Auswärtssieg der Volleyballdamen in Hermannsburg am 26.01.2019

Die SG Bergen-Wietzendorf hat in Hermannsburg eine weitere Hürde zum Verbleib im oberen Tabellenbereich in der Bezirksklasse genommen. Die SG gewann gegen den TuS Hermannsburg mit 3:0.

Im ersten Satz spielten beide Mannschaften anfangs noch auf Augenhöhe, dann setzten sich die Bergerinnen leicht auf 10:6 ab. Beim 16:10 hatte die SG Probleme in der Annahme und der TuS kam noch auf 15:20 heran, doch die SG gewann den Durchgang mit 25:18.

Auch im zweiten Satz lagen die Bergerinnen leicht vorn. Dank starker Angaben und guter Blockaktionen zog die SG mit 12:7 davon. Trotz kurzfristig nachlassender Konzentration der SG kam Hermannsburg noch auf 11:14 und 15:19 heran. Doch die Bergerinnen behielten die Oberhand und gewannen den Satz mit 25:18.

Der dritte Satz startete mit einer Angabenserie von Dörte Rüter und es stand schnell 8:2. Dieser Durchgang schien schon für die SG gewonnen, doch beim Stand von 19:9 klappte nichts mehr. Die Annahmen wurden schlecht bis gar nicht zu den Stellerinnen gespielt und Hermannsburg kam über 15:22 noch auf 20:23 heran. Doch zwei druckvolle Angaben von Maike Penshorn ließen die SG zum 25:20 Erfolg jubeln.

SG Bergen-Wietzendorf: Frauke Bangemann, Cathrin Michaelis, Maike Penshorn, Christine Renner, Dörte Rüter, Imke Schernikau, Karen Schledermann, Britta Lenz

Dehnübungen der SG Bergen-Wietzendorf