NLV Landesmeisterschaften Crosslauf 13.2.2022 15 Podestplätze für die LG Celle-Land

Bei exzellentem Crosslaufwetter fanden in Bergen die NLV Meisterschaften unter 2 G Bedingungen statt. Der ausrichtende Verein TUS Bergen wurde in dieser schwierigen Zeit der Pandemie mit viel Lob bedacht. Eine tolle Strecke mit den entsprechenden Schwierigkeitsgraden, viele Kurven, zu überspringenden Strohballen, Wassergräben, Baumstämmen und einer aufgeschütteten Schikane machten es den Läufern nicht einfach. War der Boden bei den ersten Starts noch gefroren, wurde es gegen Mittag dann immer schwieriger, die aufgeweichte  Aschenbahn noch zu belaufen.Wir wurden von den 421 Teilnehmern mit sehr viel Lob bedacht berichtet Horst Liedke (Orgaleiter /1.Vorsitzender des TUS Bergen), tolle Strecke, super Wetter, freundliche Menschen und hervorragende Organisation. Die Ergebnisse wurden sofort ins Netz gestellt und konnten über verteilt ausgehängte QR-Codes mit dem Smartphone abgerufen werden, um große Menschenansammlungen zu vermeiden.Bei dem sonnigen Wetter von 8 Grad im Februar, konnte dann auch erstmalig während der Winterruhe wieder eine Siegerehrung im Freien vollzogen werden.

Die größte Teilnehmerzahl stellten der Braunschweiger Laufclub und die LG Celle-Land. Insgesamt waren 82 Vereine aus ganz Niedersachsen am Start. Sehr erfolgreich präsentierte sich der VfL Löningen mit Lera Miller und der SV Rosche mit Tanja Schulz in der W15, die auf Bundesebene schon ganz oben mit hervorragenden Zeiten mitmischen.

Der heimische Veranstalter TUS Bergen /LG Celle-Land war mit seiner mannschaftlichen Geschlossenheit mit 4 LM Titeln, 5 Vizetiteln und 6 Bronzeplätzen hoch zufrieden. Im ersten und schnellsten Männerlauf über 3,47 km konnten mit Fabian Krüger, Hauke Scharfenberg und Marcel Kieser in der M30/35, Till Oelrichs, Jorge Cosme und Björn Frieling/M40/45, sowie auf der gleichen Distanz das Frauenteam mit Alexandra Hebbe , Denise Cordes und Nadine Ohlhoff W30/35 die LM Titel erlaufen werden. Das W50/55 Team mit Denise Matys, Dr.Britta Dressler und Sandra Messmer erlief sich den Vizetitel hinter der Fortuna Logabirum. Für eine große Überraschung sorgte die M60/65 mit Hans Röper, Dr. Thomas Riesbeck und Hans-Jürgen Köhler, die hinter der LG Nordheide und vor dem Team des VfL Westercelle mit dem 2. Platz belohnt wurden, sowie die M50/55 mit Dr. Matthias Jahnke, Stefan Bädermann und Maik Matys, hinter dem VfB Fallersleben ebenfalls Silber holte.

Im abschließenden Elitelauf über 9,3 km dominierte der Braunschweiger Laufclub in der Männerklasse, sodass hier die Zuschauer noch einmal hohe Tempoläufe auf der bereits tief matschigen und schweren Strecke zu sehen bekamen. Auch hier wurde die LG Celle-Land in der M40/45 Landesmeister und die M30/35 Vizemeister hinter dem super schnellen BS Laufclub. Vom MTV Müden konnte Peggy Götting/W40 und Rosa Maria Klug/ W70 mit Platz 1 glänzten. Brigitte Kampe und Raik Weber /SV Nienhagen kamen auf Platz 3.

Fotos: Gerd Pinkert und Karsten Optenhöfel

2-fache Landesmeister Mannschaft M40/45 auf der Kurz-und Langdistanz Jorge Cosme, Björn Frieling und Till Oelrichs

Dylan Broadley Landesmeister im Sprint

Dylan Broadley/LG Celle-Land schnellster Sprinter/M14 Niedersachsens

Unter 2G+ Bedingungen hatte sich der NLV Hannover eine Sondergenehmigung der Stadt Hannover geben lassen, um die diesjährigen Hallenlandesmeisterschaften ausrichten zu können. So war es für den noch 13 jährigen Dylan vom TUS Bergen, der bereits im Kindergartenalter seine Liebe zur Leichtathletik entdeckt hatte, ein besonderes Ereignis in einer reinen Leichathletikhalle und gleichzeitig im Bundesleistungszentrum des Olympiastützpunktes Hannover einen Wettkampf zu absolvieren.

