Natalia Quednau/LG Celle Land wird Vizelandesmeisterin

Bei den erstmalig ausgetragenen NLV Meisterschaften über 5 km Straße in Greene war es zwar kühl und windig, dafür aber recht sonnig. Wenn die Strecke auch als flach bezeichnet wurde, so waren doch einige Hügel zu überwinden. Mit neuem Bezirksrekord in der W50 beendete Natalia Quednau das Rennen in 22:35 Min. mit dem Vizemeistertitel hinter Christine Lippelt/LG Weserbergland, die dieses Mal mit der Strecke etwas besser zurecht kam.

Natalia Quednau/LG Celle-Land wird Landesmeisterin über 10 km Strasse

Bei optimalen Laufbedingungen von 8 Grad und strahlend blauem Himmel fanden in Lingen/Ems die NLV Meisterschaften über 10 km Strasse statt. Nachdem Natalia Quednau/W50 ihre 10 km Zeit zum Vorjahr mit 45:28 Min. um 2 Min. steigern konnte, gewann sie mit 48 Sek. Vorsprung ganz souverän innerhalb von 4 Wochen den zweiten Landesmeistertitel und zeigte sich überglücklich. Teamkollege Stefan Bädermann schaffte es in 43:56 unter die Top Ten seiner AK M55.

Die strahlende Siegerin Natalia Quednau mit ihrem Teamkollegen Stefan Bädermann

Für 2 Kreise des NLV Bezirks Lüneburg fand am 1.+2. März in Munster eine Kampfrichterausbildung statt. Die

10 Teilnehmer kamen aus dem KLV Celle und dem KLV Heidekreis in das Clubheim des SV Munster nach Munster/Breloh.

Zu Beginn des zweitägigen Lehrgangs vermittelten der Lehrreferent Hermann Kohrs und die KLV Vors. des Heidekreises Anja Pauling zunächst die allgemeinen Kampfrichteraufgaben,

sowie die allgemeinen Bestimmungen der einzelnen Disziplinen. Am 2. Tag folgte ein Praxisteil auf der Laufbahn, den Sprung-, Stoß- und Wurfanlagen. 

Die Lehrgangsteilnehmenden zeigten sich an beiden Tagen nicht nur sehr interessiert, sondern brachten sich auch rege bei den Vorträgen, Übungsaufgaben und Gruppenarbeiten ein, so dass sie mit dem gesamten Grundwissen für Kampfrichter*innen sehr gut auf die abschließende Prüfung vorbereitet waren.

Nach Auswertung der Prüfungsaufgaben konnten alle Teilnehmenden der Vereine SV Munster,  Fallingbostel,  MTV Soltau, und TUS Bergen mit Stolz ihre Kampfrichterausweise entgegennehmen.

Mit dem baldigen Beginn der Sommersaison wird es ausreichend Gelegenheiten für die neuen Kampfrichter* innen geben, das erworbene Wissen in der Praxis einzusetzen.

Natalia Quednau holt Landsesmeistertitel im Crosslauf

Bei gutem Crosslaufwetter von 6 Grad und leichtem Nieselregen fanden in Rosche/Uelzen die diesjährigen NLV Crossmeisterschaften statt.

Auf der anspruchvollen Strecke mit 2 steilen Hügeln, Schotter und Sandpassagen, wurde den Läuferinnen und Läufer alles abverlangt.

Auf der Frauen- und Seniorenstrecke von 3600 m fing Natalia recht verhalten an und sammelte in den 3 Runden nach und nach einige Läuferinnen ein, sodass sie mit einem Vorsprung von 35 Sek. einem sicheren Sieg entgegen lief.

Auf der gleichen Mittelstrecke punkteten Matthias Lang Platz3/M45,Stefan Bädermann Platz4/M40 und Hans-Heinrich Krüger Platz4/M45 mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hinter dem Vorjahressieger TUS Werne mit dem Vizelandesmeister-Titel in der M40/45. Hans Röper/M65 lief in einem beherzten Rennen über die 6000 m auf Platz 5.

Beim Rahmenprogramm im Talentcross überzeugte der Nachwuchs des TUS Bergen mit Katharina Langelüddecke Platz 1, Ben Frieling Platz 2, Hendrik Hohls Platz 3 und Emil Ahrens Platz 2 auf der 1200 m Runde jeweils in der Altersklasse.

Kreis- und Bezirkscross im Heisterkamp in Bergen 21.1.2024

Gute Wetterbedingungen bei 2 Grad, verharschte Pisten im Stadion und im Heisterkampnoch tiefgefrorener Boden, bescherten dem Veranstalter TUS Bergen, sowiedem KLV Celle gute Crossbedingungen. Mit über 200 Teilnehmern wurde somit inBergen für zahlreiche Leichtathleten die Crosssaison eröffnet.

