Gold bei den Norddeutschen Meisterschaften im Marathon!

Bild zu Gold bei den Norddeutschen Meisterschaften im Marathon! (21.10.2010 )
Gold für Frauenmannschaft der LG Celle-Land bei den Norddeutschen Meisterschaften im Marathon

Quednau, Tewes und Bührke auf dem ersten Platz in der Mannschaftswertung AK 30 bis 45 in Bremen

Im Rahmen des 6. swb Marathon Bremen, am 19. September fanden die Norddeutschen- und Landesmeisterschaften statt. Die 42,195 km gestalteten sich an diesem Sonntag nicht optimal. Das windige und kühle Wetter, kombiniert mit vielen schmerzhaften Anstiegen, kostete den Läufern viel Kraft.

Die LG Celle-Land wurde durch Natalia Quednau, Geertje Tewes und Claudia Bührke vertreten, die sowohl als Einzelläuferinnen und auch als Mannschaft starteten. Erwähnenswert ist hierbei Claudia Bührkes freiwillige Rückstufung in eine jüngere Altersklasse um die Mannschaftswertung zu ermöglichen. Dieses Opfer wurde belohnt mit dem 1.ten Platz für die Mannschaft in der AK 30-45. Die Konkurrenz war stark, die Goldmedaille wurde mit einem hauchdünnem Vorsprung von nur 1:21 Minuten gewonnen.

Trotz großer Probleme auf der Strecke, hat sich Bührke für die Mannschaft durchgekämpft. Sie ging schon mit einiger Skepsis an den Start, konnte sie doch ihre Trainingsvorgaben nicht immer 1:1 umsetzen und zudem gerade eine Erkältung überstanden. Zielzeit war unter 4 Stunden, die ersten 20 km verliefen noch optimal, doch die zweite Hälfte konnte sie ihr Tempo nicht mehr halten. Die letzten 15 km war ein einziger Kampf. Ich dachte nur: komm, beiss, halte durch, lass deine Mannschaftskameradinnen nicht im Stich, so Bührke. Nach 4 Stunden 45 min. überquerte sie die Ziellinie.

Spannend verlief das Rennen für Geertje Tewes. Mit der guten Zeit von 3:31:13 Stunden und einem Endspurt auf der Zielgerade ließ sie ihre Konkurrentin in AK45 nur 2 sek. hinter sich und konnte sich so auf den Landes- und Norddeutschen Meistertitel in AK45 freuen.

Ihrer Mannschaftskameradin Natalia Quednau ist es nicht gelungen auf dieser schweren Strecke ihre Bestzeit zu verbessern. Trotzdem, die Endzeit von 3:13:49 hat ihr ermöglicht die Bronzemedaille in der Gesamtwertung bei den Norddeutschen- und Landesmeisterschaften und somit einen Podestplatz zu erreichen. Als ich auf die Bühne am zentralen Bremer Marktplatz gerufen wurde, habe ich alle Schmerzen vom Lauf und die Enttäuschung über die Endzeit sofort vergessen, erzählt sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.