Weihnachtsfeier mit „Vereinsheldin“

vlnr: Vanessa Plein vom KSB Celle, Brigitte Prinzhorn und Horst Liedke

Unsere Weihnachtstrainingsstunde mit Besuch vom Weihnachtsmann und vom KSB Celle

Am 10.12. besuchte uns der Weihnachtsmann. Über 50 Kinder und Jugendliche erwarteten ihn in der Sporthalle. Das mit dem Singen und Gedichte aufsagen müssen wir für das nächste Jahr nochmal üben. Da sind die ganz Kleinen den ganz Großen doch voraus. Alle durften dem Weihnachtsmann die Hand schütteln und versprachen, immer schön zum Training zu kommen. Na, schauen wir mal.
Im Rahmen dieser Stunde bekamen wir auch Besuch vom KSB Celle (Kreissportbund). Die beiden Vertreter des KSB hatten eine Überraschung dabei. Brigitte Prinzhorn wurde im Rahmen der Aktion „Vereinshelden“ für ihre ehrenamtlichen Tätigkeit im TuS Bergen ausgezeichnet. 39 Jahre schon im Vorstand dabei, Kinderleichtathletik, Damengymnastik und ganz besonders ihr Engagement für das Sportabzeichen/Mini-Sportabzeichen sind schon eine Ehrung wert. Brigitte ist jetzt unsere „Vereinsheldin“ und hat sich sichtlich über die Urkunde und das Geschenk, dass ihr unter dem Beifall der Kinder und Eltern überreicht wurde, gefreut. Diese Überraschung war gelungen.

Adventssportfest Leichtathletik Winsen/Luhe

vlnr: Julius, Justus,, Hinnerk, Dylan , Nelly und Lennja

Sieg im Ballwurf
Auf dem Adventssportfest der LG Nordheide in Winsen/Luhe waren die Nachwuchsathleten der LG Celle-Land erfolgreich.
Julius Helms M 9 überzeugte im Ballwerfen (200 g) mit 35,50m und gewann vor 21 Mitkonkurrenten den Wettbewerb mit zwei Metern Vorsprung. Im 50 m Sprint wurde er in 8,8 sec Sechster.
Auch Dylan Broadly M 11 überzeugte durch seine Wurfqualitäten. Mit einer guten Weite von 36 m wurde er Dritter. Ihm dicht auf den Fersen war Julius Pinkert mit 33,50 m auf Platz vier. Im Sprint sicherte sich Dylan im Finale mit 7,85 sec den dritten Rang. Julius lief 9,36 sec.
Hinnerk Optenhöfel M 8 sprintete im Endlauf Bestzeit (9,25 sec).Bei den Mädchen W 10 konnte sich Lenja Greve dreimal einen Spitzenplatz erkämpfen. Im 50 m Sprint wurde sie mit 8,09 sec hervorragende Zweite und im Ballwerfen und im Hochsprung sicherte sie sich ebenfalls den zweiten Rang. Nelly Lauff W 11 warf 25,50 m (Platz 4) und sprintete 8,61 sec.

Marie und Max Dehning im Bundesnachwuchskader des Deutschen Leichtathletikverbandes

Marie und Max Dehning in die Bundeskader des DLV berufen

Marie, Björn und Max

Marie Dehning (U18) und Max Dehning (U16) sind aufgrund ihrer starken Leistungen in der abgelaufenen Saison vom Deutschen Leichtathletikverband (DLV) in den Nachwuchsbundeskader im Disziplinblock Mehrkampf und Speerwurf berufen worden.

Im Zuge dieser Förderung fand der erste Lehrgang für Marie und Trainer Björn Lippa gemeinsam mit dem kompletten Bundeskader und deren Heimtrainern Ende Oktober, mit dem aktuellen Zehnkampfweltmeister Niklas Kaul (USC Mainz), der U23 Vizeeuropameisterin Sophia Weißenberg (SC Neubrandenburg) im Siebenkampf und dem Bronzemedaillen Gewinner der U23 Europameisterschaften Manuel Eitel (SSV Ulm 1846) im Zehnkampf, die traditionelle Teamwoche Mehrkampf im Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum für Deutschland in Kienbaum statt.