In der Königsdisziplin über 8780 m demonstrierten Markus Lindner/SV Rosche und Adam Janicki/LG Celle Land ihre ganze Klasse, die mit exzellenten Laufstil und im hohen Tempo die 8 Runden durch den Heisterkamp in 28:40 Min. absolvierten. Philipp

Weber/SV Nienhagen  landetete auf Platz 3, konnte dem hohen Tempo aber .leider nicht folgen. Insgesamt gab es für den Veranstalter 18 Bezirksmeistertitel, wobei Björn Frieling/M45 3 Titel, jeweils 2 Titel Stefan Bädermann , Till Oelrichs Fabian Krüger , Hauke Scharfenberg, Mario Cordes  und mit jeweils 1 Titel Natalia Quednau, Denise Matys, Alexandra Hebbe, ,Hans Röper, Hans-Jürgen Köhler, Nick Wendel, Gerald Christian und Adam Janicki überzeugen konnten.

Bei den Kindern und Jugendlichen gab es auch schöne Erfolge. Die jüngsten Teilnehmer in MK U10 sicherten sich mit Malte Hohls, Phil Reuer und Henry Luhmann die Plätze 1,2 und 3. Bei den Mädchen U10 belegten Frida Luhmann und Emilia Zengerle Platz 1 und 2 in der W 8 und in der W 9 kam Enna Krüger auf Platz 2. Die Kreismeisterschaften und Bezirksbestenkämpfe fanden in der M und W U12 statt. Hier hatte Emil Ahrens die Nase vorn und belegte sowohl im Kreis als auch im Bezirk den 1. Platz. in der M11. Ihm folgten aus der W 10 Levian Kieser der 1. im Kreis und 3. im Bezirk wurde sowie Hennes Knoop mit Platz 2 im Kreis und 6 im Bezirk. In der Mannschaft wurden sie zusammen Kreismeister und im  Bezirk 2.

Bei den Mädels WU12 trumpfte Katharina Langelüddecke im Kreis mit einem 1. Platz auf. Ach einem denkbar knappen Zieleinlauf belegte sie im Bezirk Platz 3, Mira Frieling beendete das Rennen als 3. im Kreis und 7. im Bezirk. Zusammen mit Lea Schimmeck 3./11 belegten sie den 3. Platz im Bezirk und Platz 1 im Kreis.

Hendrik Hohls belegte in der MU14/M12 den 4. im Kreis und 6 im Bezirk. Sein Mannschaftskollege Ben Frieling kam auf Platz 2 KM und 4 BM. Miray Karak schaffte bei ihrem ersten Rennen Platz 5 im Kreis und 8 im Bezirk. Lilith Salie WJ U18 erlief sich einen 2. Platz  bei den Kreismeistermeisterschaften sowie einen 3. im Bezirk. Auch hier gab es einen knappen Zieleinlauf und ein Platz mehr wäre möglich gewesen.

Bei den Jüngsten U10/U12 gab es stimmungsvolle Staffelläufe zum Spass aller Beteiligten.

Hier weitere Fotos von Alexander Tekin:

e.pcloud.link/publink/show?code=kZOTgeZXvbtRQP8damB0XR0o7M7JXlTIOh7

Bezirksmeisterschaften im 10 Kilometer Straßenlauf mit dem Titel für Stefan Bädermann

Im Rahmen des Wendland-Marathonlauf Lucies Lust  der IGAS Wendland, hat der Bezirksleichtathletikverband Lüneburg seine Meisterschaften im 10-km- Straßenlauf am Sonntag ausgetragen. Einziger Teilnehmer der LG Celle-Land war Stefan Bädermann. Nachdem Stefan schon im Frühjahr im Crosslauf beide Bezirksmeistertitel holen konnte, ging es nun auf die am häufigsten gelaufene Strecke über 10 Kilometer.

Am Anfang des Rennens lief Stefan noch hinter dem später zweitplatzierten Andreas Harloff /VfL Westercelle, doch vor ihm bildete sich eine schnellere Gruppe mit zwei Tempomachern für eine gute Läuferin. Dieser Gruppe konnte er folgen und erreichte in sehr guten 42:45 Minuten das Ziel.

Damit erreichte Stefan Bädermann bereits seinen dritten Einzelbezirksmeistertitel 2023.

Rewe Womansrun 2023

Am Sonntag, den 11.6.2023, fand endlich wieder der Womansrun in Hamburg statt.

