Sportlerhochzeit !!!!!

Am 9.9.2017 stand für die Leichtathlethen des TuS Bergen e.V. ein ganz besonderes Event auf dem Programm: Hochzeit ! Aus den Reihen der Leichtathletikabteilung des TuS Bergen heiratete die Leichtathletin Carolin Liedke den Fußballer Jan Hansen vom VFL Germania Ummern.

Beim Aufstellen noch Sonnenschein, fielen die Freudentropfen vom Himmel, als das Brautpaar die Kirche verließ. Aber sowohl Fußball als auch Leichtathletik ist eine Sportart für wetterfeste Sportler. So konnte das Brautpaar die Glückwünsche der Kinder und Erwachsenen gern entgegen nehmen und möchte sich auf diesem Wege auch noch einmal ganz herzlich für die Überraschung bedanken.

Bezirksmeisterschaften Mehrkampf 9./10.9.2017 Osterholz-Scharmbeck

Siebenkämpferinnen der LG Celle-Land mit guten Leistungen

Bei wechselnden Bedingungen startete das Mehrkampfteam der LG Celle-Land mit Esther Boeijink, Sina Otte und Kaya Krüger, bei den Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf in Osterholz-Scharmbeck. Alle drei Athletinnen gingen über zwei Wettkampftage im Siebenkampf an den Start.

Esther Boeijink W15 starte mit 14,11s im 100m Sprint den ersten Wettkampftag. Im anschließenden Hochsprung sprang sie mit 1,52m ganz dicht an ihre Bestleistung heran. Nach guten 7,97m im Kugelstoßen und sehr starken 5,35m im Weitsprung beendete sie den ersten Tag mit 1.959 Punkte auf dem dritten Platz.

Sina Otte W 15 begann den Wettkampf mit guten 14,09s im 100m Sprint und ließ im Hochsprung 1,32m folgen. Eine neue persönliche Bestleistungen im Kugelstoßen mit 9,69m und tolle 4,47m im Weitsprung bedeuteten mit 1.815 Punkten Platz 8.

Kaya Krüger ebenfalls W 15 lag nach 16,01s im 100m Sprint, 1,20m im Hochsprung, neuer persönlicher Bestleistung im Kugelstoßen von 7,41m und 3,69m im Weitsprung mit 1.415 Punkten auf dem 11. Rang.

Am zweiten Wettkampftag stand für alle Athletinnen der 80m Hürdensprint auf dem Zeitplan. Hier konnte Esther über den Hürdenwald mit 14,11s eine gute Zeit erzielen. Sina lief nach einem leichten Problem an der letzten Hürde mit 14,57s ebenfalls eine gute Zeit und auch Kaya war mit den 17,35s zufrieden. Als vorletzte Disziplin war nun das Speerwerfen an der Reihe. Hier blieben Sina und Kaya 24,44m und 22,63m etwas unter ihren Möglichkeiten, allerdings konnte Esther mit 18,79m gut leben. Jetzt war nur noch der abschließende 800m Lauf zu absolvieren. Etwas müde von den zwei anstrengenden Wettkampftagen holten Esther in 2:33min, Kaya mit 2:43min und Sina in 3:11min noch einmal alles aus ihren Körpern heraus.

Am Ende belegten Esther mit 3.306 Punkten und neuer Bestleistung einen guten 5. Platz, Sina mit 3.038 Punkten den 8. Platz und Kaya wurde mit 2.621 Punkten ebenfalls mit Bestleistung den 10. Platz.

In der abschließenden Mannschaftswertung kamen die drei Athletinnen mit 8.965 Punkten auf den 4. Platz.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Landesmeisterschaften Einzelwettkämpfe 2./3.9.2017 in Verden

Vier Landesmeistertitel für Geschwister Dehning

SONY DSC

Die zwei wissen, wo der Speer hin muss: Landesmeister Marie und Max Dehning,

Marie erneut mit Landesrekord im Speer

Am vergangenen Wochenende war das Mehrkampfteam der LG Celle-Land mit Marie und Max Dehning, Marvin Rullmann, Esther Boeijink, Kaya Krüger und 800m Läufer Daniel Warnecke bei den Landesmeisterschaften U16 und U20 in Verden am Start.

