Womensrun in Hannover 29.9.2018

In diesem Jahr mal nicht Hamburg, der Termin passte nicht. Glücklicherweise konnten wir auf Hannover ausweichen, wo in diesem Jahr zum ersten Mal der Womensrun ausgerichtet wurde. Doris Kneip, Claudia Peters, Ellen Liedke und Fahrer und Betreuer Stefan Kneip wollten sich die Lokation am Strandbad am Maschsee mal genauer anschauen.
Die 5 km Strecke, die wir absolvierten, war sehr schön. Abwechslungsreich und landschaftlich war das auf jeden Fall mit Hamburg zu vergleichen. Claudia belegte in ihrer Altersklasse W50 den 7. Platz in 26:42 Min., Doris Kneip /AK W55 in 30:38 Min. den 9. Platz und Ellen Liedke in der AK W60 in 29:26 Min. den 1. Platz.. Welch ein Jubel, alle jeweils unter den Top Ten! Außerdem haben wir noch Heike Drechsler getroffen, die wir (selber immer als Helfer oder Kampfrichter tätig) erstmal gelobt haben für ihre verschiedenen Einsätze bei den Europameisterschaften in Berlin. Ihr Fazit war, dass das Harken beim Weitsprung schon eine anstrengende Sache ist.
Zu bemängeln waren die organisatorischen Abläufe. Für die 2000 Teilnehmerinnen ca. eine Handvoll Toiletten im Strandbad und dann noch mal 5 !!! vor dem Start sowie angepriesene 4 Duschen im Strandbad verursachten große Schlangen davor. Wenn man ins Ziel kam, klappte es nur mit dem Erdinger Alkoholfrei, Das stand für die Teilnehmerinnen bereit, Bananen und Äpfel, selbst Müsliriegel mussten immer erst geschnitten werden. Auch das verursachte Warten, warten warten. Und wer dann seine Tasche bzw. Rucksack noch abholen musste, hatte vollends verloren. Dort ging dann fast nichts mehr. Hier kann der Veranstalter noch mächtig aufholen.
Wir hatten die gute Eingebung, direkt nach dem Zieleinlauf erstmal unsere Taschen zu holen……was die Sache insgesamt verkürzte. Fest steht allerdings: im nächsten Jahr wieder nach Hamburg !!!

Bezirksmeisterschaften Staffeln 3×800 m in Langen 29.9.2018

2 x Silber für die Mädchenstaffeln des TuS Bergen

Bei excellentem Laufwetter um die 15 Grad fanden in Langen die Bezirksstaffelmeisterschaften statt. Vom KLV Celle war lediglich der TuS Bergen mit jeweils einer Staffel W U10 und W U12 vertreten. Der TV Langen gab sich die größte Mühe und belohnte die Teilnehmer nicht nur mit einer Urkunde sondern auch mit den entsprechenden Medaillen. Die Schülerinnen U12 mit Estefania Gossing, Zina Cakil und Julia Calvus sowie die U10 mit Lennja Greve, Hannah Sevenich und Amalia Perten wurden 2 x mit der Silbermedaille belohnt und fuhren hochzufrieden wieder nach Hause.

Herbstsportfest Celle 22.9.2018

Herbstsportfest Celle am 22.9.2018

vlnr:Ana, Estefania, Otto, Nelly, Hinnerk, Amalia, Mattes, Julia, Emilya und Julius

Wir hatten einen tollen Sommer, aber wenn Wettkampf ist: Herbsteinbruch ! Wieder hatten unsere Athleten nach dem Mehrkmapf in Nienhagen beim Herbstsportfest in Celle kein ideales Wettkampfwetter.  Da hat man noch trainiert, dass man schnell aus dem Startblock kommt, beim Weitsprung nicht übertritt und beim Ballwurf den Ball richtig nach vorn wirft, da haben uns die Windböen in Celle einen Strich durch die Rechnung gemacht. Auf der Sprintstrecke herrschte so heftiger Gegenwind, dass sogar das Windmessgerät umgefallen ist. Die Windmessung variierte von teilweise -3,5 bis + 3,5, was bedeutete, dass man beim Weitsprung heftigen Rückenwind hatte, der einen gern mal über die Absprungzone trieb und den einen oder anderen ungültigen Versuch produzierte. Beim Ballwurf das gleiche Spiel, teilweise konnte man zusehen, wie der Gegenwind den Ball in der Luft stoppte und er dann wie ein Mehlsack zu Boden fiel. Auch bei den 800 m Läufen waren keine Bestzeiten zu erzielen, da auf der Zielgraden die „Windbremse“ kam.

