„Schools out“ Hindernislauf 19.6.2024 in Nienhagen

Kurz vor den Ferien fand in Nienhagen der Hindernislauf über 600 m für die Schüler/innen statt. Vom TuS Bergen/LG Celle-Land hatten 10 Athleten ihren Spaß beim Sprung ins kühle Naß. Nach einer Stadionrunde mit 60 cm hohen Hindernissen, die die Kinder krabbelnd, mit einem Fuß aufsetzend oder ganz rüberspringend überqueren konnten, ging es in den Wassergraben. Der Fantasie waren da keine Grenzen gesetzt.

Hier tauchten manche ganz, andere nur mit den Füßen ins Wasser. Unsere jüngste Starterin war Nele Knoop, die in der W6 den 4. Platz in der tollen Zeit von 3:27,7 Min. belegte. Enna Krüger W9 und Lis Rodemann W12 belegten ebenfalls 4. Plätze in 2:54,1 Min. bzw. 2:21,3 Min.. Ben und Mira Frieling wurden jeweils 3. in ihren Altersklassen und in der W10 belegte Katharina Langelüddecke den 2. Platz ebenso wie Lea Schimmeck W11. Levian Kieser verpasste den Sieg in der M10 um Haaresbreite und Hennes Knoop kam in der gleichen AK als 5. ins Ziel. Das Team vervollständigte Phil Reuer/M8.

vlnr:Nele, Lea, Lis, Enna, Katharina, Hennes, Ben, Mira, Levian und Phil (schon wieder in trockenen Sachen)

Mehrkämpfer TuS Bergen/LG Celle-Land holen mehrere Podestplätze

Beim Schülermehrkampf in Altwarmbüchen befanden sich unter den 500 Startenden auch die Läufer und Mehrkämpfer des TUS Bergen/LG Celle-Land.

Bei einem Sonne/Wolkenmix von 18 Grad und langen Warteschlangen an den einzelnen Stationen gab es dennoch sehr gute Leistungen.

Herausragende Ergebnisse erzielten Phil Reuer/M8 mit Platz 1 und 709 Punkten, wobei er beim Sprint, Weitsprung und Ballwurf  pers..Bestleistungen erreichte. In der W12 legte Lis Rodemann wieder einen ausgeglichenen 3 Kampf hin, den sie mit 1413 Punkten auf Paltz 1 beendete. Besonders hervorzuheben ist ihre Sprintleistung über 75m in 10,02 Sek., was neue Bestleistung und Platz 1 auf der NLV Bestenliste bedeutet. Malte Hohls/M8 kam mit 646 Punkten auf Platz 3 und konnte im abschließenden 800m Lauf noch einmal in 3:05,6 auf Platz 1 glänzen. Sein Bruder Hendrik Hohls/M12 lief  über 800m auf Platz 2 in 2:57,1 Min.

Celina Levermann/W7 finishte mit 589 P, Emilia Zengerle/W8 mit 531 P, Emil Ahrens mit 889 P. und Hinnerk Optenhöfel/M12 mit 902 P. auf Platz 3. Matheo Kappelmann/M 11 lief über die 800 m nach einem spannenden Finish in 2:59 Min. auf Platz 3.

vorn vlnr: Phil, Celina, Emilia, Malte, hintere Reihe: Hendrik, Lis, Emil, Matheo, Hinnerk

Beim Südheidevolkslauf in Hermannsburg glänzte der TUS Bergen mit tollen Ergebnissen.


Im Schnupperlauf über 750m lief Celina Levermann/W7 mit großen Vorsprung gleich in 4 Min. als Siegerin ins Ziel. Die erst 5 jährige Nele Knoop lief in 5:25 Min. freudestrahlend ins Ziel.
Auf der 1,5 km Distanz überzeugte Max von Hörsten U16 mit einem Start/ Ziel Sieg in guten 6:17 Min. Der 4 Jahre jüngere Levian Kieser U12 brauchte nur 5 Sek. mehr , um auf Platz 2 in der Gesamtwertung einzulaufen. Hendrik Hohls wurde 3. in der U14, sein Bruder Malte 4. in der U10 vor Henry Luhmann, der 6. wurde. Mathilda Luhmann erlief sich einen guten Platz im Mittelfeld. Hennes Knoop lief nach einem starken Renner als 5. inder U12 ins Ziel.
Die große Überraschung kam dann durch den 19 jährigen Philipp Stanley, der über 5 km in guten 18:25 Min. sein Debüt feierte und sich wohl das schönste Geburtstagsgeschenk machte, weil er anschließen mit 2 Siegerpokalen ausgezeichnet wurde. Auch die 17 jährige Lilith Salie war völlig überrascht, als sie in 23:43 als 2. in der Gesamtwertung einlief. Die noch 11 jährige Mira Frieling kam in 24:21 überglücklich auf einen tollen 4. Platz. Mattis Stangenberg belegte über diese Strecke Platz 1 in der U16.