Für das Highlight dieses Wochenendes sorgte wieder einmal Marie (W14) mit einer Verbesserung ihres eigenen Landesrekord im Speerwerfen um zwei Meter. Direkt in ihrem ersten Versuch warf sie das Wurfgerät nach einem technisch sehr guten Abwurf auf sagenhafte 47,52m und gewann damit mit neun Metern Vorsprung einen ihrer insgesamt drei Landesmeistertitel an diesem Wochenende.

Weiter war für Marie über die 100m drei Runden inklusive Finale zu absolvieren. Sie verbesserte ihre Bestzeit von 12,87s im Vorlauf, über 12,81s im Zwischenlauf bis hin zu 12,79s im Finale und gewann nicht nur die Bronzemedaille sondern steigerte ihren Hausrekord um 0,3 Sekunden. Im Anschluss stand nun der Weitsprung auf dem Zeitplan und startete sie mit sehr guten 5,28m und setzte sich gleich von Beginn an die Spitze des Feldes. Im letzten Durchgang konnte Marie sich noch einmal auf ihre neue persönliche Bestleistung von 5,42m steigern und gewann mit deutlichem Vorsprung den Landesmeistertitel. Das drittes Meisterstück gelang dem Allroundtalent über die 800m. Mit einem starken Endspurt gewann sie in 2:25min ihre insgesamt dritte Goldmedaille.

Einen weiteren Paukenschlag der Veranstaltung konnte Max Dehning (M13) in der ein Jahr höheren Altersklasse M14 setzen. Bei diesem Wettkampf tauschte das Wurftalent seinen üblichen Wettkampfspeer von 400g mit dem für ihn noch etwas ungewohnten 600g Speer. Doch bei diesen Meisterschaften sollte er mit der Umstellung keine Probleme haben. Mit einem herausragenden Wurf auf 45,75m und einer Verbesserung von acht Meter gewann Max souverän seinen ersten Landesmeistertitel.

Marvin (M15) begann sein Wettkampfwochenende im Kugelstoßen. Er kam mit 12,56m sehr dicht an seine Bestleistung heran und belegte am Ende den sehr guten vierten Platz. Als Zweites stand das Diskuswerfen auf dem Zeitplan und auch hier konnte er mit 36,59m und Platz fünf zufrieden sein. Am zweiten Wettkampftag ließ Marvin noch 37,66m mit dem Speer folgen und kam hier auf den 9. Platz.

Esther (W15) lief zum Auftakt die 100m in neuer Bestzeit von 13,82s und begann im Anschluss daran ihren Weitsprungwettkampf mit 5,14m. Nach einigen Schwierigkeiten beim Anlauf konnte sich die junge Athletin der LG Celle-Land leider nicht mehr steigern und landete auf dem siebten Rang. Im Hochsprung konnte Esther an die stabilen Leistungen der letzten Wochen nahtlos anknüpfen und sprang mit 1,52m auf den achten Platz. Auch ihr zweites 300m Rennen konnte sich wirklich sehen lassen, denn hier verbesserte sie ihre persönlich Bestzeit um eine halbe Sekunde auf 44,82s.

Läufer Daniel Warnecke (U20) konnte leider, etwas von einer Erkältung geschwächt, nicht sein ganzes Potential ausschöpfen und musste sich am Ende mit 2:02min und Platz 7 über die 800m zufrieden geben.

Kaya (W15) lief über die 2000m in 7:30min Saisonbestzeit und belegte Platz 5.

„Es war wieder mal eines dieser vielen tollen Wettkampfwochenenden in dieser Saison, an dem sich die fleißigen Athleten für ihre Arbeit im Training belohnt haben. Allen voran konnten Marie und Max mit ihren insgesamt vier Titeln an diesem Wochenende einer bisher tollen Saison ihren Stempel aufdrücken“, war das Fazit eines sehr zufriedenen Mehrkampftrainers Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Einzelkreismeisterschaften Leichtathletik in Celle 26.8.2017

Kreismeisterschaften Leichtathletik Einzel 26.8.2017 in Celle

Staffel W U10 Platz 1 vlnr: Nilay Cakil, Amalia Perten, Nelly Lauff (es fehlt Ana Beatriz)

Die Kreismeisterschaften in den Einzeldisziplinen der Leichtathletik fanden bei bestem Wetter im Otto-Schade-Stadion in Celle statt.

