Kreismeisterschaften 400m und 800 m in Unterlüß 21.5.

Tolle Erfolge bei den Kreismeisterschaften 800 m in Unterlüß

Am Samstag fanden in Unterlüß die Kreismeisterschaften bei sehr gutem Laufwetter allerdings auch starkem böigen Wind über die 800 m Strecke statt. Der TuS Bergen/LG Celle Land war in den Schüler und Jugendklassen vertreten.

Für viele junge Athleten (U10 und U12) war es teilweise der erste Wettkampf, so dass eine gewisse Aufgeregtheit bei den Kindern nicht zu übersehen war. Aber alle haben sich hervorragend geschlagen. Bei den Schülerinnen belegten Katharina Langelüddecke in der W8 mit dem einen Start/Zielsieg den 1. Platz in 3:17,5 Min. und Mira Frieling, die den 3. Platz schon fast sicher hatte, wurde auf der Ziellinie überspurtet und wurde 4 in 3:35,8 Min. In der W 9 stellte Anastasia Mertin ihr Können unter Beweis und wurde 1. in 3:18,3 Min.Bei den Läuferinnen W 10 kam die Sprinterin Lis Rodemann auf der für sie ungewohnt langen Strecke in 3:37,6 Min ins Ziel. Alena Frieling verpasste die 3 Minuten Marke nur knapp und belegte Platz 3  in 3:02 Min. Lennja Greve W13 freute sich im Ziel, da sie mit 2:54,8 Min. das erste Mal unter die 3 Minuten Marke kam und sich die Vizemeisterschaft erlief. Ylvi Köster , die lieber längere Strecke bevorzugt, km in 3:15 als 4. ins Ziel.

Bei den Schülern belegten in der M8 Levian Kieser Platz 2 in 3:30,8 Min. und Finn Peters Platz 4 in 3:30,9 Min.  nach einem beherzten Rennen. Mit Emil Ahrens Platz 1/M9 in 3:17,3 Min, Hendrik Hohls Platz 1/M10 in 3:12 Min und Ben Frieling 2./M10 in 3:16,2 hatte der TuS Bergen noch 3 heiße Eisen im Feuer. Nach dem Start ging Hendrik gleich in Führung gefolgt von Ben und Emil und in der Reihenfolge liefen sie auch ins Ziel.

Zum ersten Mal waren auch in der M15 Almameh Ceesay und in der MU18 Edmund Obiri dabei. Die Beiden liefen in 2:30,0 Min. und 2:32,8 Min. ins Ziel und belegten jeweils Platz 1 in ihrer Alterklasse. Alle Athleten liefen neue persönliche Bestzeiten.

Über die 400 m Strecke wagte sich Nele Pinkert, die 66,4 sec. den 2. Platz belegte sowie Luise Langelüddecke, die in der W 40 den Kreismeistertitel holte.

Bzirksmeisterschaften 5000 m Bahn in Unterlüß

LG Celle-Land erfolgreich bei den Kreis-u.Bezirksmeisterschaften über 5000m

 5 Goldmadaillen holten die LG Läufer/in bei den Bahnlaufbezirksmeisterschaften über 5000m in Unterlüß. Die schnellsteZeit lief Till Oelrichs/M35, der die 12,5 Stadionrunden in 17:59 Min. wie ein Uhrwerk herunterspulte. Ihmfolgte Jorge Cosme/M50 in 18:16 Platz 1 und Björn Frieling/M40 in 18:32 Platz 1. Den 5. Titel holte sich Sandra Messmer/W50 ebenfalls TUS Bergen nach ihrem Marathonerfolg in Hannover in guten 26:07 Min. 

Fotos Karsten Optenhöfel

Start 5000 m
Sandra Messmer
Haben allen Grund zum Strahlen: 3 Kreis- und Bezirksmeister in tollen Zeiten
Der „Zug“ setzt sich in Bewegung

Jahreshauptversammlung 18. Mai 2022

Jahreshauptversammlung des TuS Bergen v.1867 e.V.

