U8 mit neuem Trikotsponsor

Pünktlich zum ersten Spieltag hat sich die Firma KWS Lochow bereit erklärt, unsere Kids mit neuen Trikots in den Farben des TuS Bergen auszustatten.
Die Mannschaft bedankte sich bei Nicole Paul, die stellvertretend für die Firma KWS, zur Übergabe angereist war und überreichte einen TuS Bergen Fanschal.
Hoch motiviert konnte dann das erste Saisonspiel auch direkt mit 1:5 gegen des ASV Faßberg auswärts gewonnen werden.

Kreisvergleich Lüneburg 7.9.19

14 Leichtathleten des TuS Bergen in der Kreisauswahl

In gelb auf Platz 1 einige Vertreter des KLV Celle

Am Samstag fand der Kreisvergleichskampf der Leichtathletikverbände „Heide“ in Lüneburg statt.

Vom TuS Bergen waren 14 Athleten nominiert. In jeder AK werden sowohl männllich als auch weiblich für den Mehrkampf 4 Teilnehmer nomieniert, von denen die drei mit den meisten Punkten in die Wertung gehen, bei den 800 m Läufern/-innen können 3 nominiert werden, die 2 schnellsten gehen in die Wertung.

Voller Tatendrang ging es am Morgen in Richtung Lüneburg. Die Mannschaft der Altersklasse U12 /Schüler und Schülerinnen 10 und 11 Jahre konnte hier mit den heute mal nicht Konkurrenten sondern Mannschaftskameraden aus Nienhagen, Lachendorf, UnterlüßFaßbergOldendorf und  Celle den 1. Platz belegen.

Hocherfreut konnten Dylan Broadley/M11, Vincent Marcks/M11, Justus Pinkert/M11, Jann-Hinrich Krüger/M10, Lennja Greve/W10, Jamie Erdmann/W11 und Julia Calvus/W11 vom TuS Bergen ihre Urkunden und Medaillen entgegennehmen. Dylan sprang 4,14 m, Vincent  4,09 m und Lennja 3,99 m weit. Sie hatte in ihrer AK den weitesten Sprung und mit 8,21 sec. die drittschnellste Sprintzeit. Im Sprint war Dylan ebenfalls der drittschnellste mit 7,81 sec., Vincent lief 8,17 sec. Im Ballwurf holten Dylan mit 40,50 m und Justus mit 36 m viele Punkte. Julia belegte im 800 m Lauf den 2. Platz 2:48 Min., obwohl sie wegen einer Grippe nicht trainieren konnte.

Die Mannschaft der Kreisauswahl in der U14 belegte mit Helene Kuhlmann, Nele Pinkert, Estefania Gossing, Lars-Jöran Hansen, Bennet Nickel und Justus Stangenberg Platz 4. Sowohl Nele/2:55 Min. als auch Helene/2:58 Min. und Justus/2:55 Min. blieben unter der 3 Minuten Marke.

In der Mannschaft U16 mit Klara Otte im Vierkampf waren leider nicht alle Plätze besetzt, so dass auch nicht alle Wertungspunkte in die Mannschaftswertung kamen, was am Ende Platz 6 bedeutete.

Der TuS bedankt sich bei seinen Vertretern für die tollen Leistungen.

Doppel-Gold bei Landesmeisterschaften in Braunschweig

Marie und Max Dehning Landesmeister

Marie, Björn und Max

Das Mehrkampfteam der LG Celle-Land mit Marie und Max Dehning war an diesem Wochenende bei den Landesmeisterschaften der Altersklasse U16 und U20 in Braunschweig am Start.

Für Marie (U18) stand an diesem Wochenende, an dem sie gegen die bis zu drei Jahre älteren Athletinnen der Alterklasse U20 antrat, als erstes der Weitsprung auf dem Zeitplan. Bei böigem Wind war es für alle Teilnehmerinnen schwierig, die richtige Anlaufstruktur und -länge zu wählen, um optimal vom Absprungbrett springen zu können. Die Athletin des TuS Bergen startete mit sehr guten 5,46m und setzte sich gleich von Beginn an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Im zweiten Durchgang konnte sich Marie noch einmal auf 5,49m steigern und gewann souverän den Landesmeistertitel. „Leider konnte ich heute aufgrund der schwierigen Windbedingungen keinen Versuch vom Brett abspringen, sodass ich mein Potenzial nicht ganz abrufen konnte, trotzdem freue ich mich sehr über die Goldmedaille“, sagte Marie Dehning nach dem Wettkampf.