Die Starter der LG Celle-Land,von den 8 jährigen Schülern bis hin zu den Erwachsenen, konnten sich hier 44 Podestplätze sichern. 28 Kreismeistertitel, 9 x Platz 2 und 7 x Platz 3, wobei einige Athleten mehrere Titel holen konnten.

Kreismeisterstaffel M U10 mit vlnr: Luis Stouten, Dylan Broadley, Vincent Marcks und Justus Pinkert

Dylan Broadley / M8, Amalia Perten / W8, Jonah Helms / M13, konnten sich jeweils als 4-fache Kreismeister bezeichnen. Ebenfalls einen Kreismeistertitel mit der 4 x 50 m Staffel holten sich bei den Schülern M U10 Luis Stouten, Justus Pinkert, Vincent Marcks und Dylan Broadley, in der U12 waren Pelle Borgwald, Bennet Nickel, Leon Weide und Lars-Jöran Hansen erfolgreich.

Die Kreismeisterstaffel M U12 mit Bennet Nickel, Pelle Borgwald, Leon Weide und Lars-Jöran Hansen

 

 

 

 

Die Schülerinnen W U10 standen den Jungen in nichts nach und siegten mit Nilay Cakil, Nelly Lauff, Amalia Perten und Ana Beatriz SantosDosLessa in ihrer Altersklasse. Die Mädchen W U12 belegten den Bronzeplatz in der Besetzung Estefania Gossing, Zina Cakil, Nele Pinkert und Helene Kuhlmann.

Folgende Einzelplatzierungen wurden belegt:

M8: Luis Stouten Platz 2 im Ballwurf, 3./Sprint, 4./ Weitsprung,

M9: Vincent Marcks jeweils 3. Ball und Weitsprung, 6./Ball, Justus Pinkert 2./Ball, 4./Sprint, 5./Weit,

M10: Leon Weide Platz 1/Sprint, 1./ Weit, 5./Ball, Bennet Nickel 2./Hochsprung, 4./Sprint, 5. /Weit, 6./Ball, Justus Helms 7./Ball, Lars-Jöran Hansen M10 1./Hochsprung, 1. /Ball und 2./Weit,

W9; Nelly Lauff  Platz 3/Ball, Platz 4 Weit, 8,/Sprint, Emily Binns 5. /Ball, Ana Beatriz SantosDosLessa 2./Sprint, 9./Ball,Nilay Cakil W9 4.Ball, 5. Weit ,

W 10 Helene Kuhlmann 1.Sprint, 1. Hochsprung, 2. Weitsprung, Zina Cakil 5. Ball,

W11 Nele Pinkert: 3./Hoch, jeweils 5. Ball/Sprint/Weit,

Ihren ersten leichtathletischen Wettkampf bestritten Jefrem Ercin M8, Pelle Porgwald M10 und Estefania Gossing W10. Jefrem wurde 5.in Weit und Sprint und 6. im Ballwurf, Pelle konnte einen 4. und zwei 6. Plätze belegen und Estefania wurde 5. in Weit und Sprint und 8. im Ball. Alle 3 haben ihre Aufgabe sehr gut gemacht und nehmen hoffentlich gute Eindrücke mit nach Hause.

Die Jugend  M und W U16 wurde vertreten durch Marvin Rullmann / M15 sowie Esther Boeijink, Sina Otte und Kaya Krüger (alle W15). Marvin belegte in seinen Disziplinen Kugel, Diskus und Speer jeweils den 1. Platz,

Kaya wurde 2. im Speer, 5./Weit und 7./100 m Sprint,

Sina belegte sowohl im Kugelstoßen als auch mit dem Speer Platz 1, Diskus/2., Weit und Sprint je 4. und

Esther konnte sich bei den 80m Hürden, im Weit-sowie im Hochsprung auf Platz 1 setzen, im 100 m Sprint wurde sie 3.

Bei den Frauen trat Carolin Liedke im Kugelstoßen sowie im Speerwurf an, wo sie Platz 2 bzw. Platz 1 belegen konnte.