Der Wettkampftag begann für ihn mit dem Weitsprung, wo er nach 3 ungültigen Versuchen erst im letzten Versuch mit guten 4.83m auf das Podest sprang und mit dem 3. Platz belohnt wurde.

Nach 1 Std Pause im Auto, weil sich nur die Aktiven und 1 Trainer während des Wettkampfes in der Halle aufhalten durften, ging es nun zu seiner Paradedisziplin dem Sprint über 60m . Im Vorlauf war er der Einzige , der die 8 Sek. Marke mit 7:92 knackte. Nach einer weiteren Std. wurde es dann spannend und ging zum Endlauf. Reaktionsschnell und voll konzentriert sprintete er aus dem Block und siegte überzeugend mit 7:88 Sek. vor  Philipp Brinkers SV Groß Hesege in 8:02 sec..

Der TuS bietet an:

Neues Kursangebot im TUS Bergen

Hatha Yoga – ein sanftes Übungsprogramm 

Der TuS Bergen bietet vom 19.1.bis.30.03.22 im Dorfgemeinschaftshaus Wohlde ein neues Yogaprogramm an. Eingeladen sind jene, die über die sanften Körperübungen eine Verbesserung von Flexibilität, Muskelstärke und Körperbewusstsein anstreben.Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien in Jahrtausenden entwickelt und bewährt hat. Es gibt verschiedene Arten des Yoga, wobei Hatha-Yoga bei uns im Westen wohl am bekanntesten ist.

Die sanften Yoga-Haltungen sollen zur Entspannung des gesamten Körpers führen, wobei die Asanas nur so lange eingenommen werden, wie es dem Einzelnen gut tut. Das Prinzip der Wiederholung sorgen nur für Sicherheit und Vertrautheit mit dem Übungsverlauf, aber auch für einen Trainingseffekt durch Dehnung und Kräftigung der Muskulatur. Asanas erzeugen immer eine psycho-physische Wirkung, zur Herstellung und Vertiefung einer Verbindung mit sich selber und dem Raum um sich herum.

Der Kurs umfasst 10 Einheiten a 90 Minuten. Er findet mittwochs von 18:30-20:00 Uhr statt. Neben sanften Yogaübungen runden Atem- und Entspannungsübungen die einzelnen Stunden ab.

Durch das Programm führt Sie Frau B. Schulze, Yogalehrerin (BYV) und Studienrätin i.R.

Mitzubringen sind: Yogamatte (kann aus hygienischen Gründen nicht gestellt werden), eine Decke und nach Möglichkeit ein Yogakissen. Vorerfahrungen sind nicht nötig.

Nicht-Mitglieder des TuS Bergen zahlen einen Kostenbeitrag von 66 Euro. Für TUS- Mitglieder ist der Kurs kostenlos.

Anmeldung unter: TUS Bergen, B.Schulze 05054/1466

Herzsport/Arthrose

Am 12.1.22 startet der TUS Bergen wieder mit 2 Herzsportgruppen mit der ÜL Maren Frind um 19:30 und 20:30 in der Eugen Naumann Schule in

Bergen. Vorraussetzung sind für die Hallenbenutzung die 2 G, 1 neue Rehasportverordnung,  Belastungstest und die Einverständniserklärung vom Hausarzt. Neue Teilnehmer melden sich bitte beim TUS Bergen unter Tel. 05051/1393 an, da nach geringfügige Restplätze vorhanden sind.

Wassergymnastik

Nach kurzer Pause starten die Wassergymnastikgruppen des TUS Bergen wieder mit dem Rehasport am Dienstag 11.1.22 und Donnerstag 13.1.22. Es gilt die 2 G Regelung im Stadtbad Bergen.

Interessenten melden sich bei Carla Mesmer 05051/1388.

Landesmeisterschaften Cross

LG Celle-Land mit 2 Gold und 4 Silbermedaillen beim NLV Cross erfolgreich

Pandemiebedingt wurde der diesjährige Landescross von Februar auf den 14.11.2021 verlegt und mit 276 Teilnehmern in Rosche/Uelzen durchgeführt.

Der Kurs führte vom Sportplatz auf das Übungsgelände der Feuerwehr und war mit 3 kurzen Steigungen auf  kräftezehrendem Gelände auf einer 1200m Runde zu absolvieren. Auf der 3000m Kurzdistanz konnte die LG Celle-Land mit der Mannschaft in der M40/45 mit Till Oelrichs/Platz 2, Jorge Cosme/Platz 3 und Bert Escher/Platz 5 den Landesmeistertitel erlaufen.