Neben einigen allgemeinen Inhalten wie Turnen, Sprungschulung, Koordination und Ausdauer, standen auch viele Leistungstests auf dem Trainingsplan. Ein Höhepunkt der Woche waren die sportwissenschaftlichen Analysen der Speerwurf- und Kugelstoßtechnik durch das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) aus Leipzig. Im Vordergrund stand während der Teamwoche allerdings in ersten Gesprächen die kommende Saison vorzubereiten und das abgelaufene Wettkampfjahr zu reflektieren.

Insgesamt blickt das Mehrkampftalent des TuS Bergen mit dem Deutschen Vizemeistertitel im  Siebenkampf und der Bronzemedaille bei den Deutschen Hallenmehrkampfmeisterschaften, sowie dem Landesrekord im Siebenkampf auf das erfolgreichste Jahr ihrer noch jungen Laufbahn zurück.

Für Max steht im Zuge dieser Förderung Mitte November mit dem „Fair-Play-Camp“, welches ebenfalls in Kienbaum stattfindet, noch sein erster Bundeskaderlehrgang bevor. Dort wird der komplette Nachwuchsbundeskader weiblich und männlich des Jahrgangs 2004 aller Diziplinblöcke fünf Tage gemeinsam trainieren. Schwerpunkt wird dort das Kennenlernen der Philosophie des DLVs, der Disziplin, in der sie gefördert werden, sowie der anderen Athleten und der zuständigen Bundestrainer sein. Des Weiteren geht es darum, neben der Wettkampfleistung, durch verschiedene Tests ein breitgefächertes Bild der Athleten zu erhalten, um gemeinsam mit ihnen die vorhandenen Stärken weiter auszubauen, aber auch an den Schwächen zu arbeiten.

Auch das Wurftalent des TuS Bergen blickt auf das erfolgreichste Jahr seiner bisherigen Laufbahn zurück und konnte mit dem Deutschen, dem Norddeutschen und dem Landesmeistertitel alle wichtigen Speerwurfwettkämpfe in dieser Saison für sich entscheiden.

„Marie und Max haben sich in den letzten Jahren sowohl auf, als auch neben dem Sportplatz wirklich toll entwickelt und es macht mir als Trainer großen Spaß mit so fleißigen und akribischen Athleten zusammenzuarbeiten“, sagte Trainer Björn Lippa nach Bekanntgabe der Nominierung.

Fest der 1000 Zwerge 29.9. in Hamburg zum Saisonabschluß

Mit 3 Athleten/innen fuhr der TuS Bergen/LG Celle-Land zu diesem hochklassigen Wettkampf, an dem mehr als 1000 Athleten sich mit den Besten ihrer AK aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland wie z.B Finnland, Kanada und Russland in den einzelnen Disziplinen maßen. Für Dylan Broadley/M11, Lennja Greve/W10 und Julia Calvus/W11 sollte es ein Messen unter anderen Bedingungen sein. So war es auch im wahrsten Sinne des Wortes. Es goss den ganzen Tag in Strömen. Statt Spikes wären Gummistiefel angebrachter gewesen.

Umso höher ist die Leistung der 3 zu bewerten, die alle einmal auf dem Siegerpodest der besten 8 standen.

Julia beim Satrt 2000 m

Julia begann mit dem 2000 m Lauf, den sie als 2. ihrer AK in neuer persönlicher Bestzeit von 7:35,32 Min. absolvierte und dafür  mit der silbernen Zwergenmedaille belohnt wurde. Sie verbesserte sich um fast 30 Sekunden. Im 50m Sprint wurde sie unter 60 Teilnehmern 5. im B-Endlauf.

