Bezirksmeisterschaften Blockwettkämpfe 18.5.2019 in Stade

Bezirksmeisterschaften Blockmehrkampf 11.5.2019 in Stade

Max Dehning mit Zusatzqualifikation für Deutsche Einzelmeisterschaften

Bei strahlendem Sonnenschein startete das Mehrkampfteam der LG Celle-Land bei den Bezirksmeisterschaften im Blockmehrkampf in Stade. In toller Form präsentierten sich Jonah Helms und Max Dehning (beide M15) im Block Wurf und sprangen gleich in der ersten Disziplin dem Weitsprung gute 4,98m sowie 4,76m und ließen neue Bestzeiten mit 12,35s bzw. 13,44s über den 80m Hürden folgen. Den anschließenden 100m absolvierten beide in schnellen 12,47s und 13,36s. Nach neuen Bestleistungen im Kugelstoßen von 11,55m bei Jonah und von 13,02m bei Max folgten noch neue Hausrekorde im Diskuswurf von 34,44m und 39,66m, womit Jonah mit 2.665 Punkten und Max mit 2.618 Punkten den dritten bzw. den vierten Platz belegten. Nele Pinkert erzielte in 4 von 5 Disziplinen neue Bestleistungen und wurde 4.

„Es war ein tolles Wettkampfwochenende und es freut mich sehr, dass Max mit seiner Punktzahl die Zusatzqualifikation für die Deutschen Einzelmeisterschaften im Juli in Bremen abhakten konnte“, sagte ein zufriedener Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Ebenfalls am Start waren zum ersten Mal bei einem Blockwettkampf in der AK W + M 12 Estefania Gossing, Helene Kuhlmann, Pelle Borgwald und Lars-Jöran Hansen. Für die  Schüler  sollte es eigentlich ein Test dieses Mehrkampfes sein und sie sollten Erfahrungen mitnehmen und lernen. Aber sie überraschten mit soliden bis sehr guten Leistungen. Die vier mussten zum ersten mal im Wettkampf die 60 m Hürden laufen, was sie alle ohne Probleme bewältigten. Die 2. Neuheit war der Absprung beim Weitsprung vom Brett und nicht mehr aus der Zone. Das klappte bei den Schülerinnen gleich am Beginn des Wettkampfes schon sehr gut, die Schüler, die erst am Nachmittag dran waren, hatten das Pech von wechselndem Wind und damit auch von Fehlversuchen. Da man beim Mehrkampf nur 3 Versuche hat, waren die zwei nicht ganz zufrieden. Beim Ballwurf mit dem 200 g Ball machten alle ihre Sache sehr gut und im ungewohnten 75 m Sprint zeigte sich bei einigen schon ein sehr gutes Durchhaltevermögen. Nach 4 Disziplinen lag Estefania Gossing knapp vor zwei Konkurrentinnen vom LAV Zeven und TV Langen an erster Position, was vorher niemand für möglich gehalten hätte. Im anschließenden 800 m Lauf gaben die Athleten noch einmal alles, aber leider verpasste Estefania trotz neuer Bestzeit von 2:59 Min. den Bezirksmeistertitel um 11 Punkte und wurde überraschend Vizemeisterin mit 1849 Punkten. Helene belegte Platz 4 mit 1738 Punkten. Pelle und Lars-Jöran erzielten Platz 6 und 5 bei der M12.

Alles in allem ein sehr gelungener Auftakt für die Athleten in die Saison.

Sparkassenlauf 2019 am 5. Mai

Adam Janicki und Denise Cordes siegen über 10 km  beim 32. Sparkassenlauf in Bergen.

Adam Janicki vom SV Brackwede/ Bielefeld, war nach seinem herausragenden Streckenrekord von 31:37 Min. voll des Lobes an den Veranstalter, tolle abwechslungsreiche Strecke, sehr gute Stimmung, super Laufwetter und eine tolle Organisation, so sein Fazit nach dem Lauf.

651 Aktive starteten bei traumhaft, sonnigen Temperaturen beim 32. Sparkassenlauf des TUS Bergen. Einen besonderen Dank sprach Organisator Horst Liedke seinem 50 köpfigem Helferteam , der Tuppenübungsplatzkommandatur, dem DRK, der Stadt Bergen, der Sparkasse Celle, der Polizei und der Feuerwehr Bergen für das Verständnis und die Unterstützung bei der Planung und Durchführung der sportlichen Großveranstaltung aus.

