Hannover Marathon 2018

Erfolgreiche Teilnehmer der LG Celle-Land beim Hannovermarathon trotz sommerlicher Temperaturen

Beim diesjährigen Hannovermarathon belegte Sandra Messmer von der LG Celle-Land bei ihrem Marathondebūt einen tollen 21. Platz in der W45 in 3:57:40 std. Damit erfūllte sie auf Anhieb ihre Wunschzeit von unter 4 Stunden.
Auf der Halbmarathonstrecke konnte Denise Cordes ebenfalls ihr Halbmarathondebüt in der sehr guten Zeit von 1:47:03 Std. als 41. In der W30 ablegen und ihr Mann Mario Cordes belegte in 1:31:35 Std. den 74. Platz in der M35.
Auf der Halbmarathonstrecke wurden gleichzeitig die Deutschen Meisterschafzen ausgetragen. Hier belegte Britta Dressler einen tollen 25. Platz in der W50 in 1:54:28.

Bezirksmeistertitel für Nick Wendel im 10 km Straßenlauf in Wustrow

Bezirksmeistertitel für Nick Wendel im 10 km Straßenlauf in Wustrow
 
Bei den Bezirksmeisterschaften über 10 km Straße, die im Rahmen des Wustrower Halbmarathons ausgetragen wurden, belegte Nick Wendel vom TuS Bergen/LG Celle-Land den 1. Platz in der AK M 70 in einer Zeit von 50:52 Min.

Sportabzeichenverleihung beim TuS Bergen

Kürzlich fand die Sportabzeichenverleihung des TuS Bergen für das Jahr 2017 im Stadthaus in Bergen statt.

Bereits im Jahr 1953 wurde hier das erste Sportabzeichen abgenommen und 64 Jahre später blickt der Verein auf sagenhafte 7508 Sportabzeichen aller Altersklassen sowie seit dem Jahr 1983 auf 305 Familiensportabzeichen zurück.

Im Jahre 2017 wurden im TuS Bergen 108 Erwachsenen-, 117 Jugend- und 26 Familiensportabzeichen abgenommen.

Des Weiteren erfüllten dieses Jahr 310 drei- bis sechsjährige Kinder in den Kindergärten die Bedingungen für das Minisportabzeichen. Federführend hierfür war das Engagement von Brigitte Prinzhorn, die gleichzeitig auch mit der Ferienpassaktion und dem Sportabzeichentag maßgeblichen Anteil an den 561 Sportabzeichen des TuS Bergen hatte und der Verein auch im Jahr 2017 wieder einmal die Spitzenposition im Kreissportbund Celle belegen konnte.

„Die Anzahl an Sportabzeichenabnahmen die der TuS Bergen seit Jahren vorweist, sind nur zu erreichen, wenn engagierte Prüfer und Helfer zur Verfügung stehen“, sagte Sportabzeichenobmann Ernst Lippa bei der Feierstunde und bedankte sich gleichzeitig bei folgenden Abnehmern: Brigitte Prinzhorn, Ellen Liedke, Dorothee Becker, Karen Fuhr, Anja Dageförde-Buhl, Björn Lippa, Karsten Optenhöfel, Wilfried Lange, Jörg Ewald, Hermann Hekter, Elke Lippa, Yvonne Prinzhorn und die Schwimmmeister des Stadtbades Bergen.

Musikalisch wurde die Sportabzeichenverleihung von der Hamburger Band „Betriebsstörung“ umrahmt.

Sportabzeichenabsolventen mit 30 Prüfungen und mehr sind :

Frauen: Elke Lippa 46, Christel Marten 41, Ellen Liedke 41, Rotraut Dageförde 40, Anneliese Franzen 36, Johanna Meilwes 35, Hildegard Sievers 30.

Männer: Karsten Optenhöfel 54, Ernst Lippa 53, Heinrich Gille 45, Walter Meilwes 44, Wilfried Lange 44, Horst Liedke 42, Wolfgang John 38,

Walter Dammann 33, Walter Thiele 33, Helmut Franzen 30, Peter Much 30, Roman Celejewski 30.