U12 Staffel des TUS Bergen/LG Celle Land läuft aufs Podest

Mit über 100 Staffeln wurde die Bezirksmeisterschaft in Lilienthal im Kreis Osterholz und 400 Teilnehmern zu einem mega Erfolgserlebnis. Wie bei der Olympiade marschierten die Teams bei der Eröffnung ins Stadion.

Und liefen anschließend die Kurzstaffeln z.B. 4×50 m , sowie nach 2 Std. Pause die 3×800 m. Aus dem Kreis Celle war nur der TUS Bergen/ von der  LG Celle-Land angereist. Über die 4x50m wurden Matheo Kappelmann, Noah von Hörsten, Levian Kieser und als Schlussläufer Emil Ahrens/U12 mit nur 2/10 Rückstand in der klasse Zeit von 31,75 Sek. mit dem 2.Platz belohnt.

Über 3x800m führten die Berger/U12 mit Matheo Kappelmann, Noah von Hörsten und Levian Kieser lange Zeit das Rennen an, konnten dann aber gegen den starken Schlussläufer vom TV Langen nicht mehr mithalten und sicherten sich auch hier den 2.Platz von 6 Staffeln in ausgezeichneten 8:57,01Min.

Obiri läuft zum Bezirksmeistertitel

Erstmals fanden die Bezirksmeisterschaften für den Bezirk Hannover und Bezirk Lüneburg gemeinsam in Verden mit 200 Startern mit 428 Starts statt.

Bei Temperaturen von 26 Grad und ausgezeichneten Bedingungen startete Edmund Obiri U20 zuerst über 100m in 12,21 Sek, Platz3, 200m in 24,84 Sek , Platz 3 und dann über die 400m. in 57,33 Sek, wo er dann mit dem Bezirksmeistertitel belohnt wurde.

Philipp Stanley/ U20, der nach langer Verletzungspause erst kürzlich wieder in die Leichtathletik eingestiegen ist, nutzte die Meisterschaft zum Formaufbau und überzeugte über 400m mit dem Bezirksvizetitel in 66,67 Sek. Die 200m lief er in 26,67 Platz 4 und die 800m in 2:33,49 Min. ebenfalls auf Platz 4.

Bei den Frauen und Männern starteten Nicole Zimmer und Matthias Lang. Nicole wurde Bezirksmeisterin in 3:08 Min., Matthias belegte mit 2:37 Min. den 5. Rang.

Über die 1500 m Hindernisstrecke in Zeven lief Max von Hörsten/M15 bei seinem Debüt über diese kräftezehrende Distanz  zum Bezirksvizetitel.

Philipp und Edmund

KiLa-Cup Celle am 25. Mai 2024

Am 25.5.22024 fand in Celle erstmalig ein KiLa-Cup (Kinderleichtathletik) für die Altersklassen U8 und U10 statt. Wir hatten Glück und nach Regen am Vortag und auch noch am Morgen schien die Sonne.

So konnten unsere kleinen Athleten voller Elan an den Start gehen. Für die AK U8 waren Nele Knoop, Varava Yaglowa, Marlon Czerwinski, Thore Glasewald, Celina Levermann und Lotta Liedke gemeldet. Die AK U10 ging mit Malte Hohls, Phil Reuer, Thore Reinecke, Henry und Frida Luhmann, Emilia Zengerle und Marie Liedke an den Start.