Nichts desto Trotz  versuchten die Kinder ihr Bestes. Die Jungen U10 konnten einen Dreikampf machen und 800 m laufen. Hier belegte Hinnerk Optenhöfel in der M7 den 1. Platz und Mattes Frötel den 4. Platz. Mattes wurde im 800 m Lauf 2., in der M8 belegte Julius Helms sowohl im Dreikampf als auch im Vierkampf Platz 1. Julius und Matthes stellten im Dreikampf eine neue Bestleistung auf. Da unsere Jungen U12 an diesem Wochenende zum Fußballcamp waren, war in der M10 nur Otto Ohlhoff am Start. Für Otto war es der erste Wettkampf in dieser Form. Im 800 m Lauf belegte er der 2. Platz, obwohl er nach dem Start über einen vor ihm gestürzten Läufer fiel und sich erst wieder aufrappeln musste, um den Abstand wieder aufzuholen. Im Weitsprung, 50 m Lauf und Ballwurf belegte er die Plätze 3,4 und 6.

Die jüngste unserer Mädchen war Emilya Mühlfelder. Sie belegte im Dreikampf Platz 2 und im 800 m Lauf Platz 1. Ebenso den ersten Platz 800 m belegte Amalia Perten /W9, im Dreikampf wurde sie 3 ihrer Altersklasse.

In der W10 waren Ana Beatriz SantosDosLessa, Nelly Lauff und Julia Calvus am Start. Ana hatte ihre beste Leistung im Sprint mit 8,41 sec. und dem 2. Platz, knapp dahinter mit 8,43 sec. wurde Julia 3. Im 800 m Lauf belegte Julia den 1. Platz und Nelly den 4., Estefania Gossing W11 belegte im Sprint den 5. und im 800 m Lauf den 4. Platz. Die 4 Mädels liefen dann im Anschluß noch eine 4 x 50 m Staffel, die sie als 2. mit 32,86 sec. ins Ziel brachten.

Berlin Marathon 16.9.2018

Beim Weltrekordlauf in Berlin war Sandra dabei. Der Weltrekordler ist bereits auf ihrer Medaille. Sandra hat ihre Bestzeit von Hannover im Marathon um 3 Minuten 10 Sekunden auf 3:54:30 Std. verbessert. Herz, was willst Du mehr !

Und hier Sandras Eindrücke:
„Das war mein Berlin Marathon 🏃‍♀️💪
Es war einfach nur toll 👍😍

Deutsche Meisterschaften im Sommerbiathlon 15./16.9.2018 !

Deutscher Meister im Sprint: Hans Röper

Unser Hans war an diesem Wochenende mal wieder auf Abwegen:
bei den Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon belegte er in seiner Altersklasse den 1. Platz im Sprint und den 2. Platz im Massenstart.
Herzlichen Glückwunsch Hans !

Kreis-und Bezirksmeisterschaften Langstrecke Unterlüß 15.9.18

Kreis-und Bezirksmeisterschaften am 15.9.2018 in Unterlüß
Bei sonnigem aber windigem Wetter fanden im Rahmen des landesoffenen Langstreckenmeeting die Kreismeisterschaften 2000m,  3000 und 10000 m, sowie die Bezirksmeisterschaften 10000 m Bahn in Unterlüß statt.
Vom TuS Bergen waren bei den Schülerinnen in der W U12 Estefania Gossing/W11, Nelly Lauff/W10 und Julia Calvus/W10, sowie bei den Schülern MU12 Pelle Borgwald/M11, Otto Ohlhoff/M10 und Vincent Marcks/M10 auf der 2000 m Strecke am Start. Die Kinder absolvierten die für sie ungewohnte Strecke mit Bravour. Bei den Mädchen W11 belegte Estefania Platz 2, bei der W10 ging Julia mit der tollen Zeit von 7:53 Min, als Kreismeisterin vor Nelly als Vizemeisterin ins Ziel.
Die Jungen standen den Mädchen in nichts nach und belegten mit Pelle Borgwald Platz 1/8:36,4 Min. in der M11 und mit Vincent Marcks ebenfalls Platz 1/8:31,9 Min. in der M10 vor Otto Ohlhoff, der sich knapp in 8:32,4 Min. mit dem 2. Platz begnügen musste. Die Jungs lieferten sich ein spannendes Rennen mit den Läufern der  TKJ Sarstedt und MTV Bad Bevensen, wobei sie die Nase vorn hatten.
Bei den KM über 3000 m gingen die Kreismeistertitel, die die LG Celle-Land erlangte, bei den Männern an Fabian Krüger/Mä-Hauptklasse, in der M40 an Matthias Lang/M40, Jorge Cosme/M45 und Detlef Müller/M65. Hier ist die tolle Zeit von Jorge Cosme/M45 mit 10:05 Min. hervorzuheben. Die Bezirks- und Kreismeistertitel über die 10000 m (25 Runden) gingen in den Altersklassen mit Mario Cordes/M35, Nick Wendel/M70, Denise Cordes/W30, Natalia Quednau/W40 und Claudia Bührke/W60 ebenfalls an die LG Celle-Land.