Voller Vorfreude stiegen Carolin Hansen, Claudia Peters, Ellen Liedke, Heike Dageförde und Doris Kneip in den Bus, der freundlicherweise wieder von unserem Stammfahrer Stefan Kneip gefahren wurde. Während wir erst etwas über die frühe Startzeit (9.00 Uhr) gejammert haben, waren wir jetzt bei diesen Temperaturen froh, dass wir schon um 6.30 Uhr in den Bus steigen konnten.

Nach Abholung der Startnummern und T-Shirts ging es zur Aufwärmgymnastik und dann ab zum Start. Bei flotter Musik ging es für uns auf die 5 km Wendestrecke, die am Ballindamm startete. Es war zwar schon warm, aber wir sind alle gesund und  munter im Ziel angekommen. Hier unsere Platzierungen:

Carolin            4. W35                        25:57 Min.

Claudia           5. W55                        30:09 Min.

Ellen               1. W65                        31:31 Min.

Heike              1. W60                        31:33 Min.

Doris               4. W60                        32:54 Min.

In der Mannschaftswertung kamen die „Berger Heiderunner“ vom TuS Bergen auf den 2. Platz.

Das kann sich doch sehen lassen. Frohgelaunt ging es wieder nach Haus und selbst ein Stau konnte uns die gute Laune nicht verderben.

Wenn ihr Lust aufs Laufen bekommen habt, dann kommt vorbei. Unsere Gruppe läuft montags um 17.45 Uhr, wer schneller möchte, darf gern am Dienstag zur anderen Laufgruppe kommen. Infos unter 05051/1393

Bezirksmeistertitel für Jorge Cosme

Erstmalig wurden wegen eines Veranstalterproblems die Bezirksmeisterschaften vom NLV Bezirk Lüneburg und Bezirk Weser Ems gemeinsam in Delmenhorst ausgetragen.

Mit 297 Teilnehmern in der U18/20 , sowie Männer/Frauen und zum Teil starker Konkurrenz, war  es für die Leichtathleten ein gelungenes Event.

Jorge Cosme  musste über 1500m lediglich den Deutschen Vizemeister Dennis Dodt/Vfl Stade ziehen lassen und lief in starken 4:52 Min. als Zweiter ins  Ziel. Über 800m sicherte er sich den Bezirksmeistertitel in starken 2:26,35 Min. Edmund Obiri/U18 lief die 400m in 58:33 auf Platz 3, wobei er seine diesjährige Bestzeit nicht verbessern konnte. Nach einer weiteren Stunde überzeugte er in seinem ersten 200m Rennen in ausgezeichneten 25,623 Sek.ebenfalls auf Platz 3. Dylan Broadley nutzte die Möglichkeit zum weiteren Formaufbau und musste gegen die 2 Jahre ältere, sehr starke Konkurrenz antreten. Über 100m lief er in 12,37 Sek. auf  Platz 3 und in seinem ersten  200m Lauf  in  25,75 Sek. auf Platz 4 ins Ziel.

Eine Woche zuvor konnte Edmund Obiri /MU18beim nationalen Pfingstsportfest in Zeven in seinem 1. Rennen auf der anspruchsvollen 2000m Hindernisstrecke im Bezirk Lüneburg mit dem Vizemeistertitel und im Land Niedersachsen mit Platz 4 überzeugen.

Beim Landesoffenen Laufmeeting in Unterlüß fanden gleichzeitig die Kreismeisterschaften für den Kreis Celle bei optimalen Bedingungen von 23 Grad  statt.

Gleich im ersten Rennen über die 400m lief Edmund Obiri/LG Celle Land in der U18 die schnellste Zeit des Tages mit pers. Bestzeit in 56,98 Sek ein. Über 800m erlief er einen weiteren Titel in guten 2:36 Min. Auf der gleichen Distanz siegte in der M50 Jorge Cosme in guten 2:28 vor Matthias Lang/M45 In 2:36 Min.

Im abschließenden 5000m Bahnlauf sicherte sich Björn Frieling/M45 den Meistertitel mit der schnellsten gelaufenen Zeit in diesem Rennen in 18:55 Min.

Weitere Kreismeistertitel gingen in spannenden Rennen mit engen Zieleinläufen in der M8 an Malte Hohls in 3:07,5 Min., M10 Matheo Kappelmann 3:07,1 Min., M11 Hendrik Hohls 3:06,6. Min.. Hinnerk Optenhöfel siegte in der M12. Bei den Schülerinnen ginen die Titel in der W 10 an Anastasia Mertin in 301,7 Min. und in der W14 an Lennja Greve in 3:05,7 Min.