Beim KiLa-Cup werden die Disziplinen etwas anders gestaltet als bei einem „normalen“ Wettkampf. Es gibt für die U8 einen Zielweitsprung in einen Reifen, der von Durchgang zu Durchgang ein wenig weiter nach vorn geschoben wird. Bei 2 ungültigen Versuchen scheidet man aus, bis zum Schluß alle ausgeschíeden sind. In der U10 gab es eine Weitsprungstaffel. Hier mussten die Kinder nach ihrem Sprung in einen Reifen am Rand der Grube laufen und wenn sie den erreicht haben, darf der nächste zu seinem Sprung starten und der andere läuft zu seiner Gruppe zurück und stellt sich hinten an. Diese Staffel ging über 2 x 3 Minuten. Dann hatten beide Gruppen eine Hindernisstaffel zu absolvieren und ein Drehwurf mit einem Wurfring stand auf dem Programm. Zum Schluß stand bei der U10 eine Transportstaffel auf dem Programm, Hier mussten die Kinder in sieben Minuten auf einer Runde von ca. 400 Metern sechs Tische ansteuern, an denen sie jeweils ein Gummiband erhielten. Hier schafften manche Kinder 3 und mehr Runden und brachten fleißig Gummibänder in Ziel. Die U8 hatte einen Biathlonstaffel zu laufen. Immer 2 Kinder gingen zusammen auf die Runde und mussten dann an einer Station mit einem Ball Hütchen abwerfen. Für jedes stehen gebliebene Hütchen musste eine kleine „Strafrunde“ gelaufen werden. Hier lag der Focus darauf, dass die beiden Läufer als Team gestartet sind, d.h. das der schnellere an der Station auf den anderen warten, die Strafrunde und das Abklatschen der nächsten Staffelläufer auch gemeinsam gemacht werden muss.

Zum Abschluß gab es eine Siegerehrung, bei dem jeder Teilnehmer eine Urkunde nebst Medaille erhielt. Die Kinder U10 belegten Platz 4, die Kinder U8 Platz 3.

Jahreshauptversammlung des TuS Bergen v.1867 e.V. am 22.5.2024

Die Jahreshauptversammlung des TUS Bergen fand  im Stadthaus Bergen mit 88 Personen und 39 stimmberechtigten Mitgliedern statt. Nach der Gedenkminute für die  verstorbenen Mitglieder gab der 1.Vorsitzende Horst Liedke  einen ausführlichen Bericht über das vergangene Sportjahr. Im Turnbereich,  Handball und bei der Leichtathletik gibt es sehr erfreuliche Entwicklungen durch eine neue Kindertanzgruppe, sowie beim Mutter/Kind-Turnen und weiteren neuen Übungsgruppen. Eine weitere junge B-Lizenz Trainerin im Rehasport wurde reaktiviert und eine weitere neue ÜL beim Kinderturnen hinzugewonnen werden.

Durch unsere fleißigen ÜL wurden  210 Sportabzeichen abgenommen und 520 Minisportabzeichen in den Kindergärten. Durch das erfolgreiche Sportjahr konnten zahlreiche aktive Sportler aus den Bereichen Turnen, Leichtathletik und Kegeln geehrt werden.

Eine ganz besondere Auszeichnung erhielten Willi Stäge für 70 jährige Vereinsmitgliedschaft zu seinem 101. Geburtstag und Heike Blancbois für 60 jährige Mitgliedschaft.

Karen Fuhr und Anja Dageförde-Buhl wurden für 10 jährige Tätigkeit als Abt.Leiter der Turnabteilung und ÜL geehrt. Für 50 jährige Vereinszugehörigkeit wurden Annelie Franzen, Marlies Klages, Ute Timme, Thomas Kübeck, Hans-Hermann Ehling, Walter Dähling und Helga Stern  geehrt.

Für  40 jährige Vereinszugehörigkeit ging der Dank an Heike Dageförde, Karin Heers, Susanne Mechler, Carla Messmer, Wilfried Niemeyer, Andreas Rodemann, Maren Fischer und Wiebke Rodehorst.

Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft  wurde Heinz Siekmann, Manfred Reddemann, Jasmin Nasilowski und Ernst-Otto Brammer mit 1 Urkunde ausgezeichnet.