Tanzsportler beim 50. Aller-Winter-Fackelschwimmen 2018

Auch wenn sie sich in dickes Neopren einmummeln – ein bisschen verrückt müssen sie schon sein, die Wasserratten, die sich am Samstag, dem 10. Februar 2018 in die eisigen Fluten der Aller stürzten. Unter dem Motto „Zeitreise“, veranstaltete die Ortsgruppe Celle der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ihr traditionelles Aller-Winter-Fackelschwimmen und das bereits zum 50. Mal. Wie gewohnt ging es an der Allerbrücke in Altencelle in das kalte Nass. Bis zum Beginn der Dammaschwiesen trieben die rund 250 Teilnehmer die Aller herunter.
Die letzte Strecke wurde dann in der Dämmerung durch Dutzende brennender Fackeln und einem extra organisierten Feuerwerk an der Dammaschwiese hell erleuchtet. Unter dem Spektakel des großen Feuerwerks erreichten die Schwimmerinnen und Schwimmer die Pfennigbrücke. Hier entstiegen die Wasserratten unter tosendem Beifall den eisigen Fluten.
Auch in diesem Jahr waren unserer Tanzsportler mit ihrem „Wassergefährt“ wieder mit von der Partie. Wie in den Vorjahren hat es auch dieses Mal wieder großen Spaß gemacht an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

 

Foto:
Das Wassergefährt der TSA in der Dämmerung vor der Dammaschwiese

CZ-Sportlerwahl: Marie Dehning wird Heimatsportlerin des Jahres, Mehrkampfmannschaft Platz 2 !!!

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Marie Dehning CZ-Heimatsportlerin des Jahres!
Die Mannschaft (Marie Dehning, Esther Boeijink, Sina Otte) belegt ganz knapp geschlagen den 2. Platz!

Norddeutsche Meisterschaften Winterwurf Berlin 10./11.2.2018

Marie Dehning wird Norddeutsche Meisterin im Speerwurf

Marie und Marvin haben allen Grund zum Strahlen

 

 

 

 

 

 

 

 

Am   vergangenen   Wochenende   fanden   bei   winterlichen   Temperaturen   die   Norddeutschen Winterwurfmeisterschaften im Sportforum in Berlin statt. Vom Mehrkampfteam der LG Celle-Land waren Marie Dehning (W15) und Marvin Rullmann (U18) am Start.

Bei   Temperaturen   knapp   unter   Null   Grad   konnte   Marie   direkt   zu  Beginn   des   Wettkampfes  das erste   Ausrufezeichen   setzen   und   warf   sich   mit   42,20m   an   die   Spitze   des   Feldes.   Im   vierten Versuch   steigerte   sich   das   Mehrkampftalent   nach   einem   technisch   sehr   guten   Anlauf-Abwurf-Rhythmus noch einmal auf herausragende 45,17m. Zum Abschluss blickt Marie nach dem Gewinn der Goldmedaille und ihrem ersten Norddeutschen Meistertitel auf einen wirklich tollen Wettkampf zurück, den sie mit gut 10 Meter Vorsprung gewinnen konnte. Außerdem verbesserte sie mit dieser Weite den Landesrekord der W15 um gut drei Meter und qualifizierte sich gleichzeitig für die im August in Wattenscheid standfindenden Deutschen Einzelmeisterschaften der U16. „Marie hat   heute   einen überragenden   Wettkampf   mit   Würfen   auf   einem   sehr   hohen   technischen   Niveau gezeigt“, bilanzierte Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Für  Trainingspartner   Marvin  (U18)  stand  bei  diesen  Meisterschaften der  Diskuswurf   auf   dem   Programm.   In der U18 werden zwei Jahrgänge zusammen gewertet, Marvin gehört hier dem jüngeren Jahrgang an. Bei  ähnlich   kalten  Bedingungen   begann er seinen Wettkampf mit guten 31,89m. Im fünften Versuch erzielte Marvin nach einer dynamischen Drehung und einem technisch guten Abwurf mit 32,65m eine neue persönliche   Bestleistung.   Im   letzten   und   sechsten   Durchgang   steigerte   das   Wurftalent   noch mal seine   Rotationsgeschwindigkeit   und   traf   den   Abwurf   sehr   gut,   sodass   das   1,5kg   schwere Wurfgerät erst bei tollen 34,11m landete. Am Ende belegte Marvin nach dem besten Diskuswettkampf seiner bisherigen Laufbahn einen wirklich tollen fünften Platz.