Weiter war für die Athletin des TuS Bergen über die 100m drei Läufe inklusive Finale zu absolvieren. Marie verbesserte ihre Bestzeit auf 12,57s im Vorlauf und erzielte im Zwischenlauf ebenfalls schnelle 12,64s. Im Finale überquerte Marie nach tollen Start bei 1,9m/s Gegenwind in 12,71s die Ziellinie und gewann die Silbermedaille.

Max Dehning (M15) verbesserte in seiner Paradedisziplin dem Speerwurf gleich im ersten Versuch mit 56,80m seine persönliche Bestleistung um fast zwei Meter und ging gleich zu Beginn des Wettkampfes in Führung. Im letzten Versuch erzielte Max noch einmal 55,38m und gewann nach einem starken Wettkampf souverän die Goldmedaille. Mit diesem Sieg konnte das Wurftalent des TuS Bergen, mit dem Deutschen-, dem Norddeutschen- und dem Landesmeistertitel alle wichtigen Speerwurfwettkämpfe in dieser Saison für sich entscheiden. Des Weiteren verbesserte Max im Kugelstoßen seine persönliche Bestleistung um fast einen halben Meter auf 13,58m und belohnte sich mit der Bronzemedaille. Mit seiner Weite von 40,37m im Diskuswurf und dem vierten Platz konnte er ebenfalls zufrieden sein.

„Sowohl Marie als auch Max haben wie so oft in dieser Saison ein überragendes Wettkampf-wochenende mit starken Leistungen abgeliefert und hatten bei der letzten Meisterschaft des Jahres einen tollen Abschluss einer sensationellen Saison 2019″, so ein sehr stolzer Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Platz 1 und Landesmeisterin Marie
Platz 1 und Landesmeister Max

Tolle Ergebnisse für Athleten des TuS Bergen


Bei über 30 Grad im Schatten gingen Hans Röper und Nick Wendel in Unterlüß an den Start der Kreis- und Bezirksmeisterschaften über 10000 m Bahn in Unterlüß. Obwohl die 25 Runden bei sengender Hitze absolviert werden mussten, brachten die beiden sehr gute Ergebnisse nach Hause. Hans Röper wurde 1. in der AK 60 in 45:06 Min. und Nick Wendel belegte ebenfalls Platz 1 in der AK M70 in 56:54 Min.

Am Tag darauf starteten Denise und Mario Cordes beim BKK Triathlon in Celle. Sonne satt und heiße Temperaturen konnten auch diese beiden von von tollen Platzierungen nicht fernhalten. Denise belegte in der AK W35 in 1:38:30 Std. den 5 Platz und Mario in der AK M35 in 1:28:53 Std. den 8. Rang.

Alle Athleten haben die Strapazen gut überstanden.

Denise und Mario Cordes

Kreismeisterschaften Mehrkampf Unterlüß 24.8.2019

Erfolgreiche Athleten des TuS Bergen/LG Celle-Land bei den Kreismeisterschaften Mehrkampf in Unterlüß 24.8.2019

13 Kreis- und 5 Vizemeistertitel

Bei sonnigen Temperaturen um die 30 Grad zeigten die jungen Athleten trotz der hohen Temperaturen tolle Leistungen.

Vom TuS Bergen/LG Celle-Land gingen 21 Schüler-innen an den Start. Im Dreikampf (Sprint, Weitsprung, Wurf) belegten Lis Rodemann/W7, Lena Greve/W10, Klara Otte/W14, Hinnerk Optenhöfel/M8, Julius Helms/M9, Dylan Broadley/M11 und Lars-Jöran Hansen/M12 den ersten Platz und wurden somit Kreismeister. Im Vierkampf (3 Kampf+Hochsprung) wurden Lennja Greve, Julia Calvus, Dylan Broadley und Bennet Nickel Kreismeister. Hier steigerte Dylan seine Bestleistung im Hochsprung auf 1,29 m. Die Mannschaft der Schülerinnen W U12 mit Lennja Greve, Julia Calvus, Nelly Lauff, Jamie-Lee Erdmann und Christina Küchler belegten mit fast 500 Punkten Vorsprung den 1. Platz im Dreikampf und siegten auch im Mannschafts-Vierkampf.

Kreisvizemeister wurden Vincent Marcks/M11 4-Kampf, Lars-Jöran Hansen M12/4-K., Bennet Nickel M12/3-K., Julius Calvus W11/3-K. und Estefania Gossing 4-K.

Konstantin Lindloff M7 und Lis Rodemann W7 bestanden ihren ersten Dreikampf mit Bravour. Konstantin wurde 4. Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Lis im 50 m Sprint mit 8,62 Sek..