 

Kreisauswahl Leichtathletik beim Vergleichskampf in Winsen/Luhe 9.9.2018

Kreisvergleichskampf Winsen/Luhe am 9.9.2018

Ein Teil der Mannschaft des KLV Celle

Beim Kreisvergleichskampf der Leichtathlethen aus dem Altbezirk Heide treten Auswahlmannschaften U16, U14, U12 der Kreise des ehemaligen Unterbezirks Heide (Celle, HarburgLand, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Heidekreis, Uelzen) mit je – vier Mehrkämpfer/innen einer Altersklasse und – drei Teilnehmer/innen an den 800 m Läufen an.
Vom TuS Bergen waren Dylan Broadley, Vincent Marcks, Julia Calvus und Estefania Gossing in der U12 und Jonahs Helms und Bentje Neumann in der U16 dabei.
Die Auswahlmannschaft M/W U12 schaffte einen tollen 2. Platz, die U16 musste sich aufgrund von vielen Ausfällen (andere Wettkämpfe an dem Termin) mit  Platz 5 zufrieden geben.
Es war für alle ein aufregender Tag, an dem man mal nicht Konkurrent aus dem Kreis war, sondern zu einer Mannschaft gehörte. Dieses wurde optisch auch durch die tollen T-Shirts gezeigt, die die Athleten bekamen.

Die Mannschaft M/W U12 mit Dylan, Vincent, Julia und Estefania

vlnr: Julia, Vincent, Estefania, Vincent und Emma von der LAZ Celle

Ländervergleich Leichtathletik Bad Harzburg 9.9.2018

Deer NLV Kader (Quelle NLV) mit Marie (117) und Max (linke Seite)

Marie und Max Dehning gewinnen mit der niedersächsischen Landesauswahl

In Bad Harzburg fand am vergangenen Wochenende der Ländervergleichskampf U16 der Norddeutschen Leichtathletikverbände statt. Vom Mehrkampfteam der LG Celle-Land  wurden Marie und Max Dehning für die Landesauswahl Niedersachsens nominiert, um sich mit den Landesverbänden Berlin, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu messen. Nach einer herausragenden Saison war diese Nominierung, für ihr Bundesland zu starten, eine Belohnung für die erbrachten Leistungen.

Zunächst stand für Marie der Weitsprung auf dem Zeitplan und mit 5,52m gewann sie die erste ihrer drei Disziplinen für Niedersachsen an diesem Tag. In ihrer Paradedisziplin dem Speerwerfen warf die Deutsche Vizemeisterin das Wurfgerät auf 43,66m und konnte sich damit ebenfalls als Siegerin in die Ergebnisliste eintragen. Zum Abschluss steuerte das Mehrkampftalent als Mitglied der Schwedenstaffel, bestehend aus 400m, 300m, 200m und 100m, als zweite Läuferin zusammen mit Nele Jansen (MTV Aurich), Imke Leigers (SV Union Meppen) und Johanna Paul (TuS Wunstorf) einen souveränen Sieg bei.

Max wurde als jüngerer Jahrgang der Altersklasse U16 mit 47,12m guter Dritter. Leider hatte er bei windigen Verhältnissen etwas mit seinem Anlauf kämpfen und kam dadurch nicht in seine gewünschte Abwurfposition.

Allen voran Marie, aber auch Max hatten an diesem tollen Wettkampfwochen mit ihrenLeistungen einen großen Anteil am diesjährigen Gesamtsieg des Leichtathletikverbandes Niedersachsen.

Die Schwedenstaffeln (100m, 200m, 300, 400m)

Survivalrun Serengeti Park Hodenhagen 8.9.2018

Es war wieder soweit:  unsere erprobten Serengetieparkläufer Stefan Kneip und Claudia Peters haben es wieder gewagt.

Die Survival-Run Strecke:
Zunächst ein paar Strecken-Short-Facts als Überblick:

Hauptlauf: 8 Kilometer oder 16 Kilometer (2 mal die 8-Km-Runde)
Ca. 25 künstliche und natürlich Hindernisse (Beschreibung der Hindernisse weiter unten)
Du wirst: Rennen, Krabbeln, Kriechen, Robben, Schwimmen, Balancieren, Hochziehen, Rutschen…
Ziemlich anstrengend – aber machbar!
Strecke verläuft teils im und teils um den Serengeti-Park Hodenhagen (watch out – wild animals)
2 Verpflegungsstationen
Shuttlebusse fahren 3 Haltestellen mit für Zuschauer interessanten Hindernissen an
Streckenführung sowie Hindernisgestaltung werden jährlich modifiziert, um Staus an den Hindernissen zu vermeiden.

Claudia kam als 169. Frau und Stefan als 394. Mann in 1:08,59 Std. ins Ziel. Insgesamt haben über die 8 km Strecke 1703 Teilnehmer das Ziel erreicht.
So wie die Strecke beschrieben wird, sahen die zwei nach dem Lauf auch aus.

….nach dem Lauf !!!

Vor dem Lauf ….(links Claudia/rechts Stefan)

Neue Trainingsshirts für die Leichtathletikkinder

Das Foto zeigt einen Teil der Gruppe mit den neuen Shirts !

Große Freude herrschte zu Ferienbeginn bei Denise Garner. Sie hatte in einem Preisausschreiben einen Satz Leichtathletik-T-Shirts für die Trainingsgruppe ihrer Tochter Emma gewonnen.                                                                            Nach den Ferien wurden die Shirts dann an die Kinder verteilt. Wir alle sagen : Herzlichen Dank Denise! Mach weiter so !!