Bezirksmeisterschaften 10 000 m Bahn 26.8.2017 Lüneburg

Bei den Bezirksmeisterschaften über 10000 m Bahn am 26.8.2017 in Lüneburg gingen Nick Wendel und Claudia Bührke für die LG Celle-Land an den Start. Bei für Langstreckler ziemlich warmen Temperaturen siegten beide in ihrer Alterklasse. Claudia wurde in 54:33 Min. Bezirksmeisterin in der W 55 und Nick wurde Bezirksmeister in der M65 in 51:36 Min.

Kreismeisterschaften 3+4 Kampf Nienhagen 19.8.2017 + Bezirk U16

Kreismeisterschaften Mehrkampf in Nienhagen 19.8.2017

Freitag noch Regen und kaltes Wetter, Samstag trocken und Sonne/Wolken. Was für ein Glück für die jungen Athleten. In Nienhagen fanden um 9 Uhr die Kreismeisterschaften für den 3 bzw. Vierkampf statt.

Von der LG Celle-Land / TuS Bergen startete in der AK M O7/ Julius Helms, der mit tollen Ergebnissen im 50 m Sprint, Weitsprung und Ballwurf aufwartete und verdient die Goldmedaille mit nach Hause nehmen konnte.

Die Schüler/-innen U10 traten ebenfalls im Dreikampf an. Hier belegten in der AK M9 Henry Böhm als 1. Platz, ihm dicht auf den Fersen Dylan Broadley als 2., sowie Justus Pinkert als 4. und erstmals dabei Vincent Marcks als 6. sehr gute Platzierungen.

Die Schüler M 10 standen den M9 in nichts nach. Hier wurde Lars-Jöran Hansen sowohl im Drei- als auch im Vierkampf Kreismeister. Leon Weide wurde jeweils in beiden Wettkämpfen 2.. Bennet Nickel im Dreikampf 7. und im 4 Kampf hat er die Bronzemedaille erreicht. Justus Helms wurde 10. im Dreikampf. Gemeinsam wurden die Jungs Vizekreismeister in der Mannschaftswertung.

Die Mädchen U10 W 8 stellten mit Amallia Perten ebenfalls die Kreismeisterin, Anna Rabe belegte in ihrem ersten Wettkampf einen tollen 5. Platz. Die 9 jährigen Mädchen waren vertreten durch Nelly Lauff, die das Siegerpodest mit einer Bronzemedaille besteigen konnte sowie Dalya Cakil mit dem 8. Platz.

Helene Kuhlmann und Zina Cakil vertraten die Schülerinnen U12 W 10 und konnten im 3 Kampf als 5.bzw. 7. und im 4 Kampf (mit Hochsprung) als 2. bzw. 3 den Wettkampf beenden.  Nele Pinkert trat in der AK W 11 an und konnte ihre Urkunden für den 6. Platz im Dreikampf bzw. 3. Platz im Vierkampf mit nach Hause nehmen.

Am Nachmittag starteten dann die W U16 mit Esther Boeijink und Sina Otte beide W 15., die gleichzeitig hier auch ihre Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf austrugen. Auf Kreisebene wurde Esther sowohl im 3- als auch im 4-Kampf Kreismeisterin, Sina belegte jeweils Platz 2.

Auf Bezirksebene wurde Esther 2. und Sina 3. Jonah Helms wurde in der M 13 auch jeweils Kreismeister im 3- bzw. 4 Kampf und auf Bezirksebene  3. im 3-Kampf und 4. im Vierkampf.

Deutsche Meisterschaften 7-Kampf in Bernhausen

Marie Dehning wird sechste bei den Deutschen Meisterschaften

 