Auf der Langdistanz von 9000m glückte mit einer Umbesetzung und einem ausgeruhten Björn Frieling/Platz 4, der zuvor noch als neuer Ortsbürgermeister von Eversen bei der Kranzniederlegung am Volktrauertag teilnahm, die ganz große Überraschung. Hatte das Team mit  Björn Frieling, Jorge Cosme/Platz 2 und Till Oelrichs/Platz 3 noch bei den Straßenlaufmeisterschaften das Nachsehen hinter den ATS Buntentor aus Bremen, konnten sie hier gemeinsam ebenfalls die Goldmedaille entgegen nehmen.

Auf der 6000m Seniorendistanz lief das Team in der  60/65 um Hans Röper/Platz 2,Hans-Jürgen Köhler/ Platz 5 und Hartmut Fabritz/Platz 7 hinter der LG Nordheide auf den Silberrang.

Landesmeister M40/45 über 9000 m Cross Björn, Jorge und Till.
Landesmeister über 3000 m Crosslauf Till, Bert und Jorge

Björn Frieling wird Landesmeister im Orientierungslauf

Björn Frieling erfolgreich beim Orientierungslauf

Am vergangenen Sonntag fanden die Sprint-Landesmeisterschaften im Orientierungslauf in Braunschweig statt, an denen auch Hauke Scharfenberg und Björn Frieling vom TUS Bergen teilnahmen. Hauke Scharfenberg belegte in seiner stark besetzten Altersklasse H19 den unglücklichen vierten Platz. Besser lief es für Björn Frieling, der sich in seiner Altersklasse H35 den Landesmeistertitel sichern konnte. Gleichzeitig sicherte er sich damit auch im letzten Lauf der Saison den Gewinn der Deutschen Park Tour (DPT). Bei der DPT werden mehrere Sprintwettkämpfe in ganz Deutschland gelaufen, bei denen man Punkte „sammeln“ kann. Die vier besten Läufe der Sportler kommen dann in die Wertung. Wer am Ende dann die meisten Punkte hat, ist der Gesamtsieger.

Deutsche Meisterschaften 10 km Straße in Uelzen 31.10.21

Bei optimalen Lauftemperaturen von 13 Grad fanden die Deutschen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf im Ortskern der Stadt Uelzen statt, die durch den SV Rosche organisiert wurden. 700 Teilnehmer gingen an den Start und sorgten für ein einmaliges Event mit den deutschen Topläufern auf der Langstrecke. Der Veranstalterhatte in der Innenstadt mit 2 langen Laufgeraden und einer großzügigen Wendestrecke eine neue schnelle Strecke vermessen lassen, sodass auch gute Laufzeitenauf dem Rundkurs von 5 Runden möglich waren. Alleine die Deutsche Frauenspitze mit Alina Reh und Hanna Klein laufen zu sehen, die mit der Topzeit von 31:40 Min.an Hanna Klein ging, war schon die Reise wert. Aber auch der hochkarätig besetzte Männerlauf wurde von einem Dreierteam mit Nils Voigt 28.45, Fitvi Samuel und Richard Ringer unter 29 Min. gefinisht.  Von der LG Celle-Land lief Hans Röper in der AK M65 mit dem 10. Platz unter die TOP 10 bei diesem hochkarätigen Feld in guten 44:51 Min. und zeigte sich nach dem gewonnen Landesmeistertitel vor 4 Wochen sichtlich zufrieden.

Der Mann mit der Mütze: Hans Röper

Rahmenwettkampf Crosslauf 3.10.2021 in Bergen

Kreis- und Bezirksmeisterschaften im Crosslauf in Bergen am 3.10.2021

Es war eine große Freude für die Kinder, dass nach dem Sparkassenlauf jetzt der Kreis-und Bezirkscross auf dem Heisterkamp stattfand. Alles fand draußen statt, so dass die Hygienemaßnahmen super eingehalten werden konnten.

Im Rahmen der Meisterschaften fand auch ein „Rahmenwettkampf“ statt, bei dem die Jüngsten starten durften. Bei den Mädchen W 8 starteten auch unsere Mädels, die z.T. noch ein Jahr jünger waren. Hier belegten sie Mira Frieling 4./4:19 Min., Emmily Lühmann 5./4:25 Min., Johanna Lütjens 7./4:28 Min, Milana Schewtschenko 4:28 Min.,9. Elin Luisa Oelrichs 4:32 Min., Henrieke Optenhöfel 4:33, Melis Cakil 4:36 Min.und Alea Cordes 4:50 Min. gute Platzierungen. Bei den Mädchen W 9 war Lis Rodemann am Start, die den 4. Platz in 4:01 Min. belegte.