Lennja (Mitte) beim 50 m Start

Lennja Greve setzte sich auf Platz 4 im A-Finale des 50 m Sprints in neuer Bestzeit von 7,91 Sek. gegen 79 Konkurrentinnen durch und durfte somit auch auf dem Podest stehen. Nur 1/100 fehlte ihr zur Bronzemedaille.

Dylan Start Nr. 234 beim 800 m Finale

Dylan verpasste knapp das A-Finale im 50 m Sprint, was ihn besonders anspornte, sodass er im B-Finale in 7,8 Sek. Platz 1 belegte. Nach dem 800 m Lauf durfte auch er auf das Siegerpodest als 5. seiner Alterklasse in neuer Bestzeit von 2:40,7 Sek.

Bei diesem Wettkampf konnten die Kinder viel Neues erfahren. Große Teilnehmerfelder, lange Wartezeiten während des Wettkampfes, starke Gegner und …..das trotz des anhaltenden Dauerregens.

Herbstsportfest Celle 21.9.2019

Herbstsportfest Celle am 21.9.2019

Beim Herbstsportfest in Celle konnten einige Athleten des TuS Bergen/LG Celle-Land zum Saisonabschluss noch mal neue persönlichen Bestleistungen aufstellen.

In der W7 siegte Lis Rodemann souverän im Dreikampf mit 803 Punkten. Sie sprintete in 8,73 sec., sprang 3,06 m Weit und warf 12,50 m. In der W 10 gingen Ylvi Köster, Christina Küchler und Lennja Greve an den Start. Hier siegte Lennja in den gemeldeten Disziplinen und stellte mit 3,99 m im Weitsprung ihre Bestleistung ein. Im Sprint verbesserte sie sich auf 8,08 sec. Den 800 m Lauf gewann sie in 3:08 Min. Ylvi und Christina verbesserte sich im 800 m Lauf und Weitsprung und Ylvi im Sprint.

Bei den Schülerinnen W 11 gingen Nelly Lauff und Dlya Cakil an den Start. Nelly verbesserter sich im 800 m Lauf auf 3:01 Min und erzielte im Weitsprung mit 3,64m ebensfalls neue BL. Dalya belegte im 800 m Lauf den 2. Platz in 3:14 Min.

Die 4 x 50 m Staffel siegte mit Ylvi Köster, Dalya Cakil, Nelly Lauff und Lennja Greve.

In der W 12 vertrat Estefania Gossing unsere Farben. Sie verbesserte sich im Speerwurf. In den Disziplinen 800 m Lauf und 75 m Sprint belegte sie 3. Plätze.

Nele Pinkert ging in der W 13 an den Start. Sie schaffte zum Saisonabschluss noch pers.BL im Kugelstoßen mit 6,71 m Platz 2 und im Weitsprung mit 4,07 m. Über die 800 m siegte sie in 2:57 Min. Leonie Brandes W14 bestritt nach erst wenigen Trainingswochen ihren ersten Wettkampf.

Bei den Schülern waren Eden Cakil M9, Justus Stangenberg M12 und Felix Bartels M12 am Start. Eden gewann den 800 m Lauf in 3:21 Min und wurde 3. im Dreikampf. Im Schlagballwurf erzielte er mit 27 m neue BL.

Bei den Schülern M12 machten uns Felix und Justus viel Freude. Felix belegte im 75 m Sprint/11:43 sec. und im Weitsprung mit 3,99 m weitengleich mit dem Ersten Platz 2. Hier ist dann der zweitbeste Versuch ausschlaggebend. Felix hatte 3,89 m der Mitstreiter Simon Kampel 3,90 m. Im 800 m Lauf wurde Justus 2. in 3:02 Min und Felix landete hinter ihm auf Platz 3 in 3:08 Min.Justus wurde 3. im Sprint  in 11,88 sec..