Am 18.Mai fand die Jahreshauptversammlung des TUS Bergen im Stadthaus Bergen statt. Nach der Gedenkminute für die  verstorbenen Mitglieder, gab der 1.Vorsitzende Horst Liedke  einen ausführlichen Bericht über das vergangene Sportjahr, das Pandemie bedingt durch die Schließung aller Sportstätten über fast 6 Monate gekennzeichnet war. Das hatte zur Folge, dass der gesamte Sportbetrieb und das gemeinschaftliche Miteinander zum Erliegen kam und viele Jugendliche und ÜL unter diesen schwierigen Bedingungen aufgaben. Einige Sportler wurden sehr stark verunsichert und werden vermutlich nie wieder zum Sport zurückkehren.

In dieser schwierigen Lage ist es den Ehrenamtlichen des TUS Bergen immerhin noch gelungen, 213 Sportabzeichen abzunehmen. Als Bundesnachwuchsathleten steigerte sich Marie Dehning  im Mehrkampf mit neuem Landesrekord im Siebenkampf und startete mit ihrem Bruder Max erstmalig bei den Europameisterschaften in Tallin, wo sie sich die Bronzemedaille holte. Das ist auch der größte Erfolg der Vereinsgeschichte, wobei sich Max mit der Weltjahresbestleistung von 80,11 mit dem 700 gr. Speer ebenfalls in die Geschichtsbücher eintrug.

Im Herbst startete der Verein mit einem neuen Yogaangebot, das nach den Sommerferien weitergeführt werden soll. Auch die Arthrose- und Herzsportguppen wurden nach 2 jähriger Pause am 7.Okt.21 wieder aktiviert, wobei lfd. neue Mitglieder hinzugewonnen werden und noch freie Kapazitäten vorhanden sind.

In den letzten 9 Monaten hat die Leichtathletikabteilung als einziger Verein imKreis Celle 4 Großveranstaltungen mit ca. 500 Teilnehmern unter schwierigsten Bedingungen erfolgreich abgewickelt. Dafür ein ganz dickes Lob an alle Eltern, ÜL, Helfer und Abteilungsleiter für ihren unermüdlichen Einsatz.

Im Rahmen der Versammlung wurden  zahlreiche Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Für 70 -jährige Mitgliedschaft wurde AHV Präsident Horst Pomorin und Jürgen-Heinrich Hoopmann für 75 jährige Mitgliedschaft, für 65 jährige  Karl Richard und Hans-Werner Rodemann, für 60 Jahre Margrit Alms,Wolfgang Busse, Elke Lippa und Brigitte Prinzhorn, die aufgrund ihres großen Einsatzes beim Minisportabzeichen und Sportabzeichen noch einmal  besonders hervorgehoben wurde, geehrt. Für 40 Jahre zeichnete Ehrenmitglied Helmut Franzen, Ilsabe’ Prinzhorn,Wolfgang Gallasch, Marc Nijkamp, Andreas u. Michael Deschner, Ramon Guse, Jürgen Züll, Sascha Vodegel, Adolf Messmer u. Günther Lange. Weitere Urkunden gab es für 25 Jahre an Thomas Lenz, Julian Rodemann, Anette Mayer, Sabine u. Benedikt Zink, Lena Guse, Hubert Golla, Kimberly Klapschuweit, ‚Erich Dalmer, Karl-Heinz Grahlher, Andrea Bitzio, Marlene Stucke und Marina Dirksen.

Die einzelnen Abteilungsleiter berichteten von den Erfolgen ihrer Sparten und Schatzmeister Jürgen Rodemann trug den Kassenbericht für 2021 vor. Die Entlastung vom Schatzmeister und des gesamten Vorstandes wurde von der Kassenprüferin Carolin Hansen beantragt und einstimmig genehmigt. Steuerberater Jörg Pinkert wurde einstimmig als neuer weiterer Kassenprüfer gewählt.