Bezirksmeisterschaften Crosslauf in Zeven 4.2.2018

3 Bezirksmeistertitel und 3 Vizetitel für die LG Celle-Land
Jorge Cosme und Dylan Broadley/LG Celle-Land siegen in Zeven.

Unter echten Crosslaufbedingungen mit aufgeweichten Wegen, zu überspringenden Baumstämmen und leichtem Schneetreiben fanden die diesjährigen Crossmeisterschaften des Bezirks Lüneburg in Zeven, In der Ahe, statt.
Auf der Männer und Senioren Kurzdistanz über 3700 m siegte Jorge Cosme in der M45 in 13:27 Min. und wurde mit dem Meistertitel belohnt. Schnellster Läufer der LG war allerdings Björn Frieling in 13:23, der in der Klasse M40 damit den 3. Platz erzielte. Gemeinsam mit Hans-Heinrich Krüger M40/Platz 4, bedeutete das dann den Meistertitel in der M40/45. Till Oelrichs wurde 2. in der M35 in 13:32 Min.
In der Klasse M60 belegten Hans Röper Platz 2 und Horst Liedke Platz 4. 

Auf der 1300 m Distanz gewann  Dylan Broadley U12/M10 im Zweikampf mit einem langen, grandiosen Zielsprint den Lauf der U12 und holte sich den Bezirksmeistertitel in der AK M10 in 4:59 Min. Gemeinsam mit Vincent Marcks 8./M10 und Bennett Nickel 5./M11 wurde die Mannschaft M U12 mit Dylan Bezirksvizemeister.

Helene Kuhlmann 5./W11, Estefanie Gossing 6./W11und Nelly Lauff 4./W10  liefen ebenfalls auf  Platz 2 in der W U12 hinter der LAV Zeven. Leon Weide 6./M11 und Nilay Cakil 5./W10 komplettierten die Mannschaften.

 

Der jüngste Teilnehmer Jann Hinrich Krüger,  wurde auf der 830 m Schnupperstrecke mit dem 3. Platz belohnt. 

Nele Pinkert lieferte sich ein starkes Rennen über die 1850 m Strecke mit den Läuferinnen der LG Nordheide und belegte in ihrer Altersklasse W 12 nur 4 Sekunden zurück den 4. Platz.

 

 

Kreismeisterschaften Crosslauf 27.1.2018 in Müden/Oertze

22 Kreismeistertitel für die LG Celle-Land

Der Start in die Crosssaison war für die LG Celle-Land sehr erfolgreich.

Mit Björn Frieling (4 Titel), stellte die LG den erfolgreichsten Athleten. Till Oelrichs(3 Titel) siegte gleich im ersten Rennen über die Kurzdistanz vor Fabian Krüger/LG Celle Land(2 Titel) und führten die Mannschaft mit Matthais Lang erfolgreich zum Sieg.  Jorge Cosme siegte mit großer Dominanz über die Seniorenstrecke und gab mit Björn Frieling und Mario Cordes den Gegnern keine Siegeschance. Das motivierte auch Teamkollegin Natalia Quednau entsprechend, die auf der Frauenstrecke vor Peggy Götting(MTV Müden ) knapp die Nase vorn hatte.  Weitere Podestplätze konnten sich Denise Cordes (2./W30),  Frederike Greve (3./W35) und Heike Grünhagen (3./W50) ergattern, weitere Platzierungen gab es durch Sandra Messmer, Heike Dageförde, Katja Broadley und Dominik Hendeß.

Weitere Titel über die 5900 m holten sich die Mannschaften M30/35 mit Mario Cordes, Tobias Cordes und Hauke Schafenberg, M40/45 Jorge Cosme, Björn Frieling und Hans-Heinrich Krüger, in der M 60  mit Hans  Röper, Detlef Müller und Martin Kruse. Die Mannschaft M50 belegte hier mit Olaf Patzelt (2./M50), Thorsten Lilije (2./M55) und Hartmut Fabritz (6./M50) den 3. Platz.

Auf der Langstrecke über 8500 m hatte die Mannschaft mit Björn Frieling, Till Oelrichs und Fabian Krüger die Nase vorn.