Jetzt kann langsam aber sicher das Wintertraining beginnen, um in der nächsten Saison wieder anzugreifen.

Kreisvergleich Lüneburg 7.9.19

14 Leichtathleten des TuS Bergen in der Kreisauswahl

In gelb auf Platz 1 einige Vertreter des KLV Celle

Am Samstag fand der Kreisvergleichskampf der Leichtathletikverbände „Heide“ in Lüneburg statt.

Vom TuS Bergen waren 14 Athleten nominiert. In jeder AK werden sowohl männllich als auch weiblich für den Mehrkampf 4 Teilnehmer nomieniert, von denen die drei mit den meisten Punkten in die Wertung gehen, bei den 800 m Läufern/-innen können 3 nominiert werden, die 2 schnellsten gehen in die Wertung.

Voller Tatendrang ging es am Morgen in Richtung Lüneburg. Die Mannschaft der Altersklasse U12 /Schüler und Schülerinnen 10 und 11 Jahre konnte hier mit den heute mal nicht Konkurrenten sondern Mannschaftskameraden aus Nienhagen, Lachendorf, UnterlüßFaßbergOldendorf und  Celle den 1. Platz belegen.

Hocherfreut konnten Dylan Broadley/M11, Vincent Marcks/M11, Justus Pinkert/M11, Jann-Hinrich Krüger/M10, Lennja Greve/W10, Jamie Erdmann/W11 und Julia Calvus/W11 vom TuS Bergen ihre Urkunden und Medaillen entgegennehmen. Dylan sprang 4,14 m, Vincent  4,09 m und Lennja 3,99 m weit. Sie hatte in ihrer AK den weitesten Sprung und mit 8,21 sec. die drittschnellste Sprintzeit. Im Sprint war Dylan ebenfalls der drittschnellste mit 7,81 sec., Vincent lief 8,17 sec. Im Ballwurf holten Dylan mit 40,50 m und Justus mit 36 m viele Punkte. Julia belegte im 800 m Lauf den 2. Platz 2:48 Min., obwohl sie wegen einer Grippe nicht trainieren konnte.

Die Mannschaft der Kreisauswahl in der U14 belegte mit Helene Kuhlmann, Nele Pinkert, Estefania Gossing, Lars-Jöran Hansen, Bennet Nickel und Justus Stangenberg Platz 4. Sowohl Nele/2:55 Min. als auch Helene/2:58 Min. und Justus/2:55 Min. blieben unter der 3 Minuten Marke.

In der Mannschaft U16 mit Klara Otte im Vierkampf waren leider nicht alle Plätze besetzt, so dass auch nicht alle Wertungspunkte in die Mannschaftswertung kamen, was am Ende Platz 6 bedeutete.

Der TuS bedankt sich bei seinen Vertretern für die tollen Leistungen.

Doppel-Gold bei Landesmeisterschaften in Braunschweig

Marie und Max Dehning Landesmeister

Marie, Björn und Max

Das Mehrkampfteam der LG Celle-Land mit Marie und Max Dehning war an diesem Wochenende bei den Landesmeisterschaften der Altersklasse U16 und U20 in Braunschweig am Start.

Für Marie (U18) stand an diesem Wochenende, an dem sie gegen die bis zu drei Jahre älteren Athletinnen der Alterklasse U20 antrat, als erstes der Weitsprung auf dem Zeitplan. Bei böigem Wind war es für alle Teilnehmerinnen schwierig, die richtige Anlaufstruktur und -länge zu wählen, um optimal vom Absprungbrett springen zu können. Die Athletin des TuS Bergen startete mit sehr guten 5,46m und setzte sich gleich von Beginn an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Im zweiten Durchgang konnte sich Marie noch einmal auf 5,49m steigern und gewann souverän den Landesmeistertitel. „Leider konnte ich heute aufgrund der schwierigen Windbedingungen keinen Versuch vom Brett abspringen, sodass ich mein Potenzial nicht ganz abrufen konnte, trotzdem freue ich mich sehr über die Goldmedaille“, sagte Marie Dehning nach dem Wettkampf.