Marie (3.v.r.) bei der Siegerehrung

Am vergangenen Wochenende startete Marie Dehning von der LG Celle-Land bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der U16 und U18 in Bernhausen/Stuttgart. Als erste Disziplin standen die 80m Hürden auf dem Zeitplan. Nach einem sehr guten Start kam Marie beim Überqueren der ersten Hürden ins Stolpern und konnte daraufhin einen Sturz nicht mehr vermeiden. Geistesgegenwärtig stand sie sofort wieder auf und lief nach 15,05s ins Ziel. Das Ausmaß des Sturzes wurde nun in Form von Abschürfungen und einer Prellung des Knies sichtbar und auch die Ausgangsposition nach der ersten Disziplin konnte mit dem 21. und letzten Platz kaum schlechter sein. Für viele wäre der Wettkampf hier bereits zu Ende gewesen, nicht aber für Marie. Mit der Einstellung „jetzt erst recht“ begann sie sich von Disziplin zu Disziplin weiter in der Ergebnisliste nach vorne zu arbeiten und zeigte, was Mehrkampf heißt und einen Mehrkämpfer ausmacht. Zusammengerechnet wird am Schluß. Nach 9,73m im Kugelstoßen und 4,98m im Weitsprung kämpfe sich Marie Platz um Platz weiter nach vorne. Sie beendete den ersten Wettkampftag nach 13,36s über die 100m auf dem 16. Platz. Nun hieß es über die Nacht die Wunden und das Knie bestmöglich zu versorgen und sich so gut es ging zu regenerieren.

Den zweiten Wettkampftag eröffnete der Schützling von Trainer Björn Lippa mit 1,49m im Hochsprung und fiel damit auf den 17. Platz zurück. Nun war allerdings ihre Paradedisziplin der Speerwurf an der Reihe und mit einem herausragenden Wurf auf 44,46m verbesserte sie sich nicht nur auf den 10. Platz, sondern erzielte mit Abstand auch die größte Weite des gesamten Teilnehmerfeldes. Nun waren zum Abschluss noch die 800m zu absolvieren und hier zeigt Marie, aus welchem Holz sie geschnitzt ist und konnte mit 2:24,99min im Alleingang ebenfalls die schnellste Zeit erzielen. Mit dieser wahnsinnigen Aufholjagd belegte sie am Ende des Wettkampfes mit 3.618 Punkten einen tollen sechsten Platz bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften.

Was Marie an diesem beiden Tagen, trotz Schmerzen und anfänglicher Enttäuschung geleistet, aber vor allem in welcher Art und Weisen sie sich wieder zurückgekämpft hat, erfüllt mich mit sehr großem Stolz“, bilanzierte Trainer Björn Lippa nach diesem ereignisreichen Wochenende.

Drei Landesmeistertitel für die LG Celle-Land

Marie Dehning mit Bezirksrekord bei den Landesmeisterschaften im Siebenkampf

Das Mehrkampfteam der LG Celle-Land mit Marie Dehning, Sina Otte und Esther Boeijink startete am vergangenen Wochenende bei den Landesmeisterschaften im Vier- und Siebenkampf in Bad Harzburg.

Für Marie Dehning (W14) war es der letzte Härtetest vor den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am 19. und 20.08.2017 in Bernhausen/Stuttgart. Sie startete vielversprechend mit 1,52m im Hochsprung in den ersten der beiden Wettkampftage. Im anschließenden 100m Sprint konnte sie in starken 13,09s eine neue persönliche Bestleistung erzielen. Nach tollen 5,27m im Weitsprung und einer weiteren pers.Bestleistung  im Kugelstoßen von 10,28m beendete Marie den ersten Tag als neue Landesmeisterin im Vierkampf mit 2.131 Punkte, was eine Verbesserung von fast 40 Punkten ihrer Vierkampfbestleistung bedeutete.

Ebenfalls einen guten Start in diesen Mehrkampf erwischte Esther Boeijink (W15) mit 4,82m im Weitsprung und guten 14,14s im 100m Sprint. Im Anschluss stieß sie die Kugel auf 7,78m und überquerte die Hochsprunglatte bei hervorragenden 1,52m. Damit standen am Ende des ersten Tages 1.898 Punkte und ein toller siebter Platz in der Ergebnisliste.

Sina Otte (W15) begann den Wettkampf mit 4,26m im Weitsprung und ließ im 100m Sprint gute 14,06s folgen. Eine starke Leistung im Kugelstoßen mit 9,40m und neue Bestleistung von 1,32m im Hochsprung bedeuteten 1.781 Punkten und ebenfalls eine Steigerung ihrer persönlichen Bestleistung um über 40 Punkte. Sina belegte damit den 14. Platz.