Die  Hinrich-Wolff-Schule stellte mit 137 Schülern, vor der Eugen Naumann Schule mit 74 ,  der Oberschule Bergen mit 39, der Grundschule Eversen mit 36 und der  Dahlhofschule Sülze mit 26  Teilnehmern die größte Laufgruppe.

Bei den gut  besetzten Schülerläufen über die 1 km Distanz, ging der Siegerpokal bei den Mädchen an  Julia Calvus/TUS Bergen vor  Kira Hadrossek/MTV Hitzacker und Nilay Cakil/TUS Bergen.  Den Schülerlauf dominierte  Dylan Broadley/ TUS Bergen, der nur knapp vor Leo Stangenberg/Hinrich-Wolff-Schule  die Nase vorn hatte, sowie Leon Brauns /Grundschule Eversen der 3. wurde.

Den 10 km Hauptlauf  absolvierte Adam Janicki/SV Brackwede mit neuem Streckenrkord vor Christian Giesler/Hannover 96 souverän in ausgezeichneten 31:37 Min. , Till Oelrichs/TUS Bergen lief auf Platz 3.  Überglücklich siegte bei den Frauen Denise Cordes Grundschule Eversen 42:25, vor Denise Matys/Open Cycling Soltau und Francesca Sachse/ MTVMüden.

Über 5 km siegte Iris Giesler/Hannover 96 in 20:58,vor  Tina Grethen und Jana Carey/Dahlhofschule Sülze.

Den Männersieg holte sich Tobias Görner/Hannover 96 vor Jorge Cosme/TUS Hermannsburg in 16:21 und Till Oelrichs/TUS Bergen.

Die Wanderer lobten die abwechslungsreiche Wanderstrecke im Randgebiet desTRÜPL und die ausgezeichnete Organisation, sowie die Führung durch OBLT. Helftenbein.

Beim 1,8 km Lauf siegte zum wiederholten Male Lena Pfeiffer/LG Ufo  vor Emma Runge/MTV Celle und Nele Pinkert/TUS Bergen. Bei den Jungen siegte Lukas Hadrossek/TSV Hitzacker in 7:22 vor Adnan Abdullah  Oberschule Bergen  und Noah Nolte/LG Ufo.

Die Auszeichnung des jüngsten Teilnehmers ging an die KITA aus Lohheide.

Die 25 Euro für die größte aktivste Schulklasse ging  in diesem Jahr nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen an die Bärenklasse der Grundschule Eversen  von Frau Flender. Hier lieferten sich zwei Klassen der Hinrich-Wolff-Schule ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Bären.

Der  Wanderpokal für die größte Wandergruppe ging in diesem Jahr an die Wandergruppe des TSV Wietzendorf.

Größte Familie war  Familie Cordes aus Eversen mit 5 Startern.

Meisterschaften der Turner im Mehrkampf

An zwei Wettkampftagen wurden wieder die besten Turner der Region im Mehrkampf ermittelt. Vom TuS Bergen gingen insgesamt 12 Teilnehmer an den Start und konnten 4 erste Plätze für sich verbuchen.

Grade für unseren jüngsten Turner war dieser Wettkampf ein schöner Erfolg.  Michel Habermann im JG 2012 sowie Dionisis Bellos im JG 2011 zeigten sehr gute Leistungen an den Geräten und erturnten sich so jeweils den ersten Platz.

Dionises am Reck

Aber auch unsere älteren Turner waren auf dem Wettkampf gut vertreten. So schaffte es in diesem Jahr Felix Berger im JG 2005 als erstplatzierter das Siegerpodest zu betreten und auch unser Neuzugang Ben Krebs im JG 2007 erreichte mit sauber geturnten Übungen einen ersten Platz.  

Das größte Starterfeld stellte der JG 2010. Auch sind die meisten Turner des TuS Bergen hier vertreten. Hier verpasste leider in diesem Jahr unser Turner René Pohl ganz knapp mit einem minimalen Rückstand von nur 0,3 Punkte den ersten Platz. Und auch die weitern Platzierungen gingen an die Turner des TuS Bergen.

Mattis Am Boden

Die Ergebnisse:

JG 2012:             

Michel Habermann – 1. Platz

JG 2011:             

Dionisis Bellos – 1. Platz

JG 2010:             

René Pohl – 2. Platz, Max Bartels – 3. Platz, Mattis Stangenberg – 4.Platz, Ioannis Bellos – 5. Platz, Til Habermann – 6. Platz, Leo Stangenberg – 8.Platz, Mattis Jablonski – 9. Platz, Max von Hörsten – 13. Platz

JG 2007:              

Ben Krebs – 1. Platz

JG 2005:              

Felix Berger – 1. Platz

Südheide Volkslauf 28.4.2019

Athleten des TuS Bergen beim Südheide Volkslauf in Hermannsburg

Am Sonntag fand in Hermannsburg der Südheide Volkslauf statt. Anfangs noch ein wenig regnerisch kann am Ende doch die Sonne durch. Für die Läufer waren die Temperaturen sehr gut.