Weiter war für die Athletin des TuS Bergen über die 100m drei Läufe inklusive Finale zu absolvieren. Marie verbesserte ihre Bestzeit auf 12,57s im Vorlauf und erzielte im Zwischenlauf ebenfalls schnelle 12,64s. Im Finale überquerte Marie nach tollen Start bei 1,9m/s Gegenwind in 12,71s die Ziellinie und gewann die Silbermedaille.

Max Dehning (M15) verbesserte in seiner Paradedisziplin dem Speerwurf gleich im ersten Versuch mit 56,80m seine persönliche Bestleistung um fast zwei Meter und ging gleich zu Beginn des Wettkampfes in Führung. Im letzten Versuch erzielte Max noch einmal 55,38m und gewann nach einem starken Wettkampf souverän die Goldmedaille. Mit diesem Sieg konnte das Wurftalent des TuS Bergen, mit dem Deutschen-, dem Norddeutschen- und dem Landesmeistertitel alle wichtigen Speerwurfwettkämpfe in dieser Saison für sich entscheiden. Des Weiteren verbesserte Max im Kugelstoßen seine persönliche Bestleistung um fast einen halben Meter auf 13,58m und belohnte sich mit der Bronzemedaille. Mit seiner Weite von 40,37m im Diskuswurf und dem vierten Platz konnte er ebenfalls zufrieden sein.

„Sowohl Marie als auch Max haben wie so oft in dieser Saison ein überragendes Wettkampf-wochenende mit starken Leistungen abgeliefert und hatten bei der letzten Meisterschaft des Jahres einen tollen Abschluss einer sensationellen Saison 2019″, so ein sehr stolzer Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Platz 1 und Landesmeisterin Marie
Platz 1 und Landesmeister Max

Kreismeisterschaften Mehrkampf Unterlüß 24.8.2019

Erfolgreiche Athleten des TuS Bergen/LG Celle-Land bei den Kreismeisterschaften Mehrkampf in Unterlüß 24.8.2019

13 Kreis- und 5 Vizemeistertitel

Bei sonnigen Temperaturen um die 30 Grad zeigten die jungen Athleten trotz der hohen Temperaturen tolle Leistungen.

Vom TuS Bergen/LG Celle-Land gingen 21 Schüler-innen an den Start. Im Dreikampf (Sprint, Weitsprung, Wurf) belegten Lis Rodemann/W7, Lena Greve/W10, Klara Otte/W14, Hinnerk Optenhöfel/M8, Julius Helms/M9, Dylan Broadley/M11 und Lars-Jöran Hansen/M12 den ersten Platz und wurden somit Kreismeister. Im Vierkampf (3 Kampf+Hochsprung) wurden Lennja Greve, Julia Calvus, Dylan Broadley und Bennet Nickel Kreismeister. Hier steigerte Dylan seine Bestleistung im Hochsprung auf 1,29 m. Die Mannschaft der Schülerinnen W U12 mit Lennja Greve, Julia Calvus, Nelly Lauff, Jamie-Lee Erdmann und Christina Küchler belegten mit fast 500 Punkten Vorsprung den 1. Platz im Dreikampf und siegten auch im Mannschafts-Vierkampf.

Kreisvizemeister wurden Vincent Marcks/M11 4-Kampf, Lars-Jöran Hansen M12/4-K., Bennet Nickel M12/3-K., Julius Calvus W11/3-K. und Estefania Gossing 4-K.

Konstantin Lindloff M7 und Lis Rodemann W7 bestanden ihren ersten Dreikampf mit Bravour. Konstantin wurde 4. Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Lis im 50 m Sprint mit 8,62 Sek..