Unsere Jungs standen den Mädchen in nichts nach und in der M8 kamen Emil Ahrens als 3./3:38 Min., Mats Robbins in 4:11 Min.Liyan Cakil in 4:17 Min., und Levian Kieser in 4:19 Min., Eliyas Kieser 4:35 Min.,Nick Lühmann 4;50 Min, und Ismail Berse in 5:02 Min ins Ziel. Die jüngsten waren Malte Hohls (2016) und Mael Robbins (2016), die nach 4:51 Min. bzw. 5:00 Min. das Ziel erreichten. Bei den M9 schaffte Hendrik Hohls in 3:38 Min Platz 3. Ihm folgten Ben Frieling /3:36 Min, Sam Cordes 4:00 Min., Aiden Horan 4:03 Min, und Konstantin Lindloff in 4:12 Min.

Für die Schüler/innen U12 wurde es dann ernst. Kreismeisterschaften und Bezirksbestenkämpfe standen auf dem Plan. Hier belegten in der W 11 über 1260 m Alena Frieling, Victoria Hilpert und Lia Cordes in der Bezirkswertung Platz 2, 3 und 4 sowie in der Kreismeisterwertung Platz 1,2 und 3. In der Mannschaftswertung konnten sie sowohl den Bezirks- als auch den Kreismeistertitel nach Hause tragen.

In der Schülerwertung U12 belegten in der M10 Hinnerk Optenhöfel Platz 5 und Matthes Frötel/ 6und Anton Bolton/10. im Bezirk und 2 , 3 und 5 im Kreis. Eden Cakil belegte Platz 4 und 5. Zusammen mit Max Bartels, der 2. in der M11 wurde, wurden Hinnerk und Mattes Kreis- und Bezirksmeister in der Mannschaft MU12.

Für die Jugend WU14 gingen in der W 12 Ylvi Köster an den Start, die Platz 3 belegte sowie in der W 13 Dalya Cakil, die auf Platz 5 kam.

Bei den Schülern in der AK belegte Jann-Hinrich Krüger Platz 3 in der M12 in Kreis und Bezirk sowie Dylan Broadley in der M13 Platz 3 im Bezirk und Platz 2 im Kreis.

Nele Pinkert, die mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, wurde 3. in der Kreiswertung und 5. im Bezirk,

Der TuS Bergen bietet an:

Herzsport

Am 6.10.2021 hat  der TUS Bergen wieder mit 2 Herzsportgruppen mit der neuen ÜL Maren Frind um 19:30 und 20:30 in der Eugen Naumann Schule in Bergen begonnen. Vorraussetzung sind für die Hallenbenutzung die 2 G, eine neue Rehasportverordnung, Belastungstest mit der Empfehlung des Hausarztes. Es sind noch einie wenige Restplätze vorhanden. Neue Teilnehmer melden sich bitte beim TUS Bergen unter Tel. 05051/1393 an.

YOGA

Es sind noch einige Restplätze für TUS Mitglieder und Kursteilnehmer vorhanden. Der Kurs findet in der Eugen Naumann Schule Mittwochs ab 18:30 statt. Anmeldung unter: TUS Bergen, B.Schulze 05054/1466

Linedance

Ein neuer Anfängerkurs unter der Leitung von Beate Wiehe hat begonnen, wobei noch Restplätze vorhanden sind. Die Kursteilnehmer treffen sich in Bergen in der Bogensporthalle montags um 18:00 Uhr.

Kreis-und Bezirksmeisterschaften Cross

Kreis- und Bezirkscross in Bergen gibt dem Wettkampfsport wieder einen großen Teil von Normalität im Laufsport zurück.