Vom TuS Bergen waren die meisten Kinder über ihre Schulen angemeldet. Beim Bambinolauf der Mädchen siegte Lis Rodemann in 4:09 Min. Über die 1500 m Strecke siegte in der Altersklasse M U10 Leo Stangenberg in 6:19 vor seinem Bruder Mattis in 6:55 (Lauftreff Hagen). In M U12 belegte Henry Böhm er 1. Platz in 6:01, Jann-Hinrich Krüger wurde 9. und Justus Pinkert 20.

Bei den Mädchen W U10 siegte Alena Frieling in 7:19, in der U12 erreichte Nelly Lauf als Dritte einen Podestplatz in 7:05, Nilay Cakil wurde 4. in 7:08 Min. In der W U12 stand Estefania Gossing ganz oben auf den Siegertreppchen in 6:56 Min.

Obwohl Nelly, Estefania und Jann-Hinrich am Tag vorher bei den Bezirksmeisterschaften mit der 3 x 800 m Staffel in Winsen/Luhe starteten, konnten sich auch hier noch mal zeigen, was in Ihnen steckt.

Auf der 5 km und 10 km Strecke gab es keine Alterklassen; hier wurde nur nach Einlauf  männlich und weiblich gewertet.

Hier die Platzierungen über 5 km männlich: 2. Hans-Heinrich Krüger 18:50 Min, 17. Max Bartels 22:36 (Jg.2010!!), 23. Leon Luca Bartels, 24. Sören Bartels, 25. Horst Liedke, 32. Konstantin Otte. Bei den Frauen belegte Zina Cakil in 25:25 Min. den 3. Platz. Theresa und Amalia Otte kamen im Mittelfeld ins Ziel.

Beim 10 km Lauf lief Björn Frieling in 35:15 auf den 3. Platz vor Till Oelrichs in 35:35. Hans-Jürgen Köhler belegte den 19. und Nick Wendel den 32. Platz. Bei den Damen konnte  Sandra Messmer auf Platz 5 in 46:58 einlaufen.

Bezirksmeisterschaften 3×800 m Staffel 27.4.2019 Winsen/Luhe

Bezirksmeisterschaften 3 x 800 m Staffel am 27.4.2019 in Winsen/Luhe

Zu den Staffelmeisterschaften stellte die LG Celle-Land  mit 6 Staffeln die meisten Teilnehmer aus dem Kreis Celle.

Dabei erreicht die Staffel MU12 mit Startläufer Otto Ohlhoff, Jann-Hinrich Krüger und Dylan Broadley den einzigen Siegertitel für den Kreis Celle bei den Bezirksmeisterschaften.

Die folgenden Staffeln wurden mit dem Vizemeistertitel belohnt: WU10 mit Victoria Hilpert, Lena Frieling und Fiona Liesegang, WU12 mit Nelly Lauff, Jamie Erdmann und Lenja Greve, WU14 mit Justus Stangenberg, Lars-Jören Hansen und Felix Liesegang. Die M U10 mit Mattes Frötel, Hinnerk Optenhöfel und Julius Helms belegten Platz 3 und die W U14 mit Estefania Gossing , Nele Pinkert und Helene Kuhlmann erliefen Platz 6 hinter der Staffel vom LAZ Celle.

Herzlichen Dank an G.Pinkert für die tollen Fotos während der Läufe.

Hamburg und Hannover Marathon April 2019

Bei regnerischen Wetter und 9 Grad machten sich in Hamburg vor fast 500000 Zuschauern fast 28000 Läufer auf die Marathonstrecke. Mit dabei von der LG Celle-Land/TUS Bergen Mario Cordes, der sich mit Trainingsplan und viel Ehrgeiz auf diesen Tag vorbereitet hatte. Ganz besonders arbeitete er an der Tempoarbeit, die er nach seinen Ironman 2018 durch die erforderliche Ausdauer etwas vernachlässigt hatte. So war dann am Marathontag auch alles so wie das Training es hergab und komplett nach Plan. Den Halbmarathon absolvierte er planmäßig bei 1.30:57 und mußte auf der 2. Hälfte lediglich 5 Min einbüßen, sodass er mit ausgezeichneten 3:05:50 finishen konnte, obwohl das Wetter nicht ganz optimal war. Es war jedenfalls eine ausgezeichnete Stimmung auf der Strecke und die Zuschauer einfach Spitze, so seine Aussage. In der Gesamtwertung ergab das Platz 619 und in der Altersklasse M35 Platz 130.
Beim Hannover Marathon am 7.April konnte Teamkollege Bob Orton in ausgezeichneten 2:58 Std. in der M50 finishen, sodass er mit dieser hervorragenden Zeit zZt. 2. in der NLV Bestenliste ist.
Natalia ‚Quednau lief den Halbmarathon in guten 1:34,08 und wurde damit 3. in ihrer AK und 28. in der Gesamtwertung.
Jorge Cosme/LG Celle-Land beendete seinen ersten Marathon in guten 3:12, sodass er bei den NLV Meisterschaften Platz 5 in der M45 erreichte.