Jannik Thole M8 wurde 6. im Dreikampf, Leon Weide M12/ 5.im Vierkampf, Pelle Borgwald M12 5./3-K., Christina Küchler/W10 3. wie Estefania Gossing/W12 3.im Dreikampf.  Nelly Lauff/W11 und Justus Pinkert/M11 belegten den 3. Podestplatz im Vierkampf. Jamie-Lee Erdmann belegte in beiden Disziplinen den 4. Platz. Nele Pinkert/W13 belegte Platz 5 und Cindy Martens/W13 Platz 8 im Dreikampf.

Bezirksmeisterschaften 3000 m Winsen/Luhe 21.8.2019

3 Bezirksmeistertitel für die LG Celle-Land

vlnr: Matthias Lang/TuS Hermannsburg, Hans Röper, Denise Cordes, Detlef Müller/ alle TuS Bergen

Bergen/Winsen/Luhe

In Winsen/Luhe wurden die Bezirksbahnlaufmeisterschaften über 3000 m durchgeführt.

Mit Hans Röper/M60 in 11:39 Min., Denise Cordes/W35 in 11:55, Matthias Lang/M45 in 11:30 kamen gleich 3 Bezirksmeistertitel in den Kreis Celle.  Hans Röper, der bereits ein bekannter Titelaspirant ist, konnte die Woche zuvor bereits auch über 5000 m das Rennen mit über 30 Sekunden vor dem Dauerrivalen Hans-Ulrich Maak gewinnen und hatte auch hier wieder die Nase vorn.

Denise Cordes lief in ihrem 1. Rennen über die für sie unbekannte Kurzstrecke und knackte gleich die magische 12 Minuten Marke, sodass Sie nach ihren Erfolgen im Triathlon hocherfreut ins Ziel kam. Detlef Müller/M60 holte auf der 3000m Strecke die Bronzemedaillie in 14:27.

Beim Volkslauf in Bad Bodenteich siegten Nick Wendel in der M70 und Hans Röper in der M60 auf der 10 km Ditanz. Detlef Müller erlief sich beim Volkslauf in Uelzen einen guten 2. Platz über 5 km.

Marie Dehning gewinnt die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften im 7-Kampf in Ulm

Marie Dehning wird Deutsche Vizemeisterin im Siebenkampf

Am vergangenen Wochenende startete Marie Dehning von der LG Celle-Land bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Ulm mit insgesamt 53 Teilnehmerinnen in der W U18.

Als erste Disziplin standen die 100m Hürden auf dem Zeitplan. Das Mehrkampftalent startete nach einem technisch sauberen Lauf mit neuer Bestzeit von14,71s in den ersten der beiden Wettkampftage. Im Anschluss war nun der Hochsprung zu absolvieren. Hier zeigte Marie eine sehr gute Leistung und überquerte die Hochsprunglatte an diesem Tag bei 1,63m. Nach starken  12,23m im Kugelstoßen beendete die 16 jährige Athletin des TuS Bergen mit schnellen 12,67s über die 100m den ersten Wettkampftag mit 3.155 Punkten auf einem tollen 8. Platz. Nun hieß es sich über Nacht gut zu regenerieren und wieder voll konzentriert die kommenden drei Disziplinen am nächsten Tag anzugehen.

Den zweiten Wettkampftag eröffnete der Schützling von Trainer Björn Lippa mit tollen 5,67m im Weitsprung. Nun war ihre Paradedisziplin der Speerwurf an der Reihe und mit einem herausragenden Wurf auf 49,56m verbesserte sie sich nicht nur auf den 4. Platz, sondern erzielte die größte Weite des gesamten Teilnehmerfeldes und verbesserte ihren Hausrekord um gut zwei Meter. Zum Abschluss waren noch die 800m zu absolvieren und Marie konnte mit 2:22min ebenfalls die schnellste Zeit des gesamten Teilnehmerfeldes erzielen. Mit diesem herausragenden Siebenkampf belohnte  sich Marie am Ende des Wettkampfes mit 5.550 Punkten und dem Gewinn der Silbermedaille.

