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften im 7-Kampf in Ulm

Marie Dehning wird Deutsche Vizemeisterin im Siebenkampf

Am vergangenen Wochenende startete Marie Dehning von der LG Celle-Land bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Ulm mit insgesamt 53 Teilnehmerinnen in der W U18.

Als erste Disziplin standen die 100m Hürden auf dem Zeitplan. Das Mehrkampftalent startete nach einem technisch sauberen Lauf mit neuer Bestzeit von14,71s in den ersten der beiden Wettkampftage. Im Anschluss war nun der Hochsprung zu absolvieren. Hier zeigte Marie eine sehr gute Leistung und überquerte die Hochsprunglatte an diesem Tag bei 1,63m. Nach starken  12,23m im Kugelstoßen beendete die 16 jährige Athletin des TuS Bergen mit schnellen 12,67s über die 100m den ersten Wettkampftag mit 3.155 Punkten auf einem tollen 8. Platz. Nun hieß es sich über Nacht gut zu regenerieren und wieder voll konzentriert die kommenden drei Disziplinen am nächsten Tag anzugehen.

Den zweiten Wettkampftag eröffnete der Schützling von Trainer Björn Lippa mit tollen 5,67m im Weitsprung. Nun war ihre Paradedisziplin der Speerwurf an der Reihe und mit einem herausragenden Wurf auf 49,56m verbesserte sie sich nicht nur auf den 4. Platz, sondern erzielte die größte Weite des gesamten Teilnehmerfeldes und verbesserte ihren Hausrekord um gut zwei Meter. Zum Abschluss waren noch die 800m zu absolvieren und Marie konnte mit 2:22min ebenfalls die schnellste Zeit des gesamten Teilnehmerfeldes erzielen. Mit diesem herausragenden Siebenkampf belohnte  sich Marie am Ende des Wettkampfes mit 5.550 Punkten und dem Gewinn der Silbermedaille.

„Marie hat an diesen beiden Wettkampftagen einen überragenden Siebenkampf mit starken Leistungen absolviert und ich bin nach diesem tollen Wochenende wirklich stolz auf meine Athletin“, sagte ein sehr glücklicher Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Norddeutsche Meisterschaften Hannover 20./21.7.2019

Max Dehning mit Bestleistung bei Norddeutschen Meisterschaften
Am vergangenen Wochenende startete Max Dehning (U16) vom Mehrkampfteam der LG Celle-Land bei den Norddeutschen Meisterschaften im Speerwurf gegen die bis zu zwei Jahren älteren Athleten der Altersklasse U18 in Hannover.
Max begann bei böigem Wind seinen Speerwurfwettkampf mit dem für ihn noch etwas ungewohnten 700g Speer mit 47,78m und qualifizierte sich mit diesem Wurf als siebter für das Finale der Besten acht Athleten.
Im fünften Versuch konnte sich der aktuelle Deutsche Speerwurfmeister der Alterklasse U16 nach einem technisch sehr guten Wurf noch einmal auf 50,85m steigern und belegte am Ende einen tollen fünften Platz.
„Max hat eine starke Leistungen auf einem technisch sehr guten Niveau gezeigt und wird mit der Umstellung auf den 700g Speer im Hinblick auf das nächste Jahr keine Probleme haben.“, sagte ein sehr zufriedener Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Heidesee-Triathlon 7.7.2019 Müden/Oertze

Die Mannschaft des TuS Bergen (es fehlt Hans Röper)-

Geschlossene Teamleistung beim 30. Triathlon in Müden

Nachdem erst am Freitag vor dem Triathlon bekannt wurde, dass der Heidesee für den Triathlon gesperrt wurde, fand dann ein Duathlon in Müden für die 140 gemeldeten Athleten statt.

Der TUS Bergen hatte 2 Herrenstaffeln, 1 Mixstaffel sowie drei Einzelstarter im Aufgebot, von der die Herrenstaffel mit Hans Röper, Rick Newman und Till Oehlrichs unangefochten in 59:59 Platz 1 erzielte. Die Staffel mit Horst Liedke, Roman Celejewskiund Björn Frieling kam hinter der französischen Staffel in 63:00 auf Platz 3.