Die einzelnen Abteilungsleiter berichteten von den Erfolgen ihrer Sparten und Schatzmeister Jürgen Rodemann trug den Kassenbericht für 2023 vor. Die Entlastung vom Schatzmeister und des gesamten Vorstandes wurde vom Kassenprüfer Stefan Kneip  beantragt und einstimmig genehmigt. Claudia Peters wurde zur neuen Kassenprüferin gewählt.

Der stellv. Bürgermeister Peter Meinecke lobte noch einmal die Vielfältigkeit des TUS Bergen mit seinen zahlreichen Gruppen und Abteilungen und ging auf die Sanierung der Heisterkamphalle ein, die im Herbst 2025 abgeschlossen sein soll.

In den Schlussworten sagte der Vorsitzende: lasst uns den Sport weiterleben und uns nicht in die Enge treiben, Sport ist wichtig, vermittelt Glück, Zufriedenheit, stärkt das Immunsystem und  die Gemeinschaft.

Die gehrten Kinder der Turnabteilung mit den Trainern Karen Fuhr, Anja Dageförde-Buhl, Jörg wald
Geehrte Meister der Leichtathletikabteilung
Geehrte der Kegelabteilung
Ehrung für 50 jährige Mitgliedschaft in der Mitte: Annelie Franzen und Marlies Klages
Ehrungen für 25- und 40 jährige Mitgliedschaft

Sprintcup in Nienhagen 8./9.5.2024

Beim Sprintcup müssen die Athleten 3 Strecken sprinten, bis 11 Jahr 30m, 50m 75m, 12/13 50m, 75m und 100m. Die gelaufenen Zeiten werden nach DLO  in Punkte umgerechnet und dann addiert.

Bei bestem Leichtathletikwetter gingen unsere Kinder am Mittwoch an den Start. Der TuS Bergen/LG Celle-Land  konnte dabei in fast jeder Altersklasse in denen Athleten gemeldet waren einen Sieg erringen. Siebenmal Platz 1 durch Celina Levermann/W7, Frida Luhmann/W8,  Phil Reuer/M8, Katharina Langelüddecke/W10, Levian Kieser/M10, Emil Ahrens/M11 und Lis Rodemann/W12. Hier ist beonders zu erwähnen, das Lis mit ihrer Zeit von 10,20 Sek über 75 m Platz 1 in der Landesbestenliste des NLV belegt.

3. Plätze erliefen sich Henry Luhmann/M8, Matheo Kappelmann/M10 und Matilda Kappelmann/W13. Weiter unterstützen das Team vom TuS Bergen Hennes Knoop, Joscha Grahlher, Mete Karak, Emilia Zengerle, Matilda Luhmann und Miray Karak, Für unsere Sprinter war das ein mehr als erfolgreicher Wettkampf, bei dem bei der Siegerehrung jeder lauthals gefeiert wurde.

Am Donnerstag gingen die Jugendlichen der U20 an den Start .Edmund Obiri schrammte

nur um 3/100 mit einer 12,03 Sek.(pers..Bestzeit) über 100m an der magischen Marke von 12 Sekunden vorbei. Auch über 60m 7,74 Sek. und 200m 24,57 Sek. lief er neue pers. Bestleistungen.

Als Debütant startete Philipp Stanley mit 8,46 Sek., 13,38 Sek. und 26,47 Sek. in eine hoffungsvolle Leichtathletiksaison.

Adam Janicki/TUS Bergen und Lisa Engler/Celler Runclub siegen beim 33. SparkassenLauf über 10km.

Über 500 Aktive starteten bei  guten teilweise sonnigen Lauftemperaturen von 14 Grad und einem knackigen Westwind beim 33. Sparkassenlauf und 36.Volkslauf des TUS Bergen. Bemerkenswert war die tolle familiäre Atmosphäre im Stadion unter den Zuschauern und Familienangehörigen, die den Zieleinlauf  mit kräftigem Applaus begleiteten. Durchs Programm führten Stefan Bädermann und Horst Liedke mit Aufwärmanimation am Start und bei der Moderation während der zahlreichen Läufe. Nach dem Zieleinlauf erhielten alle Teilnehmer die beliebten Minipokale und Urkunden. Trotz der unangenehmen Temperaturen gab es wieder einmal strahlende Kindergesichter im Ziel.