Bürgermeisterin Claudia Dettmer-Müller ging in ihren Grußworten noch einmal darauf ein, dass an der Renovierung der Heisterkamphalle festgehalten wird.

In den Schlussworten sagte der Vorsitzende: lasst uns den Sport weiterleben und uns nicht in die Enge treiben, Sport ist wichtig, vermittelt Glück, Zufriedenheit, stärkt das Immunsystem und  die Gemeinschaft. Der Termin für den nächsten Sparkassenlauf Lauf ist Sonntag, der 7.Mai 2023.

langjährige Mitglieder: vlnr: Karsten Optenhöfel, Margrit Alms, Brigitte Prinzhorn, Eric Damler, Hans-Werner Rodemann, Horst Pomorin, 1.Vors. Horst Liledke, Karl Richard
Die geehrten Sportler, Meister aus dem Jahr 2021: vlnr: Victoria Hilpert, Hauke Scharfenberg, Alena Frieling, Björn Frieling, Denise Cordes, Dylan Broadley, Hinnerk Optenhöfel, Mattes Frötel und 1. Vors. Horst Liedke
Langjährige Mitglieder: vlnr: Julian Rodemann, Marc Nijkamp, Adolf Messmer, Jürgen Züll, Sascha Vodegel, Ramon Guse, Manfred Gallasch, 1.Vors. Horst Liedke, Günther Lange
Der Vorstand: vlnr: Marcus Klar, Jürgen Rodemann, Elke Menzel, Birgit Pinkert, Franziska Kieser, Horst Liedke und Matthias Nagler

Fotos: Tobias Nagler

Dylan Broadley knackt die 13 Sek.Marke über 100m und wird Bezirksmeister

Hat die Konkurrenz hinter sich gelassen: Dylan beim Zieleinlauf

Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende für den jungen Mehrkämpfer und Sprinter Dylan Broadley/M14 vom TUS Bergen/LG Celle-Land. In Stade fanden 2 Wochen nach den Blockwettkämpfen die Einzelmeisterschaften des Bezirks Lüneburg statt. Hochmotiviert startete er über die für ihn noch sehr ungewohnte 100m Distanz und sorgte gleich im Vorlauf für eine Sensation. Mit unheimlicher Reaktionszeitsprintete er aus dem Startblock und lief in unglaublichen 12,26 Sek.durchs Ziel und damit auch gleich auf Platz1 im Land Niedersachsen der aktuellen Bestenliste.Im Weitsprung blieb er 9 cm unter seiner persönlichen Bestleistung, sicherte sich aber mit guten 4,82 m den 3.Platz. Beim Hochsprung reichte es mit 1,40 zu Platz 6. Trainer Horst Liedke blickt mit Spannung auf die im Juni stattfindenden Landesmeisterschaften.

Dylan für das Feld an!

Till Oelrichs und Denise Matys siegen beim 31. Sparkassenlauf über 10 km vor einer tollen Zuschauerkulisse

Über 500 Aktive starteten bei sonnigen, guten Lauftemperaturen von 14 Grad beim 31. Sparkassenlauf und 34.Volkslauf des TUS Bergen. Bemerkenswert war die tolle familiäre Atmosphäre im Stadion unter den Zuschauern und Familienangehörigen, die teilweise das 1. Mal wieder in größeren Gruppen seit Beginn der Pandemie sich im Stadion sammelten und  auf den Flächen verteilten, sowie den Zieleinlauf  durch Applaus begleiteten. Die Animation am Start, bei der Siegerehrung und Moderation durch Stefan Bädermann und Horst Liedke wurde von den Beteiligten in den höchsten Tönen gelobt. Selbst Kinder der geflüchteten Ukrainer spürten nach dem Zieleinlauf durch den Empfang der Minipokale und Urkunden wieder einen  Hauch der Lebensfreude.