Die Mixstaffel mit Carolin Hansen, Jan Hansen und Matthias Jahnke platzierte sich auf Platz 2 in 66:27. Ganz besonders stark präsentierten sich die Radfahrer, aber auch die Schlussläufer machten unheimlich an Boden gut und trugen maßgeblich zum Erfolg bei.

Im Einzeltriathlon kam nach dem Radfahren Mario Cordes im vorderen Feld zum abschließenden Lauf und finishte in der Gesamtwertung auf Platz 5 in 1:01:02, sowie in der M30 auf Platz 3. Ein stark auftretender Stefan Bädermann/M50 meldete sich nach 5 jähriger Wettkampfpause eindrucksvoll besonders stark auf dem Fahrrad zurück und finishte auf Platz 6 in der M50 in 1:05:43. Richtig Schwung bekam die Mannschaftswertung durch die besonders starke Leistung von Denise Cordes, die sich als Gesamtsiegerin nach ihrem Fahrradsturz vor 14 Tagen in 1:07:42 eindrucksvoll zurück meldete.

Als dann bei der Siegerehrung der TUS Bergen mit der stärksten Teilnehmerzahl, sowie der schnellsten Mix-Mannschaftswertung im Einzel auf Platz 1 in 3:14:27 geehrt wurde, war der Tag perfekt und bestätigt den großen Altersteamgeist von 30 – 65 Jahren.

Max Dehning Deutscher Meister

Max Dehning wird Deutscher Meister im Speerwurf

Max mit Trainer Björn Lippa

Am vergangenen Wochenende startete Max Dehning (M15) von der LG Celle-Land bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U16 in Bremen.

Max begann bei böigem Wind und kühlen Temperaturen seinen Speerwurfwettkampf mit 48,62m. Im zweiten Versuch steigerte sich das Wurftalent dann auf 50,34m und qualifizierte sich mit diesem Wurf als Dritter für das Finale der Besten acht Athleten. In Führung lag zu diesem Zeitpunkt mit 52,07m Arne Nebelung vom Sportclub Magdeburg, der ebenfalls zum engsten Favoritenkreis zählte und mit der größten Weite zu den Titelkämpfen nach Bremen gereist war.

Im sechsten Versuch konnte sich Max nach einem technisch sehr guten Anlauf-Abwurf-Rhythmus noch einmal auf 55,08m steigern und setzte sich mit dieser Weite an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Diesen Wurf konnte Arne Nebelung im letzten Durchgang nicht mehr kontern und somit gewann Max mit neuer persönlicher Bestleistung seinen ersten Deutschen Meistertitel.

„Max hat bei diesen schwierigen Bedingungen eine herausragenden Wettkampf gezeigt und ich freue mich sehr über seine Goldmedaille“, soTrainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Hindernislauf Nienhagen 3.7.2019

TuS Bergen beim Schnupper- Hindernislauf zum Schuljahresende in Nienhagen

Unsere Gruppe in Nienhagen: leider sind Hinnerk Optenhöfel und Mattes Frötel grade untergetaucht und fehlen auf dem Foto!

Unter dem Motto „School´s out“ fand in diesem Jahr wieder der 600 m Hindernislauf für alle Schülerklassen statt. Wann hat man schon mal die Möglichkeit, den sonst immer abgedeckten Wassergraben auf einem Sportplatz offen und voller Wasser zu überqueren. Das war auch die größte Herausforderung, wie man dieses Hindernis überwindet. Da hatte jeder so seine eigene Methode. 14 Kinder vom TuS Bergen wollten diese Erfahrung auch mal sammeln und ganz aufgeregt ging es los. Die meisten hatten Angst vor dem Hindernis, aber nach dem Wettkampf freuen sie sich schon auf das nächste Jahr. Mit dabei waren: M8: Hinnerk Optenhöfel /2., Mattes Frötel/4. W9: Fiona Liesegang/3., Alena Frieling/5., M10: Jann-Hinrich Krüger/3., W10, Emma Buckett/5.,M11: Dylan Broadley/1., Justus Pinkert /2., W11: Nelly Lauff /2., M12: Justus Stangenberg/3., W 12: Estefania Gossing/3., M13: Felix Liesegang /1., W 13: Nele Pinkert /2., W 14: Klara Otte /1.