Jorge Cosme/LG Celle-Land war mit 5 Bezirkstiteln erfolgreichster Athlet

Till Oerlichs, Björn Frieling, Jorge Cosme

Strahlende Gesichter und große Freude verspürte der Veranstalter TUS Bergen unter den Teilnehmern im Alter von 5 – 80 Jahren beim Crosslauf rund um den Heisterkamp, der bei außergewöhnlich warmen Temperaturen von 19 Grad und Fönwinden stattfand. So starteten insgesamt 18 Vereine aus dem Bezirk Lüneburg mit 176 Startern. Die zahlenstärksten Vereine stellte neben dem Veranstalter der LG Celle-Land/TuS Bergen (48) ,der benachbarte MTV Soltau und der SV Nienhagen. TUS Bergens Organisator Horst Liedke dankte dem 20 köpfigen Orga-Team und stellte gemeinsam mit Rayk Fricke (LAZ Celle) fest, dass man auch vereinsübergreifend als KLV Celle gut miteinander eine Veranstaltung erfolgreich, trotz Pandemie, abwickeln kann.

Über die 3000m Kurzdistanz präsentierte sich Jorge Cosme/LG Celle Land mit dem Gesamtsieg in ausgezeichneter Form und lief mit Till Oelrichs und Björn Frieling einem ungefährdeten Mannschaftsieg in der M40/45 und der Gesamtwertung entgegen. Mit Fabian Krüger, Hauke Scharfenberg und Marcel Kieser war auch der M30/35 der Sieg in der Teamwertung nicht mehr zu nehmen.

Die amtierenden Landesmeister Hans Röper/M65 (2 xGold) und Denise Cordes/W35 konnten ihre Altersklasse erfolgreich gewinnen, wobei Denise sich auch den Gesamtsieg bei den Frauen über 3000m erlief. In der Altersklasse M60/65 kam es zum überraschenden Mannschaftssieg der LG Nordheide vor dem Team vom Vfl Westercelle mit Dr. Volker Dittmar 3 Titel , Frank Scheiger und Gerald Sommer.

Aus Nienhagener Sicht gab es erfolgreiche Einzelsiege durch Nele Weber W10, Ulli Walz M11, Tessa Luttermann W12, Henry Ahrenshop/M12, Philipp Weber/M35 und Brigitte Kampel/W45 Platz2.

Bei den Mannschaftswertungen hatten dann bei den Schüler/-innen die LG Celle-Land mit Alena Frieling, Victoria Hilpert und Lia Cordes/ WK U12, Max Bartels, Hinnerk Optenhöfel und Mattes Frötel MK,U12 die Nase vorn.

Für die LG Ufo erlief Leon Groß über 8780m die schnellste Zeit bei den Männern, wobei das Team der LG Celle-Land in der M30/35 mit Fabian Krüger (4 Titel), Hauke Scharfenberg und Marcel Kieser auch hier den 3. Team Sieg erlief.

Für den MTV Müden zeigten Sven Rodehorst und Torsten Münchow Platz2/M45 und für das LAZ Christian Schneider-Wieland/M50 die stärksten Leistungen. Eine große Freude war es,dem jungen Laufnachwuchs mit den zahlreichen Schülerinnen und Schülern zuzuschauen, die mit großer Freude im

Rahmenwettbewerb dem Laufsport nacheiferten und mit strahlenden Gesichtern ihre Urkunden entgegen nahmen.

https://ladv.de/ergebnis/datei/61331

Bezirksmeisterschaften Blockmehrkampf 26.9.2021

Justus, Dylan und Nele (direkt nach Nele`s 2000 m Lauf)

Dylan Broadley und Nele Pinkert holen Silber bei den Bezirksmeisterschaften im Blockmehrkampf

Bei sommerlichen Temperaturen von 25 Grad fanden die nachgeholten Blockmehrkampfmeisterschaften des Bezirk Lüneburgs in Stade statt. Dabei war der überragende Athlet wieder einmal Dylan Broadley/U14, der zum Teil mit pers. Bestleistungen den Block Sprint/Sprung nur mit 1 Punkt Rückstand zu  Tjelle Haber/LAV Zeven als Zweitplatzierter mit herausragenden 2192 Punkten beendete. Seine Leistungen 1,44 Hochsprung, 75m 10,36, 60 m Hürden 12,07,Speer 28,22, Weitsprung 4,63 m.

Aber auch Nele Pinkert zeigte sich in der U16 im Blockmehrkampf Lauf mit neuer pers. Bestleistung von 2113 Punkten sehr stark verbessert.Ihre Leistungen 100m 14,44, 80 m Hürden 14,54, Weit 4,41m, Ball 28,50 und 2000m in 8:52 und wurde mit dem Bezirksvizetitel belohnt.

Ihr Bruder Justus Pinker/U14 startete im Block Wurf, den er mit neuer Bestleistung von 1533 Punkten auf Platz 4 beendete.

Dylan beim Speerwurf
Start Hürdensprint
Hochsprung
Nelle beim abschließenden 2000 m Lauf