Mario Cordes (in schwarz) auf der Strecke in Hamburg

Schöne gemeinsame Stunden der Auftrittsgruppe

Am 23. März trafen wir uns im Gasthaus Niedersachsen in Eversen bei Volker Hubach. Besonders erfreulich war, dass auch die Auswanderer aus dem Cuxland zu uns gefunden hatten. Einmal mehr verwöhnte uns Volker mit seinen kulinarischen Speisen und Getränken. Danach konnten wir es kaum abwarten bis Musik erklang und wir munter drauflos tanzen konnten, bis in die Nacht hinein. Und wieder einmal endete ein schön begonnener Abend erst in den frühen Morgenstunden.

Sandra Messmer beim Venloop

Sandra Messmer beim Venloop Halbmarathon

Sandra glücklich im Ziel

Am 31.3.2019 fand der Venloop in den Niederlanden statt. Der Venloop ist ein sehr gut organisierter Lauf(Anfahrt, Parken, Shuttleservice, Kleiderabgabe und – ausgabe,Verpflegung, Medailliengravur )alles top.

Die Strecke geht durch die Stadt, teilweise sehr eng abgegrenzt, ein Stück  führt mit Bergan- und wieder abläufen an der Autobahn entlang. Das Publikum an der Strecke war super, sie haben die Läufer lautstark angefeuert und außerdem war Party in jeder Straße. Der ganze Lauf besteht gefühlt nur aus Party:  Musik, Feiern der Besucher und wahnsinnig tolle Anfeuerungen.

Sandra hat der Lauf sehr gut gefallen, auch wenn sie mit ihrer Zeit von 1:50:25 Std. nicht ganz zufrieden war. Der teilweise heftige Gegenwind machte ihr doch zu schaffen. Aber es zählt der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles.

Die Anmeldung für diesen Lauf startet immer am 1.8.j.J. und man muss dort sehr schnell sein: Der Halbmarathon für diese Jahr war innerhalb von 12 Stunden ausverkauft.

Die Volleyballerinnen der SG Bergen-Wietzendorf gewannen mit 3:0 gegen GfL Hannover V

Dank einer guten Mannschaftsleistung gewannen die mit nur sieben Spielerinnen angereisten Bergerinnen das Spiel.

Der erste Satz begann ausgeglichen, bis Imke Schernikau beim Stand von 9:7 für die SG mit fünf guten Angaben den Vorsprung auf 14:10 erhöhte. Der konnte über 17:14 bis 25:17 gehalten werden.

Im zweiten Abschnitt hatte sich Hannover besser auf die SG Angriffe eingestellt und die Mannschaft geriet unter Druck. Beim 8:7 lag die SG noch leicht vorn, dann holte GfL zum 16:14 und sogar zum 22:19 auf. Als die Bergerinnen beim 20:24 den Satzverlust vor Augen hatten, zeigten sie eine tolle Mannschaftsleistung: Auch dank guter Angaben von Karen Schledermann und vielen Eigenfehlern der Hannoveranerinnen drehte die SG den Punktstand. Sie gewannen knapp mit 26:24 den Satz.

Im dritten Satz lag die SG leicht vorn. Beim 5:3 für die SG sorgte wieder Imke Schernikau mit starken Angaben für einen 11:4 Vorsprung. Der konnte über 15:11 bis zum 20:13 gehalten werden. Dann wurde es noch einmal spannend, als die SG Probleme in der Annahme hatten: Es stand nur noch 24:18. Doch die Bergerinnen brachten den Satz mit 25:19 nach Hause.

SG Bergen-Wietzendorf: Frauke Bangemann, Cathrin Michaelis, Maike Penshorn, Dörte Rüter, Imke Schernikau, Karen Schledermann, Britta Lenz