Norddeutsche Meisterschaften Hamburg 29./30.2019 U16 und U20

Max Dehning Norddeutscher Meister im Speerwurf

Marie Dehning gewinnt Silber im Weitsprung

Am vergangenen Wochenende fanden bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von über 30 Grad die Norddeutschen Meisterschaften der Altersklasse U16 und U20 in Hamburg statt. Von der LG Celle-Land waren Marie Dehning (U18), Max Dehning und Jonah Helms (beide U16) am Start.

Für den Paukenschlag der Veranstaltung sorgte Max im Speerwurf. Das Wurftalent schleuderte nach einem sehr guten Anlauf-Wurfrhythmus den 600g Speer gleich im ersten Versuch  auf 54,73m und verbesserte damit seinen Hausrekord um drei Meter. Mit dieser Weite gewann er souverän die Goldmedaille und zeigte sich eine Wochen vor den Deutschen Einzelmeisterschaften in Bremen in starker Form. Im Anschluss wuchtete Max die 4kg schwere Kugel auf sehr gute 12,89m und belohnte sich mit dem sechsten Platz. Mit seiner Weite von 40,37m im Diskuswurf verpasste er denkbar knapp das Finale der besten acht Athleten.

Für Marie stand an diesem Wochenende, an dem sie gegen die bis zu drei Jahre älteren Athletinnen der Alterklasse U20 antrat, als erstes der Weitsprung auf dem Zeitplan. Die Mehrkämpferin qualifizierte mit guten 5,55m als dritte für den Endkampf der besten acht Athletinnen. Im vierten Durchgang konnte sich Marie noch einmal auf sehr gute 5,66m steigern und gewann am Ende die Silbermedaille. Als zweite Disziplin stand für das Mehrkampftalent der Hochsprung auf dem Zeitplan und auch hier konnte Marie an die bisherigen tollen Leistung dieser Saison nahtlos anknüpfen. Die 16 jährige Schülerin überquerte die Latte bei tollen 1,65m und belegte den sechsten Platz.

Der dritte im Bunde, Jonah stellte mit 12,29s im 80m Hürdenvorlauf seine Bestleistung ein, aber konnte sich mit dieser Zeit nicht für den Finallauf qualifizieren. Mit seiner Weitsprungweite von 5,07m und dem 16. Platz war Jonah nicht ganz zufrieden.

„Sowohl Marie als auch Max haben an diesem Wochenende starke Leistungen gezeigt und es freut mich sehr, dass sie sich für die fleißige Arbeit im Training belohnt haben“, sagte ein sehr zufriedener Trainer Björn Lippa  nach dem Wettkampf.

Landesmeisterschaften Einzel in Göttingen am 22./23.6.2019

Gold, Silber und Bronze für das Mehrkampfteam der LG Celle-Land

Marie Dehning Landesmeisterin im Weitsprung

Am vergangenen Wochenende waren vom Mehrkampfteam der LG Celle-Land Marie Dehning und Marvin Rullmann bei den Landesmeisterschaften der U18 in Göttingen am Start.

Für Marie (U18) stand an diesem Wochenende als erstes der Weitsprung auf dem Zeitplan. Die Mehrkämpferin startete mit neuer persönlicher Bestleistung von

5,87m und setzte sich gleich von Beginn an die Spitze des Feldes. Mit dieser Weite qualifizierte sich Marie für die Deutschen Jugendmeisterschaften Ende Juli in Ulm und gewann souverän die Goldmedaille. Beim anschließenden 100 m Hürdensprint qualifizierte sich Marie mit 14,89s als vierte für den Endlauf. Im Finale der besten acht Athletinnen steigerte sie sich noch einmal auf 14,78s und gewann mit Einstellung ihres Hausrekords die Bronzemedaille.

