VOLLEYBALL

Vermeidbare Niederlage im Spitzenspiel

Die SG Bergen- Wietzendorf verliert gegen SV Altencelle nach einer 3:1 Niederlage die
Tabellenspitze.
Mit einem dünnen Spielerinnen- Kader zum Heimspiel angetreten sah es für die SG nicht nach
einem Erfolg aus. Die aus der Not neu formierte Mannschaft der SG fand natürlich schwer ins
Spiel. Die Spielerinnen mussten sich erst an neue Aufgaben ihrer Positionen gewöhnen.
Altencelle spulte sein Spiel ab und hatte wenig Mühe über 15:8, 18:10 den Satz mit 25:16
zu entscheiden.
Der Satz verlief ausgeglichen. Kein Team setzte sich entscheidet ab. Erst beim 18:17 konnten
die Gäste den Satz zu ihren Gunsten nutzen und gewannen 25:19.
Im dritten Satz hatte die SG zu Beginn die Nase vor und führte 7:2 bis auch dieser Satz hart
umkämpft war. Am Ende hatte die SG das bessere Ende und siegte 26:24.
Im vierten Satz sah es zu Beginn nach einer klaren Sache für S V Altencelle aus. Doch
die Gastgeberinnen von der SG ließen nach dem Zwischenstand von 8:16 nichts unversucht
und kämpften sich bis 20:21 an den SV heran. Am Ende hatte aber SV Altencelle das bessere
Händchen und siegte 25:20. Insgesamt eine für die Verhältnisse gute Leistung der SG Bergen-
Wietzendorf, die es SV Altencelle nicht leicht machte, die Punkte aus dem Sportpark zu
entführen.
Leider konnte Dorfmark durch Verletzungen bedingt nicht antreten. Das Spiel wird allerdings
einvernehmlich zwischen den Teams und unserem Staffelleiter Dr. Michael Stüfe zu einem
späteren Zeitpunkt nachgeholt.
Für die SG kämpften: Denise Kohrs, Birgit Wendler (nicht verwandt mit dem Wendler), Ulrike
Lindhorst, Karen Schledermann, Imke Gamer, Christine Renner und Ruth Pyrke.
P.M.