Einen besonderen Dank sprach Organisator Horst Liedke seinem 40 köpfigem Helferteam ,  dem DRK, der Stadt Bergen, der Sparkasse Celle, der Polizei und der Feuerwehr Bergen für das Verständnis und die Unterstützung bei der Planung und Durchführung der sportlichen Großveranstaltung aus. Die Aktiven und Zuschauer waren voll des Lobes, dass endlich mal wieder eine Laufveranstaltung für die zahlreichen Kinder/Schüler und Erwachsenen ermöglicht wurde, so dass es am Muttertag ein tolles Familienfest in Bergen gab.

Man merkte es den Kindern an, dass sie es nicht mehr gewohnt waren, vor so großer Kulisse zu starten. Die  Hinrich-Wolff-Schule stellte mit 132 Schülern, vor der Eugen-Naumann-Schule mit 71 ,  der  Grundschule Eversen mit 31, der L;eichtathletikabteilung des TUS Bergen mit 30 und der  Dahlhofschule Sülze mit 29  Teilnehmern die größte Laufgruppe.

Bei den gut  besetzten Schülerläufen über die 1 km Distanz, ging der Siegerpokal bei den Mädchen an  Greta Runge/ Celle, vor Hanna Knoop/Endeholz und Katharina Langelüddecke/TUS Bergen.  Den Schülerlauf dominierte  Mattes Frötel/ Oberschule Bergen, vor Hendrik Hohls,/Hinrich-Wolff-Schule und Henk Stouten/ Eugen-Naumann-Schule.

Den 10 km Hauptlauf  absolvierte Till Oelrich/TUS Bergen in guten 36:24, vor Dr. Michael Röhrs/  TV Jahn Schneverdingen und Carsten Machel/Post SV Uelzen.  Bei den Frauen siegte Denise Matys/TUS Bergen in 45:20, vor Tina Grethen/ Celle, und Sandra Lange/ MTV Müden.

Über 5 km siegte überlegen Sandra Messmer/TUS Bergen 24:55 vor  Claudia Kaschytza/TSV Wietze und Alena Frieling/TUS Bergen.

Den Männersieg holte sich Jorge Cosme/Oberschule Bergen in ausgezeichneten 17:27 vor Björn Frieling/TUS Bergen und Lukas Hadrossek/TSV Hitzacker.

Die Wanderer vom TSV Wietzendorf nahmen zum 3. Mal den Wanderpokal der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg entgegen und lobten die abwechslungsreiche Wanderstrecke im Randgebiet desTRÜPL und die ausgezeichnete Organisation, sowie die Führung durch Monika Pelikowski und Brigitte Lorenscheit.

Beim 1,8 km Lauf siegte Doppelstarter Lukas Hadrossek/Hitzacker vor Kai Köpper, Celle und Mustafa Al-Ezzi/Anne-Frank-Oberschule. Bei den Schülerinnen siegte Johanna Runge, vor Emma Runge/Celle  und Finja Ockeer/LG Ufo. Auch die Fahrradtour unter der  Leitung von Gerd Pelikowski fand bei dem tollen Wetter eine gute Resonanz.

Die Auszeichnung der jüngsten Teilnehmer ging an Moritz Dompke, Celle und Zola Malen Janssen von der Bewegungskita „Wirbelwind“ aus Winsen.

Die 25 Euro für die größte aktivste Schulklasse bekommt  in diesem Jahr  die Klasse 2b der Eugen- Naumann-Schule in Bergen, die von der Rektorin Simone Hohls persönlich betreut wurde.

Größte Familie war die  Familie von Anna Maria Cornils und Henning Otte aus dem schönen Eversen mit 7 Startern.

Karsten Openthöfel, Stefan Bädermann, M. Pelikowski und Alexander Tekin

Bezirks- und Vizemeistertitel durch Lennja Greve und Dylan Broadley im Blockmehrkampf

Dylan und Lennja haben den Verein sehr gut vertreten.