Marvin (U18) kam nach einigen technisch Schwierigkeiten zu Beginn seines Diskuswettbewerbs von Versuch zu Versuch immer besser in den Wettkampf. Das Wurftalent verbesserte sich von 36,72m im zweiten Versuch bis auf 40,76m im vierten Versuch, was Marvin die Silbermedaille in dieser Disziplin und gleichzeitig eine neue persönliche Bestleistung bescherte. Im anschließenden Kugelstoßwettkampf wuchtete er die 5kg schwere Kugel auf 11,03m und belegte den siebten Platz.

Trainer Björn Lippa war deshalb auch voll des Lobes nach dem Wettkampf für seine Athleten.  „Allen voran hat Marie in beiden Disziplinen Wettkämpfe auf einem technisch sehr hohen Niveau gezeigt, aber auch mit der aktuellen Entwicklung von Marvin bin ich wirklich zufrieden und freue mich insgesamt über die sehr guten Platzierungen meiner Athleten.“

Jugendfußball im TuS Bergen

Mit viel Energie, zahlreichen Gesprächen und außerordentlichem Einsatz der Trainer und ÜL die zum TUS gehalten haben, konnte der Jugendfußball im TUS Bergen gerettet werden. Ansprechpartner und Abteilungsleiter bleibt für alle Mannschaften Lutz Eichstaedt Tel. 015201905695. Als neuer Jugendleiter konnte unser erfahrener Basketballtrainer Rene Lindloff , Tel. 01722173672, gewonnen werden.

Auch für interessierte Schülerinnen ist ab sofort die Möglichkeit des Fußballspielens gegeben.

Spieler, die zunächst in ihren Mannschaften zur FG Wohlde gewechselt sind, sind weiterhin herzlich willkommen. Übungsstätte: Sportplatz am Heisterkamp.

Für die Saison 2019/2020 wurden folgende Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet.

U 7    Manuela Eichstaedt/Tanja Giering         Freitags   15:00 – 16:30 Uhr

U8     Rene Lindloff                                         Freitag     15:00 – 16:30 Uhr

U 9    Lutz Eichstaedt                                       Freitag     15:00 – 16:30 Uhr

U 10/11  Dylan Pitteway/Daniel Warnecke      Freitag     16:00 – 17:30 Uhr

U12/13   Dylan Pitteway/Lutz Eichstaedt        Freitag      18:00 – 19:30 Uhr

U 15      Eric Krutsch /Dennis Giering            Mittwoch + Freitag 18:00 – 19:30 Uhr

Kreismeisterschaften Einzel Leichathletik Celle 15.6.2019

Nachdem am frühen Morgen wettermäßig noch der Weltuntergang drohte, war um 10 Uhr pünktlich zum Beginn der Wettkämpfe das Wetter wieder in bester Ordnung.

Auch die Leistungen unserer Schüler und Jugendlichen des TuS Bergen / LG Celle-Land konnten sich sehen lassen. In der jüngsten Altersklasse 8 Jahre machte bei den Schülern M8 Dominic Weide erfolgreich seinen ersten Wettkampf im Sprint 4./9,95 sec., Weitsprung 2./2,60 m und Ballwurf 4. / 13,50 m. In der M9 gingen Justus Helms und Eden Cakil an den Start mit folgenden Leistungen: Justus: 1. Weit 3,35 m, 1. Schlagball 34,50 m, 1. 50 m Sprint 8,86 sec.. Eden 2. Schlagball 26,50 m, jeweils 3. Weit/2,96 m und Sprint 9,64 sec.

Bei den Schülern M 11 machten Dylan Broadley 1. Sprint/7,80 sec., 1. Hochsprung/1,12m, 2. Weitsprung 4,02 m, 1. Schlagball 35 m und Vincent Marcks 3. Sprint/8,16 sec, Hochsprung 2./110 m, Weitsprung 1./4,12 m und Schlagball 3./26,50m super Wettkämpfe. Zusammen mit Julius Helms und Eden Cakil siegten sie auch in der 4 x 50 m Staffel und wurden Kreismeister. Es war im Weitsprung bei wechselnden Winden ein großer Wettkampf von Dylan und Vincent, den Vincent mit pers. Bestleistung letztendlich für sich entschied.