Vorstandmitglied Tim Fass und der stellv. Bürgermeister Peter Meinecke erteilten die Startschüsse und nahmen den Dank an die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg und den Bauhof der Stadt Bergen entgegen, die aufgrund de Wetterbedingugen erst in letzter Minute die Bahn und das Stadion sehr gut präpariert hatten.

Einen besonderen Dank sprach Organisator Horst Liedke seinem 40 köpfigem Helferteam ,  dem DRK, der Stadt Bergen, der Kommandantur Bergen/Hohne, der Sparkasse Celle, der Polizei und der Feuerwehr Bergen für das Verständnis und die Unterstützung bei der Planung und Durchführung der sportlichen Veranstaltung aus.

Die  Hinrich-Wolff-Schule stellte mit 156 Schülern, vor der Eugen-Naumann-Schule mit 76 , der  Leichtathletikabteilung des TUS Bergen mit 40 Teilnehmern, der Grundscuhle Eversen mit 25 TN und der Dahlhofschule Sülte mit 24 TN die größte Laufgruppe.

Bei den gut  besetzten Schülerläufen über die 1 km Distanz  ging der Siegerpokal bei den Mädchen an  Katharina Langelüddecke/TUS Bergen, vor Malarine Adu Amejaw/Hinrich-W.Schule und Mira Frieling/GS Eversen. Beim Schülerlauf kam John Beer vom VfL Westercelle vor Levian Kieser Eugen-Naumann-Schule und  Matheo Kappelmann/TUS Bergen ins Ziel..

Den 10 km Hauptlauf  absolvierte Adam Janicki/TUS Bergen in ausgezeichneten 32:59 Min., vor  Till Oelrichs/TUS Bergen und Torsten Münchow/MTV Müden.  Bei den Frauen siegte Lisa Engler vor Daniela Palsbröker und Johanna Marx/alle Celler Runclub.

Über 5 km siegte Nina Schulze/LG Ufo vor Katharina Tarkowski und Alena Frieling/ beide TUS Bergen. Den Männersieg holte sich Till Oelrichs vor Björn Frieling und Hauke Scharfenberg/alle TUS Bergen.

Die Wanderer vom MTV Soltau lobten die abwechslungsreiche Wanderstrecke im Randgebiet des TRÜPL Rtg. Becklingen und die ausgezeichnete Organisation, sowie die Führung durch Hauptmann Radau und Gerd Broch.

Beim 1,8 km Lauf siegte Johanna Runge/LAZ Celle vor Finja Ockert/LG Ufo und Greta          Runge/LAZ Celle..

Familie Frieling aus Eversen war die größte aktivste Familie.

Die 25 Euro für die größte Schulklasse bekommt  in diesem Jahr  die Klasse 1b der Hinrich-Wolff-Schule in Bergen, die von ihrer Klassenlehrerin Frau Sperber betreut wurde.

Bezirksmehrkampftitel für Lis Rodemann

Lis Rodemann ist Bezirksmeisterin im Block Mehrkampf

Mit 140 Teilnehmern waren die Bezirksblockmeisterschaften der U14- U16 bei excellentem Leichtathletikwetter in Stade gut besucht, sodass bei 25 Grad und knackigem Sonnenschein auch tolle Leistungen erbracht wurden. Mit 2290 Punkten durfte Lis Rodemann/W12  erstmalig einen 5 Kampf im Block Sprint/Sprung absolvieren auf den sie lange gewartet hatte. Im Hochsprung konnte sie mit 1,36m, über die 60 m Hürden mit 10,8 Sek., 75m Sprint 10,42 p.B., Speer 19,85m und Weit 4,06m punkten.

Lediglich im Weitsprung blieb sie weit unter ihren Möglichkeiten, aber es zeigt mal wieder die Gesetze eines Mehrkämpfers, denn den Frust lief sie sich mit einer neuen Bestzeit schnell von der Seele und war am Ende überglücklich und zufrieden.

Hendrik Hohls hatte stark mit dem Pollenflug zu kämpfen, lieferte aber bei seinem Debüt mit 1431 Punkten im Block Lauf auf Platz 3 erfolgreich ab. Hinnerk Optenhöfel/M13 startete im Sprint/Sprung und landete auf Platz 5, wobei ihn lediglich 11 Punkte zu einer besseren Platzierung fehlten. Die beste Leistung erbracht er im Speerwurf mit 23,45m.