Erster Heimspieltag der Volleyballfrauen in der SG Örtzetal gegen TV Jahn Schneverdingen und TV Scheeßel war erfolgreich

Beide Heimspiele gewonnen!

Die Frauenmannschaft der Volleyballspielgemeinschaft SG Örtzetal hat beide Heimspiele gegen den TV Jahn Schneverdingen und den TV Scheeßel gewonnen.

Im ersten Spiel gegen die sehr junge Mannschaft des TV Jahn lagen die SG Frauen anfangs 1:4 zurück. Doch dank druckvoller Angaben von Imke Schernikau wendete sich das Blatt zugunsten der Örtzetalerinnen: Über 6:5 und 13:8 gewann die SG den ersten Satz mit 25:14. Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs lagen die Gastgeberinnen wieder mit 0:2 zurück. Trainer Peter Feijen gab vom Spielfeldrand Tipps an seine Frauen und so wurde auch Satz zwei mit 25:10 gewonnen. Den dritten Satz begann die SG konzentriert und erspielte sich über ein 3:0, 11:3 den Satz und Spielsieg mit 25:7.

Das zweite Spiel gegen den TV Scheeßel versprach anspruchsvoller zu werden: Zu Beginn des ersten Satzes konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die SG Frauen hatten aber etwas mehr Glück und gewannen den Durchgang knapp mit 25:23.

Angriffssituation der SG Örtzetal gegen den TV Scheeßel

Im zweiten Satz hatte Scheeßel sich gut auf das Spiel der Örtzetalerinnen eingestellt, nutzte die Lücken und erspielte sich mit guten Angriffen über 8:7, 13:10 und 17:13 den Satzgewinn mit 25:14. Während der Satzpause stellte Peter Feijen seine Abwehrspielerin auf kurze Absicherung um und die SG begann stark mit 7:1 Punkten. Die guten Angaben von Stefanie Hartung und Anna Klose sorgten für Probleme bei Scheeßel, so dass der dritte Satz mit einer tollen Mannschaftsleistung mit 25:18 gewonnen wurde. In Durchgang vier schlug Imke Schernikau 12 starke Angaben, die Scheeßel entweder nicht zu ihrer Zuspielerin annahm oder der SG Block gut am Netz stand und die Angriffe entschärfte. Mit 16:5 erkämpfte sich Örtzetal ein sicheres Polster, das bis zum Satzende mit 25:17 hielt.

SG Örtzetal Mannschaftsfoto vom 28.11.2021, von hinten links: Trainer Peter Feijen, Christine Renner, Vanessa Huss, Imke Schernikau, Anna Klose, Karen Schledermann, von vorne links: Stefanie Hartung, Cathrin Michaelis