Bei den Schülern und /-innen U14 kommen dann noch die Disziplinen Speerwurf, Kugel und 60 m Hürdenlauf neu dazu. Die Kinder zeigten, dass sie im Training schon etwas gelernt haben und machten ihre Sache sehr gut. Lars-Jöran Hansen Weit 2./3,89 m, Hoch 3./1,23 m, 60 m Hürden 3./13,8 sec, Speerwurf 3./18,28 m und Kugel 2./6,97 m, Justus Helms siegte im Speerwurf mit 22,27 m und wurde mit 6,36 m 3. im Kugelstoßen. Justus Stangenberg belegte Platz 3 im 75 m Sprint mit 11,99 sec, Weit 4./3,57 m, Hoch 4./1,05 m, Kugel 4./5,09 m. Felix Liesegang, der seinen ersten Wettkampf absolvierte überraschte sich selbst mit seinen Leistungen am meisten. 2. 75 m Sprint/11,15 sec., 2. Weitsprung 4,09 m, 3. Hoch/1,29 m und jeweils Kreismeister im 60 m Hürdensprint 12,35 sec. und Kugelstoß 6,10 m. In der 4 x 75 m Staffel wurden sie von Leon Weide verstärkt, so dass sie hier den Kreismeistertitel holten.

Max Dehning/M15 wurde 3 x Kreismeister. Kugel 12,90m, Diskuswurf 37,76 m und Speerwurf 47,41m. Sein Trainingskollege Jonah Helms konnte sich im Weitsprung mit 5,15 m, 80 m Hürden/12,61 sec. und dem 100 m Lauf/12,7 sec. die Meistertitel sichern. Im Kugelstoßen belegte er hinter Max mit 12,52 m den 2. Platz

Die Schülerinnen erzielten folgende Ergebnisse: W9: Fiona Liesegang 3. 50 m Sprint 8,66 sec., 3. Weitsprung 3,21 m, Victoria Hilpert 50 m 4./9,22 sec, Schlagball 4./13,50, Weit 2,73 m/6.. Ylvi Köster W10 wurde 7./Weit 2,81 m, 7. Sprint 9,40 sec. und 8.Schlagball/13 m. Ebenfalls W 10 starteten Emma Buckett, die 5./Sprint, 6./Weit und 7./Ball wurde und Lennja Greve, die die Kreismeistertitel im Sprint/8,09 sec., Hochsprung/1,10 m, Weitsprung/3,84 mit nach Hause nahm. Lediglich im Ballwurf musste sie sich mit 22 m mit dem 2. Platz zufrieden geben. In der W 11 waren mit Ana Beatriz SantosDosLessa , Jamie-Lee Erdmann, Nelly Lauff und Julia Calvus gleich 4 Mädchen am Start. Der 50 m Sprint endete sehr eng: Julia wurde 2. in 8,0 sec., Jamie-Lee 3./8,104 sec,, Ana 5./8,14 sec., Nelly 6./8,26 sec. Julia unser größtes Lauftalent holte sich im Hochsprung mit 1,21 m/2. und im Weitsprung mit 4,04 m/2. noch zwei Vizekreismeistertitel, wobei sie einen überragenden Weitsprungwettkampf absolvierte und mit pers Bestleistung nach Hause fuhr. Nelly eroberte sich im Hochsprung mit 1,10 m/3. und Weitsprung/3,56 m/3. ebenfalls einen Platz auf dem Siegerpodest. Hier liefen mit der jüngeren Alterklasse zusammen zwei 4 x 50m Staffeln, die den Kreismeistertitel in 31,31 sec. und den 3. Platz in 34,66 sec. holten.