Bei schönstem Sonnenschein und um die 11 Grad fanden in Stade die Bezirksblockmehrkampfmeisterschaftender Schülerinnen und Schüler U14 und U16 mit 114 Teilnehmern statt. Der DLV sieht diesen Mehrkampfals Grundgerüst und Basis der späteren Leichtathleten an, die sich dann weiter in ihren Lieblingsdisziplinenspezialisieren können oder auch beim Mehrkampf bleiben. Mit Lenja Greve schickte der TUS Bergen inder W13 eine junge Athletin ins Rennen, die bereits 6 Jahre dabei ist. Mit 11,44 über 75m, 3,95m Weit, 29m Ball, 3:02 / 800m und 12,97 über die Hürden erreicht sie mit 121 Punkten Vorsprung und 1929 Punkten unangefochten den Bezirkstitel im Block Lauf . Mit Dylan Broadley/M14 ging Niedersachsens schnellster Sprinter der M14 an den Start. Er begann mit pers.Bestleitung im Weitsprung von 4,91m , 13,12 /100m, 15,7 Hürden, 26,77 Speer und 1,36 Hoch. Mit guten 2226 Punkten wurde er hinter Tjelle Haber/LAV Zeven mit  Platz 2 im Block Sprint/Sprung belohnt.

Björn Frieling/TUS Bergen sichert sich LM Titel im Orientierungslauf

Am vergangenen Wochenende fanden im Harz die Landesmeisterschaften im Orientierungslauf in den Disziplinen Lang-Distanz und Mittel-Distanz bei bestem Wetter statt. Auf der anspruchsvollen Lang-Distanz, die einem physisch alles abverlangte, mit etlichen Höhenmetern und langen Laufpassagen, konnte Björn Frieling von TuS Bergen bei starker Konkurrenz einen guten dritten Platz in seiner Altersklasse H35 erlaufen. Besser lief es für Frieling bei der Mittel-Distanz, bei der auch sein Vereinskollege Hauke Scharfenberg startete. Bei dieser Disziplin ist die Laufstrecke etwas kürzer und das Orientieren bildet den Schwerpunkt. Frieling konnte sich hier den Landesmeistertitel sichern. Scharfenberg der am Vortag nicht gestartet ist, tat sich am Anfang mit dem Gelände etwas schwer. Für ihn reicht es mit zwei Orientierungsfehlern zum siebten Platz in der Altersklasse H35.

Am gleichen Wochenende startete Hans Röper vom TUS Bergen beim vermessenen 10 km Volkslauf in Allerbüttel mit 159 Teilnehmern. In ausgezeichneten 45:49 Min.konnte er den 1.Platz in der AK 65 und den 39. Platz in der Gesamtwertung erzielen.

Björn Frieling (gelbes Trikot/vorn)

Jahreshauptversammlung TuS Bergen 18. Mai 2022 19.00 Uhr Stadthaus Bergen

Tagesordnung:

TOP 1             Eröffnung und Bericht des Vorstandes

TOP 2             Grußworte

TOP 3             Feststellung der Stimmberechtigten und Genehmigung

                        des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2021

TOP 4             Ehrungen

TOP 5             Bericht der Abteilungen

TOP 6             Bericht des Schatzmeisters

TOP 7             Bericht der Kassenprüfer

TOP 8             Entlastung des Schatzmeisters und des geschäftsführenden Vorstandes

TOP 9             Wahl eines Kassenprüfers   

TOP 10           Bestätigungen der Abteilungsleiter

TOP 11           Anträge

TOP 12           Anfragen und Mitteilungen 

TOP 13           Schlussworte des 1. Vorsitzenden

Wir bitten um rege Beteiligung.

Anträge zu TOP 11 müssen dem Vorstand bis zum 04. Mai 2022 vorliegen.

TuS Bergen von 1867 e.V.

Horst Liedke 

          1.Vorsitzender

                                                           29303 Bergen, 10. April 2022

Die Veranstaltung findet unter Corona-Bedingungen statt!