Am zweiten Wettkampftag stand für alle Athletinnen der 80m Hürdensprint auf dem Zeitplan. Hier konnte Marie nach einem technischen sehr guten Lauf mit einer Zeit von 12,42s eine neue Bestzeit erzielen und startete somit optimal in den zweiten Wettkampftag. Esther lief nach einem starken Sprint über die Hürden mit 14,01s ebenfalls eine gute Zeit und auch Sina war mit ihrer neuen Bestzeit von 14,39s sehr zufrieden. Als vorletzte Disziplin war nun das Speerwerfen an der Reihe. Hier konnte Marie in ihrer Paradedisziplin mit 39,09m wieder einmal ihre Extraklasse unter Beweis stellen und den weitesten Wurf des Teilnehmerfeldes erzielen. Ebenfalls einen sehr starken Speerwurf mit neuem pers.Rekord erzielte Sina mit 28,44m und auch Esther war mit 17,56m ganz zufrieden.

Jetzt war nur noch der abschließende 800m Lauf zu absolvieren und alle drei Athletinnen liefen sehr gute Zeiten. Marie gewann ihren Lauf souverän in 2:31min und sowohl Esther mit 2:34min und Sina mit 3:05min liefen neue Bestzeiten über diese Strecke.

Am Ende gewann Marie mit neuem Bezirksrekord von 3.780 Punkten ihre zweite Goldmedaille an diesem Wochenende.

Für Esther und Sina standen nach den zwei Wettkampftagen mit 3.225 Punkten und mit 3.074 Punkte die Plätze sieben und neun zu Buche.

Siegerehrunng Mannschaft

Sina, Marie, Björn und Esther

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war allerdings der Landesmeistertitel der drei Athletinnen in der Siebenkampfmannschaftswertung mit tollen 10.079 Punkten.

„Heute war einer der Tage an denen einfach alles gestimmt hat und ich bin nach diesen drei Landesmeistertiteln wirklich stolz auf die drei Mädels“, sagte ein sehr glücklicher Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Gut gerüstet für die Landesmeisterschaften Mehrkampf

Mehrkampfteam der LG Celle-Land in guter Form

Als letzte Testwettkämpfe vor den Landesmeisterschaften im Mehrkampf am 12.-13.08.2017 in Bad Harzburg, startete das Mehrkampfteam der LG Celle-Land mit Marie Dehning (W14), Esther Boeijink (W15), Sina Otte (W15) bei den Sportfesten in Schwerin und Uslar. Weiter waren noch die Wurftalente Marvin Rullmann (M15) und Max Dehning (M13) am Start.

Marie zeigte sich wieder einmal in Topform und stieß die Kugel auf ausgezeichnete 10,01m, was gleichzeitig die Verbesserung ihres Hausrekords um gute 30cm bedeutete. In ihrer Paradedisziplin dem Speerwurf bestätigte das Mehrkampftalent mit 41,33m ihren Landesrekord von den Norddeutschen Meisterschaften. Des Weiteren stellte sie mit 5,32m im Weitsprung ihre persönliche Bestleistung ein.

Ihre Trainingspartnerin Esther zeigte sich ebenfalls stark verbessert und steigerte sich im Weitsprung auf sensationelle 5,34m, leider war der erlaubte Rückenwind in diesem Versuch etwas zu hoch, sodass 5,14m in die Bestenliste aufgenommen werden. Eine weitere persönliche Bestleistung erzielte sie mit 8,52m                                                     im Kugelstoßen.

 

 

 

Sina zeigte ebenfalls ihre tollen Entwicklung in den Wurfdisziplinen und erzielte im Speerwurf mit 25,96m eine neue persönliche Bestleistung und war auch mit den 9,36m im Kugelstoßen sehr zufrieden.

 

 

 

 

Ebenfalls mit neuen persönlichen Bestleistungen konnte Marvin direkt in drei Disziplinen aufwarten. Den Diskus warf er auf starke 38,12m, stieß die Kugel auf hervorragende 12,98m und auch im Speerwurf fehlen ihm jetzt mit 39,76m nur noch wenige Zentimeter zur Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften.