In der WJ U14 waren aus der W12  Estefania Gossing, Zina Cakil, und aus der W13 Cindy Martens und Nele Pinkert dabei. Hier zeigte sich der Trainingsfleiß von Estefania mit durchweg sehr guten Leistungen. Die Kreismeistertitel errang sie im Weitsprung mit 4,01 m und im 60 m Hürdensprint in 12,92 sec.. Weitere Podestplatzierungen 75 m Sprint 2./11,5 sec., Hochsprung 1,15 m/3., Speerwurf 13,98/3.. Im Kugelstoßen wurde sie 4. mit 4,95m. Zina Cakil konnte aufgrund Trainingsrückstandes Platzierungen mit Mittelfeld belegen. Cindy  W13 belegte Platz 4 im Kugelstoßen, Nele W13 wurde Kreismeisterin im 60 m Hürden Sprint in 12,6 sec. und wurde im Kugelstoßen 3. mit genau 6,00 m. im 75 m Sprint und Weitsprung belegte Nele Platz 4. Die 4 x 75  Staffel der W U14 belegte in 48,05 sec. Platz 4.

Marie Dehning mit neuem Landesrekord im Siebenkampf

Marie nach ihrem tollen Erfolg

Am vergangenen Wochenende startete Marie Dehning von der LG Celle-Land beim Internationalen Junioren-Mehrkampf-Meeting in Filderstadt-Bernhausen. Der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) sucht jedes Jahr bei diesem Wettkampf die Nachwuchsathleten im Zehn- und Siebenkampf die Deutschland bei den internationalen Meisterschaften der Altersklassen U23, U20 und U18 vertreten dürfen. Für die Altersklasse von Marie (U18) steht in diesem Jahr des EYOF (Europäische Olympische Jugendfestival) in Baku/Aserbaidschan im Wettkampfkalender und die Siegerin dieses Wochenendes wird für Deutschland dort an den Start gehen. „Da Marie aktuell dem jüngeren Jahrgang der Altersklasse U18 angehört, ist dieser Wettkampf für uns eine sehr wichtige Standortbestimmung und ein Testlauf in Hinblick auf die Qualifikation zu den U18 Europameisterschaften 2020 in Rieti/Italien“, sagte Trainer Björn Lippa vor dem Wettkampf.

Als erste Disziplin standen die 100m Hürden auf dem Zeitplan. Das Mehrkampftalent startete nach einem technisch sauberen Lauf mit neuer Bestzeit von14,78s in den ersten der beiden Wettkampftage. Im Anschluss war nun der Hochsprung zu absolvieren und hier zeigte Marie eine herausragende Leistung. Sie überquerte die Hochsprunglatte an diesem Tag bei 1,67m und stellte damit ihren Hausrekord ein. Nach persönlicher Bestleistung von 12,65m im Kugelstoßen beendete die Athletin des TuS Bergen ebenfalls mit Bestzeit von 25,59s über die 200m den ersten Wettkampftag mit 3.226 Punkten und neuem Bezirksrekord im Vierkampf auf dem 5. Platz. Nun hieß es sich über die Nacht gut zu regenerieren und wieder voll konzentriert die nächsten drei Disziplinen anzugehen.

Den zweiten Wettkampftag eröffnete der Schützling von Trainer Björn Lippa mit 5,73m im Weitsprung und sprang mit dieser Weite sehr nahe an ihre persönliche Bestleistung heran. Nun war ihre Paradedisziplin der Speerwurf an der Reihe und mit einem sehr guten Wurf auf 44,01m verbesserte sie sich auf den 2. Platz der Gesamtwertung. Zum Abschluss waren noch die 800m zu absolvieren und Marie konnte mit 2:18min nicht nur die schnellste Zeit des gesamten Teilnehmerfeldes erzielen, sondern stellte damit ihren Hausrekord auf dieser Strecke ein. Mit diesem herausragenden Siebenkampf belegte Marie am Ende des Wettkampfes mit 5.576 Punkten und neuem Landesrekord einen sensationellen 2. Platz.

„Marie hat an diesen beiden Wettkampftagen einen überragenden Siebenkampf absolviert und mit dieser Punktzahl die Qualifikationsnorm für das EYOF um 256 Punkte überboten und denkbar knapp ihren ersten internationalen Start verpasst“, bilanzierte Björn Lippa nach diesem ereignisreichen Wochenende.