Weitere Kreismeistertitel gab es in der Einzelwertung bei den Schülern mit Julius Helms und Lennja Greve.Bei den Schülern und Schülerinnen gab es in den Mannschaftswertungen Kreismeistertitel für folgende Mannschaften: M U10 über 1100 m mit Julius Helms, Jann.Hinrich Krüger und Luis Stouten, W U10 mit Lennja Greve, Amalia Perten und Christina Küchler, M U12 über 1700 m mit Dylan Broadley, Vincent Marcks und Bennet Nickel sowie bei den Mädchen W U12 mit Estefania Gossing, Helene Kuhlmann und Nilay Cakil.

In der W U14 wurde Nele Pinkert Vizemeisterin über 2000 m und in der U 10 (1100m) gab es mit Hannah Sevenich einen 2./W8 und Ylvi Köster einen 4./W9 Platz, bei den Schülern M11 (1700 m) belegten Leon Weide den 3. und Alexander Schneider den 5. Platz. In der W 10 (1700 m) wurden Nelly Lauff, Dalya Cakil und Ana Beatriz SantosDosLessa 3.,4. und 5 und Zina Cakil belegte in der W 11 (1700 m) Platz 4.

 

 

 

Hallen-Landesmeisterschaften U20 und U16 27./28.1.2018 Hannover


Landesmeisterschaften Leichtathletik Halle 27./28.1.2018 in Hannover

Marie Dehning wird Landesmeisterin im Weitsprung

Jonah Helms gewinnt Silber im Kugelstoßen

Am vergangenen Wochenende war das Mehrkampfteam der LG Celle-Land bei den Hallenlandesmeisterschaften in Hannover am Start.

Wieder einmal konnte Marie Dehning (W15) in einer ihrer Paradedisziplinen, dem Weitsprung, ihre Klasse unter Beweis stellen und gewann mit tollen 5,37m die Goldmedaille. Die junge Mehrkämpferin begann den Wettkampf mit guten 5,18m und setzte sich direkt an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Im zweiten Versuch konnte sie sich auf 5,32m steigern und lag nach Abschluss des Vorkampfes nach 3 Versuchen weiterhin an dem ersten Platz. Nun wurde in umgekehrter Reihenfolge gesprungen und Marie war in jedem Durchgang als letztes an der Reihe. Im sechsten Durchgang traf Marie nach einem sehr guten Anlaufrhythmus das Brett optimal und ließ sich auf die spätere Siegerweite von 5,37m tragen. Damit konnte sie ihren insgesamt elften Landesmeistertitel gewinnen.

Im 60m Sprint zeigte die Athletin des TuS Bergen, dass sie aktuell zu den besten Sprinterinnen in Niedersachsen zählt. Marie verbesserte beim Vorlauf, dem Zwischenlauf und dem Finale jeweils ihre persönlichen Bestzeiten und belegte mit schnellen 8,16s einen tollen 4. Platz.

„Marie hatte mit der Goldmedaille im Weitsprung und der neuen Bestzeit über die 60m eine starken Abschluss der Hallensaison und ihre aktuelle Leistungsentwicklung lässt uns sehr positiv in die Sommersaison schauen“, sagte Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Jonah Helms (Mitte)

Der einzige männliche Starter an diesem Wochenende war Jonah Helms (M14). Jonah zeigte bei seinen ersten Landesmeisterschaften ein starken Auftritt und gewann im Kugelstoßen mit der für ihn noch etwas ungewohnten 4kg Kugel und einer Weite von 9,56m die Silbermedaille. Des Weiteren sprang er im Weitsprung mit 4,84m sehr dicht an seine Bestleistung heran und belegte einen starken 8. Platz.

Auch Trainingspartnerin Esther Boeijink (U18), die bei dieser Meisterschaft gegen die bis zu drei Jahre ältere Konkurrenz der U20 antrat, zeigte nach Anlaufschwierigkeiten und nicht zufrieden stellenden 4,86m im Weitsprung ihr tolles Kämpferherz und belegte im Hochsprung mit dem fünften Platz ihre beste Einzelplatzierung bei Landesmeisterschaften. Nach einem schmerzhaften Zusammenpralls zwischen ihrem Knie und ihrer Nase sowie dadurch resultierenden Nasenbluten zu Beginn des Wettkampfes überquerte das Sprungtalent 1,47m.

Esther Boeijink (rechts)

Marie Dehning (links)