Arne Habermann und Mael Robbins ergänzten in der M8 das Podest auf Platz 2 und 3, in der M9 schaffte es Thore Frötel auf Platz 3, Emil Ahrens verfehlte nur knapp den 2.Platz in der M10. Ben Frieling, der am Vormittag beim Sponsorenlauf der Grundschule Eversen schon 20 Runden um den Sportplatz lief, wurde 3. in der M11, seine Schwester Mira Frieling belegte Platz 2 in der W9 vor Lara Schimmeck/3. und Emily Lühmann/4.. Die W11 vervollständigten Arina Yaglowa auf Platz 3 und Lea Schimmeck/5., Lis Rodemann /W11 und Lilith Salie/W15 holten sich jeweils den 2. Platz und Ylvi Köster/W14 und Alena Frieling konnten das Siegerpodest auf dem 3. Platz erobern.

 Fast alle Schüler und Schülerinnen konnten ihre Bestzeiten stark verbessern.

Adam Janicki/TUS Bergen und Tina Grethen/Grethen&Partner siegen beim 32. SparkassenLauf über 10km.

Über 400 Aktive starteten bei  guten Lauftemperaturen von 10 Grad und einem knackigen Ostwind beim 32. Sparkassenlauf und 35.Volkslauf des TUS Bergen. Bemerkenswert war die tolle familiäre Atmosphäre im Stadion unter den Zuschauern und Familienangehörigen, die den Zieleinlauf  mit kräftigem Applaus begleiteten. Durchs Programm führten Stefan Bädermann und Horst Liedke mit Aufwärmanimation am Start und bei der Moderation während der zahlreichen Läufe. Nach dem Zieleinlauf erhielten alle Teilnehmer die beliebten Minipokale und Urkunden. Trotz der unangenehmen Temperaturen gab es wieder einmal strahlende Kindergesichter im Ziel.

Der stellv. Bürgermeister Peter Meinecke erteilte die Startschüsse und nahm den Dank an den Bauhof der Stadt Bergen entgegen, die in letzter Minute die Bahn und das Stadion sehr gut präpariert hatten.

Einen besonderen Dank sprach Organisator Horst Liedke seinem 40 köpfigem Helferteam ,  dem DRK, der Stadt Bergen, der Sparkasse Celle, der Polizei und der Feuerwehr Bergen für das Verständnis und die Unterstützung bei der Planung und Durchführung der sportlichen Veranstaltung aus.

Die  Hinrich-Wolff-Schule stellte mit 140 Schülern, vor der Eugen-Naumann-Schule mit 86 ,  der  Grundschule Eversen mit 35, der Dahlhofschule Sülze mit 20 und der L;eichtathletikabteilung des TUS Bergen mit 17 Teilnehmern die größte Laufgruppe.

Bei den gut  besetzten Schülerläufen über die 1 km Distanz  ging der Siegerpokal bei den Mädchen an  Greta Runge/Grethen&Partner, vor Marieke Japp und  Thea Weber/’Dahlhof-Schule Sülze .  Den Schülerlauf dominierte  Hendrik Hohls,/Hinrich-Wolff-Schule vor Noah von Hörsten und Henk Stouten/ Eugen-Naumann-Schule.

Den 10 km Hauptlauf  absolvierte Adam Janicki/TUS Bergen in ausgezeichneten 34:46 Min., vor Till Oelrichs/TUS Bergen und Carsten Machel/Post SV Uelzen.  Bei den Frauen siegte Tina Grethen/Grethen&Partner, vor Sandra Lange/ MTV Müden und Caroline Sina aus Heide.

Über 5 km siegte überlegen Alena Frieling/TUS Bergen 22:29 vor  Nicole Zimmer/TUS Hermannsburg und Sabine Otte/Celle.

Den Männersieg holte sich Jorge Cosme/TUS Hermannsburg in ausgezeichneten 17:14 Min. vor Henrik Lange/Tri Speedys Peine und Lukas Hadrossek/TSV Hitzacker.

Die Wanderer vom MTV Soltau lobten die abwechslungsreiche Wanderstrecke im Randgebiet desTRÜPL und die ausgezeichnete Organisation, sowie die Führung durch Gerd Broch, so dass sie im nächsten Jahr noch zahlenreicher dabei sein wollen.

Beim 1,8 km Lauf siegte Doppelstarter Lukas Hadrossek/Hitzacker vor Edmund Obiri/TuS Bergen und Lennart Röhrs/Anne Frank Oberschule . Bei den Schülerinnen siegte Johanna Runge, Celle vor Alena Frieling/Grundschule Eversen und Kira Hadrossek/TSV Hitzacker.

Die Auszeichnung des jüngsten Teilnehmers ging an Moritz Dompke aus Celle.

Die 25 Euro für die größte aktivste Schulklasse bekommt  in diesem Jahr  die Klasse 3b der Eugen-Naumann-Schule in Bergen, die von ihrer Klassenlehrerin Frau Hohls betreut wurden.