„Marie hat an diesen beiden Wettkampftagen einen überragenden Siebenkampf mit starken Leistungen absolviert und ich bin nach diesem tollen Wochenende wirklich stolz auf meine Athletin“, sagte ein sehr glücklicher Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Norddeutsche Meisterschaften Hannover 20./21.7.2019

Max Dehning mit Bestleistung bei Norddeutschen Meisterschaften
Am vergangenen Wochenende startete Max Dehning (U16) vom Mehrkampfteam der LG Celle-Land bei den Norddeutschen Meisterschaften im Speerwurf gegen die bis zu zwei Jahren älteren Athleten der Altersklasse U18 in Hannover.
Max begann bei böigem Wind seinen Speerwurfwettkampf mit dem für ihn noch etwas ungewohnten 700g Speer mit 47,78m und qualifizierte sich mit diesem Wurf als siebter für das Finale der Besten acht Athleten.
Im fünften Versuch konnte sich der aktuelle Deutsche Speerwurfmeister der Alterklasse U16 nach einem technisch sehr guten Wurf noch einmal auf 50,85m steigern und belegte am Ende einen tollen fünften Platz.
„Max hat eine starke Leistungen auf einem technisch sehr guten Niveau gezeigt und wird mit der Umstellung auf den 700g Speer im Hinblick auf das nächste Jahr keine Probleme haben.“, sagte ein sehr zufriedener Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Heidesee-Triathlon 7.7.2019 Müden/Oertze

Die Mannschaft des TuS Bergen (es fehlt Hans Röper)-

Geschlossene Teamleistung beim 30. Triathlon in Müden

Nachdem erst am Freitag vor dem Triathlon bekannt wurde, dass der Heidesee für den Triathlon gesperrt wurde, fand dann ein Duathlon in Müden für die 140 gemeldeten Athleten statt.

Der TUS Bergen hatte 2 Herrenstaffeln, 1 Mixstaffel sowie drei Einzelstarter im Aufgebot, von der die Herrenstaffel mit Hans Röper, Rick Newman und Till Oehlrichs unangefochten in 59:59 Platz 1 erzielte. Die Staffel mit Horst Liedke, Roman Celejewskiund Björn Frieling kam hinter der französischen Staffel in 63:00 auf Platz 3.

Die Mixstaffel mit Carolin Hansen, Jan Hansen und Matthias Jahnke platzierte sich auf Platz 2 in 66:27. Ganz besonders stark präsentierten sich die Radfahrer, aber auch die Schlussläufer machten unheimlich an Boden gut und trugen maßgeblich zum Erfolg bei.

Im Einzeltriathlon kam nach dem Radfahren Mario Cordes im vorderen Feld zum abschließenden Lauf und finishte in der Gesamtwertung auf Platz 5 in 1:01:02, sowie in der M30 auf Platz 3. Ein stark auftretender Stefan Bädermann/M50 meldete sich nach 5 jähriger Wettkampfpause eindrucksvoll besonders stark auf dem Fahrrad zurück und finishte auf Platz 6 in der M50 in 1:05:43. Richtig Schwung bekam die Mannschaftswertung durch die besonders starke Leistung von Denise Cordes, die sich als Gesamtsiegerin nach ihrem Fahrradsturz vor 14 Tagen in 1:07:42 eindrucksvoll zurück meldete.

Als dann bei der Siegerehrung der TUS Bergen mit der stärksten Teilnehmerzahl, sowie der schnellsten Mix-Mannschaftswertung im Einzel auf Platz 1 in 3:14:27 geehrt wurde, war der Tag perfekt und bestätigt den großen Altersteamgeist von 30 – 65 Jahren.

Max Dehning Deutscher Meister

Max Dehning wird Deutscher Meister im Speerwurf

Max mit Trainer Björn Lippa

Am vergangenen Wochenende startete Max Dehning (M15) von der LG Celle-Land bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U16 in Bremen.

Max begann bei böigem Wind und kühlen Temperaturen seinen Speerwurfwettkampf mit 48,62m. Im zweiten Versuch steigerte sich das Wurftalent dann auf 50,34m und qualifizierte sich mit diesem Wurf als Dritter für das Finale der Besten acht Athleten. In Führung lag zu diesem Zeitpunkt mit 52,07m Arne Nebelung vom Sportclub Magdeburg, der ebenfalls zum engsten Favoritenkreis zählte und mit der größten Weite zu den Titelkämpfen nach Bremen gereist war.

Im sechsten Versuch konnte sich Max nach einem technisch sehr guten Anlauf-Abwurf-Rhythmus noch einmal auf 55,08m steigern und setzte sich mit dieser Weite an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Diesen Wurf konnte Arne Nebelung im letzten Durchgang nicht mehr kontern und somit gewann Max mit neuer persönlicher Bestleistung seinen ersten Deutschen Meistertitel.

„Max hat bei diesen schwierigen Bedingungen eine herausragenden Wettkampf gezeigt und ich freue mich sehr über seine Goldmedaille“, soTrainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.