 

 

Sein Trainingskollege Max fühlte sich wohl von Marvin motiviert und konnte ebenfalls mit drei neuen pers.Bestleistungen überzeugen. Den für ihn noch immer etwas ungewohnten 600g Speer, warf der junge Athlet der LG Celle-Land auf starke 37,13m und auch mit den Weiten im Kugel von 11,02m und im Diskus von 33,60m war Max sehr zufrieden.

„Die Athleten präsentierten sich trotz des anstrengen Trainingslagers in der letzten Woche in einer tollen Form und in den nächsten zwei Wochen werden wir nun am Feinschliff in den einzelnen Disziplinen arbeiten“, war das Fazit aus den Wettkämpfen von Trainer Björn Lippa.

Marie Dehning wirft Landesrekord mit dem Speer

Marie Dehning Norddeutsche Vizemeisterin im Speerwurf

links Marie bei der Siegerehrung

Am vergangenen Wochenende fanden bei einem Mix aus Sonne und Regen die Norddeutschen Meisterschaften der U16 und U20 in Hamburg statt. Vom der LG Celle-Land waren Marie Dehning (W14) und Marvin Rullmann (M15) und Daniel Warnecke (U20) am Start.

Das absolute Highlight der Veranstaltung war der Norddeutsche Vizemeistertitel von Marie Dehning, die mit fantastischen 45,44m den Landesrekord in der W14 um über fünf Meter verbesserte.

Das Mehrkampftalent konnte direkt in ihrem ersten Versuch die Weite von der ein Jahr älteren Top-Favoritin Tjara Heu (41,40m) von der SV electronic Hohen Neuendorf mit 41,64m kontern und verbesserte damit den Landesrekord bereits um gut einen Meter. In der Folge sollten sich die beiden Athletinnen über die noch anstehenden fünf Versuche einen Zweikampf auf einem unglaublich hohen Niveau liefern. Als Tjara sich im vierten Versuch mit 43,35m an Marie in der Ergebnisliste vorbeischieben konnte, zeigte die junge Athletin des TuS Bergen, dass sie ein absoluter Wettkampftyp ist und steigerte sich durch einen herausragenden Wurf auf sagenhafte 45,44m. Dadurch setzte sich Marie wieder an die Spitze des Feldes. Im abschließenden sechsten Durchgang steigerte sich Tjara noch einmal mit einem sehr guten Wurf auf 46,27m und gewann die Goldmedaille, leider traf Marie den Speer im letzten Versuch nicht ganz optimal und belegte am Ende den zweiten Platz.

Zum Abschluss blickt Marie nach dem Gewinn der Silbermedaille auf einen unglaublichen Wettkampf und als neue Landesrekordhalterin zurück. „Marie hat heute einen überragende Leistung gezeigt und ich habe selten eine Athletin in diesem jungen Alter auf einem so hohen Niveau Speer werfen sehen“, sagte ein sehr zufriedener Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Marvin, Björn, Marie

Marvin blickt ebenfalls auf zwei tollen Wettkampftage zurück. Als erstes stand für das Wurftalent der Diskuswurf auf dem Zeitplan, wo er mit Einstellung seiner persönlichen Bestleistung starker Achter wurde. Im Kugelstoßen konnte Marvin seine Platzierung vom Diskuswurf noch einmal verbessern und belegte mit 12,47m  einen tollen sechsten Platz.

Daniel bei seinem 800 m Lauf

Ein weiteres Highlight konnte an diesen Tagen Läufer Daniel setzen. Im ersten der beiden 800m Zeitläufe lief der Bergener das Rennen mutig von der Spitze weg, sodass die Uhr bei     der ersten Zwischenzeit nach 400m bei 56,8sec.stehen blieb. Ein sehr hohes Tempo welches er fast bis zum Ende durchhalten konnte. Als nach 800m die Uhr bei phantastischen 1:58,99min stehenblieb hatte Daniel sein erstes 800m Rennen unter zwei Minuten absolviert und verbesserte damit seine Bestzeit um gut zwei Sekunden. Im abschließenden zweiten Zeitlauf der Athleten mit den besten Meldezeiten waren nur noch sechs Athleten schneller. Damit belegte Daniel einen sehr guten siebten Platz.