Jannik Thole M8 wurde 6. im Dreikampf, Leon Weide M12/ 5.im Vierkampf, Pelle Borgwald M12 5./3-K., Christina Küchler/W10 3. wie Estefania Gossing/W12 3.im Dreikampf.  Nelly Lauff/W11 und Justus Pinkert/M11 belegten den 3. Podestplatz im Vierkampf. Jamie-Lee Erdmann belegte in beiden Disziplinen den 4. Platz. Nele Pinkert/W13 belegte Platz 5 und Cindy Martens/W13 Platz 8 im Dreikampf.

Marie Dehning gewinnt die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften im 7-Kampf in Ulm

Marie Dehning wird Deutsche Vizemeisterin im Siebenkampf

Am vergangenen Wochenende startete Marie Dehning von der LG Celle-Land bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Ulm mit insgesamt 53 Teilnehmerinnen in der W U18.

Als erste Disziplin standen die 100m Hürden auf dem Zeitplan. Das Mehrkampftalent startete nach einem technisch sauberen Lauf mit neuer Bestzeit von14,71s in den ersten der beiden Wettkampftage. Im Anschluss war nun der Hochsprung zu absolvieren. Hier zeigte Marie eine sehr gute Leistung und überquerte die Hochsprunglatte an diesem Tag bei 1,63m. Nach starken  12,23m im Kugelstoßen beendete die 16 jährige Athletin des TuS Bergen mit schnellen 12,67s über die 100m den ersten Wettkampftag mit 3.155 Punkten auf einem tollen 8. Platz. Nun hieß es sich über Nacht gut zu regenerieren und wieder voll konzentriert die kommenden drei Disziplinen am nächsten Tag anzugehen.

Den zweiten Wettkampftag eröffnete der Schützling von Trainer Björn Lippa mit tollen 5,67m im Weitsprung. Nun war ihre Paradedisziplin der Speerwurf an der Reihe und mit einem herausragenden Wurf auf 49,56m verbesserte sie sich nicht nur auf den 4. Platz, sondern erzielte die größte Weite des gesamten Teilnehmerfeldes und verbesserte ihren Hausrekord um gut zwei Meter. Zum Abschluss waren noch die 800m zu absolvieren und Marie konnte mit 2:22min ebenfalls die schnellste Zeit des gesamten Teilnehmerfeldes erzielen. Mit diesem herausragenden Siebenkampf belohnte  sich Marie am Ende des Wettkampfes mit 5.550 Punkten und dem Gewinn der Silbermedaille.

„Marie hat an diesen beiden Wettkampftagen einen überragenden Siebenkampf mit starken Leistungen absolviert und ich bin nach diesem tollen Wochenende wirklich stolz auf meine Athletin“, sagte ein sehr glücklicher Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Norddeutsche Meisterschaften Hannover 20./21.7.2019

Max Dehning mit Bestleistung bei Norddeutschen Meisterschaften
Am vergangenen Wochenende startete Max Dehning (U16) vom Mehrkampfteam der LG Celle-Land bei den Norddeutschen Meisterschaften im Speerwurf gegen die bis zu zwei Jahren älteren Athleten der Altersklasse U18 in Hannover.
Max begann bei böigem Wind seinen Speerwurfwettkampf mit dem für ihn noch etwas ungewohnten 700g Speer mit 47,78m und qualifizierte sich mit diesem Wurf als siebter für das Finale der Besten acht Athleten.
Im fünften Versuch konnte sich der aktuelle Deutsche Speerwurfmeister der Alterklasse U16 nach einem technisch sehr guten Wurf noch einmal auf 50,85m steigern und belegte am Ende einen tollen fünften Platz.
„Max hat eine starke Leistungen auf einem technisch sehr guten Niveau gezeigt und wird mit der Umstellung auf den 700g Speer im Hinblick auf das nächste Jahr keine Probleme haben.“, sagte ein sehr zufriedener Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.